Spieglein, Spieglein an der Wand...

Hallo meine Lieben,
so ich habs gewagt. Der erste Spiegel ist verschönert. Jedenfalls in meinen Augen. Der Küchenchef muss noch überlegen, ob ihm das erzielte Ergebnis gefällt. :) Aber erst mal wichtig... mir gefällts!! *breitgrins* Man muss schliesslich Prioritäten setzen. Nicht wahr?!
 

 
 


 
Also hab ich mir ein schnuckeliges Streich-Plätzchen im Haus eingerichtet. Jawohl im Haus!! Knaller oder? Das ich auch so lange gebraucht habe, um auf die einfachste Begründung überhaupt zu kommen. *klatschandiestirn* Das ist mir auch ehrlich gesagt etwas peinlich. :) Manchmal hat man echt eine verdammt lange Leitung. Aber nun ist alles gut und ich habe es mir in einem der oberen Zimmer mit meinen Farbeimern, Pinsel, Zeitungen und dem ganzen Gerümpel gemütlich gemacht.


 
 


 
Mein schlagkräftiges Argument... Wenn wir unsere Wände im Haus streichen, bringen wir die schliesslich auch nicht vor die Tür. *grins* Zack und die Diskussion war beendet! Kracher.


 
 


 
So und daher kann ich jetzt unter den wachsamen Augen des Küchenchefs mit dezenten knurrenden Geräuschen im Hintergrund meinem Farbwahnsinn auch im Haus fröhnen. Einzige Bedingung ist, dass ich ausser mir und dem zu streichenden Objekt nichts anderes in Farbe tauche. Also muss ich jetzt immer artig meine Socken checken bevor ich den ausgelegten Fussboden verlasse. *grins*
 
Das wäre schon ein paar mal in die Hose gegangen, aber ich habe ja jemanden der auf mich und unser Haus aufpasst. :)
 
Ich wünsch Euch was,

Kommentare:

  1. das argument,hab ich mal schnell gespeichert ;-)
    der spiegel ist schön geworden! liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      vielen Dank, dass Dir der Spiegel gefällt. Dem Küchenchef fängt es auch an zu gefallen. :)

      Ganz liebe Grüße,
      Miriam

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Spiegel ist es geworden.
    Und das Argument muss ich mir auch mal merken. Aber wahrscheinlich fällt es mir dann im richtigen Augenblick nicht mehr ein ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. dein argument ist genial *lach*...innerlich hat er sicher gedacht* wie recht sie doch hat!!!* ;-)))))....der spiegel ist toll geworden, gefällt mir richtig gut...
    schönes wochenende & liebe grüße cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Miriam,
    vielen Dank für deinen Besuch in meinem Garten ;-) und deinen netten Kommentar!
    Kannst gerne mit Liegestuhl angerückt kommen, das mit dem Kuchen kriegen wir auf jeden Fall hin.

    Dieser Spiegel ist superschön geworden, MIR gefällt er. Wenn jetzt der Küchenchef z.B. das ganz dolle doof findet mit dem Spiegel, bring ihn anstatt des Kuchens gerne mit. Also... den Spiegel. Nen Küchenchef hab ich schon. *grins*

    Allerfeinste Samstagsgrüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich habe gerade herausgefunden (sooo fix bin ich, jaha.... *augenroll*) dass du in Niedersachsen wohnst. Du müsstest dich also mit deinem Stuhl und dem Spiegel mal eben an die Grenze zu NRW begeben, dann noch so 2,5 km weiter und schon biste da. Ganz einfach.
      Ich stell schon mal den Kaffee an... Hihi.

      Löschen
    2. Der Küchenchef scheint sich langsam an den Anblick zu gewöhnen. *lach* Na dann werde ich mal schnell Kuchen backen und dann komm ich rum. Ähhhhhmmmm. NRW? Ich sitz hier an der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. *grübel* Wie weit ist denn das? Bis dahin habe ich den Kuchen vermutlich schon aufgefuttert. ;)

      Liebe Grüße,
      Miriam

      Löschen
    3. Och.... ja, dann ist das doch wohl etwas weiter als 2,5 km, weil du dann ja vermutlich irgendwo in der Lüneburger Gegend deine Farbe verteilst. *grübel* Da kann frau schon mal versehentlich unterwegs während der ca. 2stündigen Autofahrt über so'nen Kuchen herfallen, jaha.
      Dann proste ich dir jetzt mal mit meinem Kaffee zu! ;-)

      Bis die Tage!
      Das LandEi

      Löschen
  5. Hallo Miri,
    da kommt man einen Tag nicht zum Lesen und prompt stellst Du so tolle Sachen an...
    Der Spiegel ist ja wunderschön geworden, auch ein Flohmarktschnäppchen???
    Und Dein neues Nähkästchen von Opa ist der Hammer, besonders mit dem tollen alten Inhalt.
    Nun kannst Du auch ein Patchworkkissen nähen...
    Und das alte stellste jetzt bestimmt zurück zum Sperrmüll, grins.
    Und, hast Du schon Flieder für den Garten gekauft?
    Nun hab noch einen tollen Samstag,
    sonnige Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na meine Liebe,
      der Speigel ist vom Schweden und haben wir schon eine ganze Weile. Also diesmal nichts vom Flohmarkt. ;)
      Wir waren in der Baumschule und haben uns schon mal die verschieden Fliedersorten angesehen und geschnuppert. Also wir werden uns einen holen, wenn der Gärtner den Mutterboden gebracht hat und der Rasen drauf ist.

      Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag,
      Miriam

      Löschen
  6. Hi Miri!
    Da bin ich schon wieder! Der Spiegel ist traumhaft schön geworden! Was man mit Farbe doch alles so machen kann (grins)! Weißt Du schon wo der hin soll? Und wo ist Frau "Rottenmeier" hingezogen? Ich freue mich schon auf Deine nächste Idee!!! Und wie gesagt, ich würde mich freuen auf Schwatzen und Kaffee!

    Bis dann ... Kerstin :O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Du,
      der Spiel hat noch nicht sein vorläufiges Ziel erreicht. Er wandert noch ab und zu hin und her. Bin mir noch nicht sicher wo er vorerst wohnen darf. :) Wird aber!

      Den neuen Platz von Fräulein Rottenmeier zeig ich Dir gerne nächste Woche. *schmunzel* Ist gerade fertig geworden.

      Ich drück Dich,
      Miriam

      Löschen
  7. Hi Miriam,
    der ist aber schön geworden!
    Kannste gleich bei mir vorbei
    bringen ;)
    lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,
    der Spiegel ist klasse geworden! So schööön!
    Einen Streichplatz hätte ich auch gerne...
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miriam

    Lieben Dank für deinen Kommentar! Der hat mich gerade sehr gefreut, als ich ihn beim Aufstehen gelesen habe!
    Ich musste gerade ziemlich lachen als ich auf deinem Blog war, denn weisst du was ich gerade jetzt vorbereitet habe? Den Spiegel aus dem Schlafzimmer auf den Tisch gelegt, um den Rahmen zu streichen! Und jetzt wo ich noch sehe, wie toll das Ergebnis wird, bin ich noch viel motivierter, hihi!

    Ein wunderbarer Sonntag wünscht dir

    Taminchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich ja schon gespannt, wie der Spiegel aussehen wird. Ich hoffe Du zeigst dann das Ergebnis!

      Ganz liebe Grüße,
      Miriam

      Löschen
  10. Der Spiegel gefällt mir jetzt viel besser :)
    Und ich hätte noch eine "Ausrede" für Dich, die aber in
    Wirklichkeit gar keine ist: Wenn Du draußen pinselst,
    dann kommen Staub und Fliegen und wer weiß was
    noch und lassen sich darauf nieder, danach kannst Du
    alles noch mal von vorn machen. Jetzt sollten auch
    seine letzten Bedenken verschwunden sein :))

    Liebe Grüße und noch weiterhin einen streichfähigen
    Urlaub

    Sigi

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...