Confiture Caramel au Beurre salé

Hallo meine Lieben,
auf Wunsch einer einzelnen Dame und unter Anbetracht dessen, dass ihr Vorrat sich dem Ende nähert und sich erste Entzugserscheinungen zeigen, muss ich Euch noch unbedingt das folgende Rezept ans Herz legen. ;) Da es für mich zeitlich momentan unmöglich ist die Produktion für die liebe Frida anzuschmeissen, denn bei mir gehen die kleinen Gläschen hier weg wie warme Semmeln, hab ich mich entschieden lieber das Rezept kundzutun. *grins*

Aber ich warne Euch... das Zeug macht süchtig, wie nix Gutes!!
 
Ich bin da letztens auf dieses für mich total spannende Rezept gestossen und musste das unbedingt ausprobieren. Das sah einfach so verführerisch lecker aus und würde sich bestimmt fantastisch auf dem Frühstückstisch machen. Schmeckt aber auch angeblich ausgezeichnet zu lecker Eis!


 
 
 

 
Das müsst Ihr unbedingt mal ausprobieren... aber ich warne Euch. Das Zeug hat Suchtpotential und ist einfach ne Bombe. Und was noch viel schlimmer ist... Ich habe zwei Anläufe gebraucht, um aus dem Zucker nen Karamel zu zaubern. Das erste Mal hatte ich am Ende die Arktis im Topf nachgebildet. Schicke weisse Zucker-Eisberge. *lach* Und meine Geduld wurde wieder hart auf die Probe gestellt. Ich glaube ich habe ne satte Stunde gebraucht, um aus dem Zuckerberg eine braune adrette Mischung zu machen. Unfassbar, wie lange dat gedauert hat. Vermutlich gibt es da noch ein Geheimtip, den ich nicht kenne. Bin halt eigentlich küchenfremd. ;) Also nicht aufgeben und die Geduld verlieren... dat wird schon und auf keinen Fall wild im Topf rumrühren. Erst vorsichtig anfangen, wenn der Zucker im Topf langsam anfängt braun zu werden. Ist echt ne Geduldsprobe und man wird mittendrin vollkommen wahnsinnig, weil man denkt dat wird doch nie was. Das wird! Es braucht halt nur ein bissle Zeit. Nagut... ne Ewigkeit. Aber es lohnt sich!
 
Zu den Kalorien sag ich mal besser nix, denn vermutlich kann man sich die Leckerei auch gleich direkt ohne Umwege an die Hüfte klatschen. Aber man kann das auch einfach vorher mal geniessen. ;)


 
 

 
 
Aber lange Rede kurzer Sinn. Hier ist das Rezept meine Lieben.
 
Confiture Caramel au Beurre salé
 
Zutaten
 
300 g Zucker
6 EL Wasser
240 g Butter
5 g Salz
200 g Sahne
 
Zubereitung

Zucker und Wasser in einen Topf geben und auf kleiner Flamme so lange köcheln lassen bis Euch ein wunderhübsches goldbraunes Karamel anlacht. Wie gesagt... kann dauern! ;) Nicht unruhig werden und nicht unkontrolliert im Topf rühren - dann wird das schon.
Butter in kleine Stücke schneiden und dann nach und nach hinzugeben. Und vorsichtig sein, denn das Karamel ist verdammt heiss, dass Zeug kann um sich spritzen! Anschliessend das Salz hinzugeben und ca. 2 Minuten vor sich hin köcheln lassen bis die Butter und das Karamel sich adrett vermengt haben und eine trübe Masse entsteht. Den Topf dann vom Herd nehmen und die vorher angewärmte Sahne hinzugeben und ordentlich verrühren.
In Gläser füllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank bekommt die Confiture dann eine schöne streichbare Konsistenz. Man kann sie aber auch ausserhalb des Kühlschrankes aufbewahren - dann bleibt sie flüssig und soll hervorragend zu Eis schmecken!


 

 
 
Mmmmhhhh. Was für ein Gedicht. Ich glaub, dass wird es jetzt bei uns öfters mal geben. Also wenn Ihr Lust habt probiert es aus. Das Rezept hab ich übrigens von hier.  Aber denkt an meine Worte... es macht abhängig! Nicht, dass ich hier demnächst Beschwerden bekommme. Ich habe darauf hingewiesen. :)
 
 
Ganz liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Liebste Miriam,Du bist meine Heldin!!!!!!!!! :o)
    Ich DANKE Dir!!!!!!!!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Frida (die schon von Speisekammer voll mit Confiture-caramel-au-beurre träumt! :o)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam, was für ein Rezept:-). Sieht fantastisch aus. Tausend Dank für`s teilen. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miriam,
    sag mal hast du das zubereiten von Genussmitteln für dich entdeckt?
    Ich staune.
    Das Rezept hört sich super,super lecker an und genau deshalb werde ich es lieber
    nicht ausprobieren.
    Das ist nix gut für mich (wenn ich nämlich nicht selber auf mich aufpasse dann esse
    ich den ganzen Tag nur Süßkram)
    Aber dir wünsche ich viel Spaß beim futtern, ich glaub du kannst es dir erlauben.
    GGLG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Miriam!
    Das ist genau das Richtige für meine vielen Schleckermäuler hier!
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Ich selbst werde es dann auf Eis testen, morgens mag ich nämlich nichts Süßes.
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Na du kommst ja hier mit einem Rezept nach dem anderen :o)
    Aber Caramel ist nicht so mein Ding...
    Von daher freue ich mich schon mal auf das Nächste ;o)
    Ich könnt sowieso den ganzen langen Tag vorm Läppi sitzen und neue Rezepte raussuchen.
    Ich koche so gerne, gerade jetzt, wo es wieder kühler draußen ist.
    Wenn wir über 20 Grad haben, dann mag ich gar nicht kochen :o)
    Im Winter steh ich schon morgens hibbelig in der Küche und würde am liebsten sofort anfangen den Kochlöffel zu schwingen.
    Ich wünsch euch einen schönen Tag und juhu... morgen ist Wochenende!!!
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  6. Jaaa, wenn das mit Schokolade wäre...dann würde ich auch sofort loslegen.
    Aber Karamel ist nicht so ganz mein Geschmack, und bei den Kalorien, die in Deinem Rezept herum schwirren, vielleicht auch gut so.
    Such doch mal bitte nach einem guten Schokoaufstrich, probier ihn aus und dann probier ich das mal...grins.
    Ne, Nu....a reicht mir schon.
    Trotdem danke fürs Rezpet, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam!
    Lecker Karamelaufstrich!
    Habe ich auf Brot noch nie probiert, aber auf Eis kann ich mir das sehr gut vorstellen!
    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Miriam,
    das werde ich mal ausprobieren...ich liebe Karamell!
    Kann ich das wohl auch in einen Käsekuchen mit einbacken? Dafür suche ich immer noch das passende Karamell.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Du hast ja die komische Abfrage raus getan! Das freut mich! Das fand ich immer sehr lästig und wenn ich deinen Blog nicht so mögen würde hätte mich das sonst vom kommentieren abgehalten!
    Ein dickes Plus für dich!!!!

    AntwortenLöschen
  10. ... lesen sie die Pakungsbeilage und fragen Sie Miriam und den Chefkoch (lach)!
    Wow ... ich bin im Erdbeerfieber und Du im Kochwahn!!!

    Das hört sich ja wirklich superlecker an! Menno! Ich komme ja gar nicht mehr mit dem probieren hinterher! Also habe ich mir das "abgeschrieben" und auf die Liste (im Urlaub unbedingt ausprobieren) geschrieben! Denn .... ab morgen habe ich 3 Wochen Urlaub! Yeah!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Miriam,
    hab dein Rezept heut morgen im Zug gelesen. Auf dem Weg zum shoppen nach Dortmund.
    Oh, am liebsten hätte ich die Notbremse gezogen und gerufen: Halt ich muss hier raus und sofort dieses Rezept ausprobieren. Das klingst sooo lecker, obwohl ich ja echt Angst vor den Kalorien habe. Denn wenn es schmeckt, dann bin da laufend dran. Bei uns darf kein Nutella gekauft werden, da ich es sonst mit einem Löffel esse, bis mir schlecht wird. Und das ist erst soweit, wenn der Boden durchschimmert.
    Also soll ich es wagen, dein Rezept zu probieren?? Aufgeschrieben hab ich es schon mal. Vielleicht kann ich ja noch vor dem 1.Juli Bescheid geben, wie es geworden ist.
    ♥-liche Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  12. So....liebe Miriam...jetzt kommst Du auch noch mit so einem tollen Rezept um die Ecke...ich komme mit dem Abschreiben und ausprobieren kaum noch hinterher...und wenn das so weiter geht, dann war es das mit Größe 36! :)))

    Liebste Grüße

    isa

    AntwortenLöschen
  13. Das hört sich ja lecker an. Muss auf die to-do-Liste !

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam,
    wieder sowas verlockend Süßes!Mußte gleich beim Lesen von meiner Schokolade abbeißen :)Bin ja auch so ein Zuckerzahn.....
    Klingt auf jedenfall seeehr lecker,aber vor dem karamellisieren hab ich ein wenig Angst.....
    Hab noch einen schönen Abend,
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann allen Zweiflern mitteilen, dat Zeuch is waaaaahnsinnich lägga!
    Bekam von Miri solch ein Gläschen geschickt und habs mir aufs Brötchen
    getan und hat super geschmeckt! :)))
    Und jetzt hab ich auch noch das Rezept davon :)))

    LG Sigi

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...