Fundstück der Woche: ❀ Ein Lebenszeichen... ❀

Hallo meine Lieben,
vielen lieben Dank, dass Ihr alle in Gedanken bei uns seid. Ich hatte kurzfristig die Hoffnung, dass wir wieder ein bissle Normalität aufnehmen können, denn die Prognosen wurden Mitte der vergangenen Woche nach unten korrigiert. Aber nun... bricht wieder das Chaos in mir aus, denn die Prognosen wurden erneut angepasst und nun ist weiterhin mit dem höchsten historischen Wasserstand seit 1855 zu rechnen.

Mir gehts im Moment gar nicht gut. Es ist so unfassbar, was die Natur für eine Kraft entwickelt und man selbst steht hier und kann es gar nicht glauben. Man fühlt sich irgendwie hilflos, aber nicht allein. Es sind so wahnsinnig viele Menschen hier, die Tag für Tag mit einem gegen die nahende Bedrohung kämpfen. Die vergangenen Tage habe ich mit all diesen Menschen Sand in Säcke gefüllt. Diese Hilfsbereitschaft gibt einem eine besondere Art von Geborgenheit. Es ist ein einzigartiges Gefühl, dass man kaum beschreiben kann. Danke an alle diese Menschen, die von überall herkommen. Egal ob persönlich betroffen oder nicht. Sie sind einfach da und helfen. Ich bin sprachlos über so viel Herzblut, dass die Menschen zusammenschweisst. Diese Momente sind kostbar! In dieser dunklen Zeit halten alle zusammen, jeder hilft jedem.


 
 
Die letzten Tage haben wir damit verbracht unzählige Sandsäcke zu befüllen mit all diesen anderen uns unbekannten Menschen. Obwohl die Sonne vom Himmel strahlt und vermutlich sich jeder was besseres vorstellen könnte, wie das Freibad zu entern, sind so wahnsinnig viele Leute hier zusammengekommen und helfen. Stehen hier mit Schaufeln und Säcken und geben einfach alles. Heute werde ich nicht erst zur Arbeit fahren, sondern alle meine Energie in das Befüllen von Sandsäcken stecken. Ich hoffe, dass jeder einzelne Sack ein Stück zur Rettung des Deiches beitragen kann und die Chance erhöht, dass nicht noch mehr Leid angerichtet wird. Egal wo dieser Sack zum Einsatz kommt.


Die Elbbrücke wurde gestern Abend um 22 Uhr gesperrt für sämtlichen Verkehr. Selbst die Bahn kann die Brücke nicht mehr nutzen. Dies ist in den letzten Jahren noch nie wegen Hochwasser vorgekommen. Diese Vorsichtsmassnahme beruhigt mich nicht wirklich. Diese Brücke ist ein wichtiges Bindeglied für uns. Auf der anderen Seite wohnen unsere Freunde, dort gehen wir einkaufen und ich muss dort rüber zur Arbeit. Die nächste Brücke ist ein weiter Umweg und ob die frei ist... Ich weiss es nicht.

 
Am Mittwoch Abend bzw. Donnerstag Nachmittag soll nun mit den höchsten Ständen gerechnet werden. Voraussichtlich ist momentan 10,15m zu erwarten. Ob die Berechnungen tatsächlich stimmen, vermag keiner wirklich zu glauben, denn mit solch hohen Zahlen kann und wurde bisher noch nicht zuverlässig gerechnet. Ich kann meine Panik und meine Angst gar nicht in Worte fassen. Sie ist sichtbar und mittlerweile so präsent, dass mir sogar das Schlafen schwer fällt. Oft wach ich auf und starre aus dem Fenster und bin jedes Mal froh, wenn ich kein Wasser sehe. In den letzten beiden Tagen hat sich die Elbe so viel Raum genommen... Es ist einfach unbeschreiblich, wie schnell das alles hier gerade vor sich geht. Ich hoffe, dass die Deiche ihren Dienst erfüllen und sich tapfer den Fluten stellen.



 
Ich habe immer noch nicht den Kopf frei, um mich hier wieder regelmässig blicken zu lassen. Ich denke, dass wird noch etwas dauern... vor allem ist das davon abhängig, was sich diese Woche bei uns tut. Ich freu mich aber jeden Abend, wenn ich bei Euch ein Stückchen Normalität tanken kann... auch wenn ich mich im Moment nicht melde und mich nicht bei Euch sichtbar mache.
 
Aus diesem Grunde möchte ich auch an diesem Montag das Fundstück der Woche ausrufen... auch wenn ich selbst heute keines präsentieren werde. Ich erfreue mich heute einfach an Euren Fundstücken und wünsche mir, dass Ihr mir heute wieder ein paar Schmuckstücke zeigt und mich ein bisschen an Eurem Leben teilhaben lasst und mich auf diese Weise einfach ein bisschen von der momentanen Lage ablenkt. Mir ein bissle Normalität schenkt.
 

 
 
Ich bin froh, dass Ihr alle da draussen seid und mit uns bangt und hofft. In Gedanken einfach da seid. Es ist ein tolles Gefühl nicht alleine hier draussen zu sein. Ich danke Euch vielmals!!! Ich kann es gar nicht Worte fassen, wenn ich Eure Kommentare lese und meine kleine Äuglein ganz feucht werden, weil ne "Fliege" vorbei gehuscht ist. *schnief* Ich drück Euch alle.
 
Also meine Lieben ich zieh dann mal wieder mit meiner Schaufel los, um meine kleine Welt zu retten,
 

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    ich bewundere auch diesen tollen Zusammenhalt in dieser schweren Situation! Es ist nur schade, daß wir erst in der Not zusammenrücken! Auch bei uns war das damals so, leider kocht aber nachher wieder jeder sein eigenes Süppchen und von Zusammenhalt ist nichts mehr zu merken!
    Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, daß die Deiche und Dämme halten!
    Wir hatten gestern nach einem starken Gewitter wieder angstvolle Stunden! Viele Gemeinden in der Umgebung hat es heftig getroffen! Zum Glück hat unser Fluß es geschafft! Als ich gerade aufgestanden bin, hab ich gesehen, daß er wieder normalen Pegelstand hat!
    Ich drück Dich mal dolle, halt die Ohren steif und gib die Hoffnung nicht auf!
    Alles Liebe
    Janet

    AntwortenLöschen
  2. Ach Süsse, ich hab schon wieder Tranchen in den Augen, wenn ich das lese. Ich hoffe so sehr, dass Ihr verschont bleibt!!! Was soll ich sonst dazu schreiben?!?! Mir fehlen einfach die Worte!
    Drück Dich und denk an Euch!
    Alles Liebe
    Domi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen meine Liebe,
    Danke für Dein kleines Lebenszeichen.
    Ich drück Dir so die Daumen, Euch allen, dass Ihr gut davon kommt.
    Ich drück Dich ganz fest, halt Dich tapfer und wenn's hilft, setze ich auch nachher mein Fundstück ein. Als kleine Ablenkung für Dich.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. von mir auch ein dicker drücker! ich bang emit euch, und hoffe, das alles gut geht!
    fundstück hab ich diese woche leider keines, ich lag über´s we im bett, mal schaun, wie ich heute in die arbeit komme...liebe grüße, sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam,
    ach meine Liebe, es ist alles so furchtbar, man sitzt vor dem TV und schaut ganz entsetzt über das viele Wasser und könnte nur so heulen. Wie muss es erst einmal sein, wenn man es wirklich hautnah erleben muss. Die Hilfe von so vielen Menschen ist unglaublich. Ich drücke ganz ganz fest die Daumen, das alles gut geht. Ganz ganz liebe Grüße
    Deine Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, Du Arme! Sei herzlich umarmt. Ich bin in Gedanken bei Dir und allen anderen , die z.Zt. mit dem Hochwasser kämpfen. Einfach schlimm. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miriam,
    Du bist nicht allein!Wir alle hier denken an Euch!
    Du bist stark!stärker als Du denkst!
    Ich weiß,dass es schwer ist,aber nur die Sache ist verloren, die man aufgibt,und Ihr kämpft!!!
    Ich drücke Dich ganz fest!
    Frida

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam!

    Bestimmt wird alles gut werden!! :-)
    Ich finde es toll, dass alle zusammen halten und mit anpacken!
    Ich denke auch weiterhin an Euch!

    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Miriam,

    wir denken weiterhin an euch und drücken die Daumen, dass alles gut geht. Ich fahre ja auch jeden Tag über die Elbe und es ist echt Wahnsinn wie hoch der Wasserstand jetzt (im Gegensatz zu Samstag und auch gestern) ist. Da kann man nur Angst bekommen und das Beste hoffen.

    Viele liebe Grüße
    von Franzi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Miriam,
    schön,wieder ein kleines Lebenszeichen und dem aktuellen Zwischenstand bei euch zu bekommen!
    Denke auch oft an dich und hoffe,daß ihr diese Woche auch unbeschadet und trocken über die Runden bringt.
    Ich drück dir ganz feste beide Daumen!
    Fühl dich umarmt!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Miriam,
    Du brauchst absolut kein schlechtes Gewissen haben dass du dich nicht blicken lässt oder ein Fundstück zu zeigen.. Seit deinem letzten Post ist allen klar wieso.. Also mach dir keine Gedanken deswegen.

    Toll der Zusammenhalt!! Ich hoffe dass das Wasser bald zurück geht und nicht noch mehr Schaden anrichtet! Die Deiche müssen halten..
    Alles gute für euch!!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Miriam,
    wenn man das nicht selber am eigenen Leib erfährt, kann man das ganze Ausmaß wohl nur erahnen. Du hast deine Gefühle und deine Angst sehr schön in Worte gefasst. So geht es ja gerade sehr sehr vielen Menschen.
    Ich wünsche Euch von Herzen, dass Eure Arbeit und Mühe belohnt wird und die Deiche halten!
    Viele liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Miriam,
    oh wie schön von dir zu lesen. Jeden Tag denke ich an dich und drücke die Daumen. Für dich und alle anderen. Inzwischen habe ich schon ein paar Mal auf der Internetseite von Hohnstorf die aktuellen Berichte zum Hochwasser gelesen. ( irgendwer schrieb von Hohnstorf, also denke ich du wohnst dort) Dabei habe ich natürlich auch ein paar Bilder deiner Heimat gesehen. Schön ist es bei euch am Fluss - solange er gemütlich dahinfließt.
    Die aktuellen Bilder sind schrecklich, aber auch die vielen Helfer gemeinsam mit den Betroffenen sind im Einsatz zu sehen. Schön, dass ihr Hilfe habt.
    Und wenn du wirklich möchtest, dass die (deine) Aktion "Fundstück der Woche" auch heute läuft, dann werde ich mitmachen.
    Süße, wir hier denken alle ganz doll an dich, drücken die Daumen und hoffen gemeinsam mit dir.
    Fühl dich ganz umarmt von
    Katja

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke ganz fest an euch und wünsche dass das Wasser schnell zurück geht
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  16. Mit dir habe ich heute gar nicht gerechnet.jetzt muß ich schnell
    ein Fundstück fotografieren.
    Ach Miriam, ihr tut mir da alle so leid.
    Man kann sich das gar nicht vorstellen, wenn man nicht selber
    betroffen ist. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen,dass du Nachts kein Auge zumachst.
    Ich halte dir (euch allen) ganz fest die Daumen das es nicht
    schlimm wird. Fühl dich ganz fest gedrückt.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Miriam,
    es ist schön von dir ein kleines Lebenszeichen zu hören. Ich denke oft an dich und habe mich immer wieder gefragt, wie es dir wohl geht. Ich drücke euch weiterhin die Daumen und wünsche euch viel Kraft.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Miriam,
    Ich bin froh von dir zu hören.
    Ich Drücke euch weiter fest die Daumen.

    AntwortenLöschen
  19. ich drücke weiterhin,ganz feste die daumen,das die deiche halten. man fühlt sich so ausgeliefert.bei uns ist im letzten jahr wasser in unsere wohnung gekommen.man bekommt so eine panik und das waren nur 20 cm in der unteren etage...denke an dich und wünsche dir viel kraft.liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Miriam,
    ich drücke Dir nach wie vor ganz fest die Daumen.Nachdem auch ich jetzt gesehen habe, dass Du aus Hohnstorf kommst,
    verfolge ich natürlich den Live-Ticker.An ruhigen Schlaf ist auch bei den meisten "Nichtbetroffenen" nicht zu denken glaube
    ich.Zu sehr verfolgen einen die Bilder, die man tagtäglich zu sehen bekommt.Wenn ich einen Blog hätte, hätte ich bei Deinem
    Fundstück der Woche auch gerne mitgemacht.Bei mir wären es 2 Ballonflaschen (wie die von Vicky) gewesen, die ich auf
    unserem Dachboden per Zufall gefunden habe.Ich habe laut vor Freude gekreischt.So ein toller Zufallsfund von den ehemaligen
    Eigentümern wie so viele andere Dinge (alte Baulampen, Leitern usw.) einfach zurück gelassen.Mich freuts.So, nun bleibt
    stark und fühlt Euch nicht allein.Ganz liebe Grüße.Christina.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Miri!
    Wie schön von Dir zu hören, wenn auch nichts Gutes! Mensch!!! Das ist doch echt doof und bescheuert, um es mal "nett" auszudrücken! Ich drücke Dir auch jeden Tag ganz feste die Daumen! Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es sein muß, wenn das Wasser durchbricht und Deine Panik kann ich vollstens verstehen! Unser Hausmeister meiner Arbeitsstelle (mein Lieblingshausmeister) ist seit dem Wochenende mit der Freiwilligen Feuerwehr abgerückt Richtung Lauenburg! Er hat heute bei uns auf der Arbeit angerufen und gesagt, dass er erst nächste Woche wieder zur Arbeit kommt!

    Liebe Freiwilligen Helfer! Ihr seid die GRÖSSTEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Miri, ich drück Dich ganz fest und hoffe es geht alles gut!

    Ganz liebe Grüße auch von der
    Tüdelütkerstin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Miriam,
    alles Gute für euch.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Miri,
    ein wunderschöner berührender Post! Ich hoffe für alle, das es nicht noch schlimmer kommt! Ich bewundere die vielen Menschen die freiwillig helfen! dieser Zusammenhalt ist einfach großartig!

    Alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  24. Sehr schöne Worte, liebe Miriam, ich fühle mit Dir und den betroffenen Menschen in Deinem Umfeld...Drücke Euch weiter alle Daumen und bin in Gedanken bei Euch!

    Liebste Grüße

    Isa

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Miriam
    Deine Worte berühren sehr und Eure Lage ist so furchtbar. Ich hoffe sehr, daß es endlich wieder bergauf geht. Hoffentlich halten die aktuellsten Dämme.
    Das so viele Menschen zusammen helfen und zusammen halten ist ganz toll und das Positive aus dieser Schreckenszeit.
    Ich drücke Euch weiterhin ganz fest beide Daumen.
    Ganz liebe Grüße von Lina

    AntwortenLöschen
  26. Melde gehorsamst Befehl Stück Normalität schenken ausgeführt ;o)

    Drück Dich
    Ivi

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Miri,deine Worte sprechen mir aus den Herzen genau so erlebe ich die letzten Tage bei mir im Umfeld.

    Ich drücke uns ALLEN die Daumen dass alles gut wird.

    Liebe Grüße zu dir.

    Heike

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Miriam,
    denke ganz doll an Dich.
    Drück ganz fest die Daumen.
    GGGGGGGGGgggglG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Miriam,
    ich bin eine stille LEserin deines Blogs und ich kann kaum in Worte fassen, wie furchtbar ich all das finde, was da z. Zt. passiert. Ich wünsche euch alles Gute und drücke die Daumen, dass ihr verschont bleibt. Euch allen ganz viel Kraft. Wir denken an Euch.
    Liebe Grüße, Sabine aus Stolberg

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Miriam,
    es tut mir unendlich leid, ich drücke dir die Daumen und finde es großartig, dass du nun in die Zukunft schaust!
    Ich hatte leider kein Fundstück...aber...ich halte die Augen auf!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  31. Hallo liebe Miriam!
    Ich habe diese Woche kein Fundstück, beim nächsten Mal (wenn ich eins finde;-))!

    Immer wenn ich im TV etwas über die Flut sehe und höre, denke ich IMMER automatisch an DICH!!!
    Ich wünsche Euch alles, alles GUTE, viel Kraft und drücke ganz fest alle Daumen dass ihr verschont bleibt!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  32. Hey Miri... Alarmstufe 4 ja?
    Sch... ich sitz hier und bin absolut fassungslos und bin in Gedanken die ganze Zeit bei euch!!!
    Ich hoffe es hört früher auf zu steigen und verschwindet schnell wieder... auf den Luftaufnahmen sind das alles so knapp aus an den Deichen.
    Oh man ich bete für euch.
    alles alles Gute
    Vicky

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Miriam,

    hier unten im Süden hat es heute Nacht wieder geschüttet wie wenn es kein Morgen gibt.
    Ich hoffe, es hört endlich auf, da das ganze Wasser ja wieder zu Euch hochschwappt.
    Wir wohnen auf einem Berg und unser Fluss ist unterhalb von uns. Vor ein paar Jahren wurden hier Schutzmaßnahmen getroffen und daher ist nichts übergelaufen.
    Bis heute Nacht - viele Keller wurden heute Morgen ausgepumpt und eine Unwetterwarnug für uns am Bodensee ausgerufen.
    Dennoch ist unsere Situation nicht so prikär wie bei Dir.
    Daher sind meine Gedanken immer bei Dir und Deine Lage wird auch oft erwähnt.
    Also, wir denken alle an Dich.

    Ich schick dem lieben Petrus jetzt endlich nochmal ein Donnerwetter hoch, damit er das mit seiner Blase in den Griff bekommt. Noch mehr Wasser vertragen wir nicht.

    Halte durch !!!

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Miriam,

    ich verfolge es hier im TV und per Telefon mit meiner Verwandschaft, die auch betroffen ist. Es fehlen mir einfach die Worte und ich glaub keiner kann dieses Drama nachvollziehen. Miriam, ich kann nur sagen in Gedanken bin ich bei Dir und allen Betroffenen. Haltet durch und vor allem zusammen.

    Ganz ganz liebe Grüße, Kraft und positive Energie sendet dir Ela

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Miri
    Keiner der nicht betroffen ist kann sich das ganze Unglück vorstellen. Ich hoffe für Euch dass Ihr verschont bleibt. Ein bisschen Glück gehört dazu. Machtlos, aus der Ferne schauend sende ich Dir ganz viele liebe Grüße. Ich drücke die Daumen ganz doll für Euch!
    ♡lichst Marika

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Miriam,
    es tut mir für alle Menschen, die betroffen sind so leid!!
    Ich denke an dich und drücke ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  37. Dankeschön! :)
    Ich hoffe das es bei euch ganz bald wieder bergauf geht!!!!!

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Miriam,

    wo wohnst du denn, in Hohnstorf? Wir leben in Bleckede und sind ebenfalls betroffen. Uns hat man quasi schon die Evakuierung in Aussicht gestellt, die jetzt allerdings erstmal wieder auf Eis gelegt wurde. Ich hoffe sehr, dass das unnötig sein wird.
    Die gleiche Solidarität und das Zusammengehörigkeitsgefühl, das du beschreibst, haben wir hier auch erfahren und es ist ein gutes Gefühl. Andererseits wird man durch solch ein Ereignis auch darauf hingewiesen, dass man mehr Demut vor der Natur zeigen sollte. Letztendlich ist sie doch stärker als der Mensch ...

    Ich wünsche uns allen Glück und dass unsere Deiche uns beschützen mögen.
    Liebgruss, Jutta

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Miri!
    Ich denke die ganze Zeit an Dich und immer wenn im Radio Lauenburg erwähnt wird,
    mache ich laut! Jetzt singt der Pegel langsam und ich grübel darüber nach, wie
    es Dir wohl geht und ob du "Glück" gehabt hast! Ich hoffe für dich, dass du mit
    einem "blauen Augo" davon gekommen bist!

    Wollte mich nur melden und hoffe wirklich, es geht dir gut!

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...