Etwas Kohle schütten...

Hallo meine Lieben,
ich weiss nicht, wie oft der Küchenchef schon um dieses komische Ding rumgeschlichen ist. Da wir noch keinen Kamin haben, haben wir so ein Ding noch nicht gekauft. Da möchte der Küchenchef dann irgendwann mal das Kaminbesteck unterbringen. Nennt man das so? *grübel*
 


 
Naja, jedenfalls waren wir letztens mal wieder zum Abendbrot bei meinem Opa und der Gute fragt mich dann glatt, ob ich nicht einen Schirmständer gebrauchen könnte. Der Küchenchef und ich gucken uns grübelnd an... Mmmhhh erst mal gucken und dann entscheiden. :) Dann zückelt mein Opa aus seiner Garage so ein Dingens das der Küchenchef schon die ganze Zeit rumgarnt. Ist doch der Wahnsinn, oder? Ich habe auch prompt wieder was dazugelernt. ;) Das ist mal ne Kohlenschütte. Wir haben immer gedacht das stellt man sich schick vor den Kamin. *grins*


 
 

 
 
Aber wenn man sich die Form ne Weile betrachtet, hätte man auch selbst drauf kommen können. Oder auch nicht! Ich hätte es vermutlich trotzdem nicht erraten. * amkopfkratz* Aber egal. Macht sich super vor unserem Spiegel und ist ein schöner Kontrast zum vielen weiss. Und das ist doch das Wichtigste! *breitgrins*

Ich musste heute morgen leider feststellen, dass meine geliebte Neue auch einen gewissen Nachteil mit sich bringt. *schnief* Die gute Annabell hat ja diese wundervollen riesigen Blüten, in die ich mich unsterblich verliebt habe... aber mit Regen können diese Blüten nicht wirklich umgehen. Gestern haben wir ordentlich was abbekommen! Gut für den Rasen, aber schlecht für meine neue weisse Lady. Einige Blüten lagen heute geknickt am Boden und zieren nun Vasen im Haus. Das musste ich heute erst mal verdauen. Wenigstens hat sie mich beim Frühstück auf diese Weise herzlich angestrahlt. Die Blüten halten so richtig viel Wasser und bekommen dann heftig Übergewicht. Wahnsinn. So verzaubert sie mich zumindest momentan auch ein bissle im Haus und nicht nur auf der Terrasse.
 
Ganz liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Wow, die Kohleschütte sieht ja toll aus. Ein richtiges Fundstück:-) und dann erst noch vom Opa...! Meine Annabelle ist dem Regen auch zum Opfer gefallen. Sieht ziemlich unschön aus! Leider!!! Hab` einen wundervollen tag, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,
    jaja, hier ist auch so einiges unterm Regen umgeknickt, aber immerhin hat es endlich mal wieder geregnet!
    Deine Kohlenschütte ist ein echtes Prachtstück, egal, als was sie letztendlich verwendet wird. Ich mag solche Brüche zur restlichen Einrichtung.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Fundstück! Viel schöner für das Kaminbesteck als diese doofen Ständer die man sonst nur bekommt. Vielleicht kannst du die Anabell ein wenig anbinden, solange sie noch nicht fest verwurzelt ist, um ihr ein wenig Standfestigkeit zu geben.
    Liebe Grüße, Lilli

    AntwortenLöschen
  4. Oje das arme Ding.... Aber es kommen ja neue Blüten :o)
    Ich wär im Leben nicht drauf gekommen was das für einen Sinn hat euer neues Teil :o)
    Aber das Kaminbesteck später macht sich bestimmt super darin!!
    Gestern kam schön Regen runter aber so richtig dolle war das hier nicht.
    Hecke muss ich trotzdem wässern heute :o( Aber es soll ja ab heut Abend bis morgen den ganzen Tag regnen. Ich würde es mir echt mal wünschen...
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Miri,
    das hätte ich im Leben nicht gedacht, das sich mal Jemand für eine Kohlenschütte interessieren würde.
    Vielleicht hast Du ja meinen Post über mein ungewolltes Shabby-Leben gelesen und weist das ich mit Kohleöfen und den dazugehörigen Gerätschaften groß geworden bin (hihi groß bedeutet in diesem Fall bis ich ausgezogen bin und noch lange danach!)
    Aber Du hast Recht vor dem Spiegel macht sich das Teil richtig gut und umfunktioniert als Schirmständer erfüllt es nun auch noch einen Zweck.
    Tja mit dem regen und der Annabell das ist so eine Sache, denn leider braucht es nicht solchen starken Regen, leichter Dauerregen hat genau denselben Effekt.
    Dir noch eine schöne Woche und liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Miri,
    Dein Opa hat so ein Wunderhaus. Immer wieder zieht er etwas neues tolles aus seinem Hut, bzw. Eckchen...
    Darin wird das Kaminbesteck bestimmt mal toll aussehen.
    Die weiße Hortensie heißt Rispenhortensie und verträgt auch etwas mehr Sonne als die anderen.
    Und ich musste für die Flasche nix auf Mallorca lassen. Habe nämlich einen Vielflieger als Mann, der darf immer zwei Koffer a' 23 kg mitschleppen. Und das wird natürlich reichlich von mir ausgenutzt...grins!
    Nun hab einen schönen Tag und genieße die Annabelle
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Da waren mal Eierkohlen drin, die lassen sich schütten.
    Tolle Aufgabe, die sie nun hat. Sei es als Schirmständer
    oder als Aufbewahrung für das Kaminbesteck :)

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. Ich sag´s ja immer wieder! Ich muß mal in das Haus vom Opa!
    Und die Kohlenschütte ist super als Schirmständer und sieht klasse aus in der Ecke!
    Ich würde sie auch tatsächlich für Schirme nutzen! Wer hat schon so´n tollen Schirmständer!

    Das mit der Blume ist doof! Du hast aber auch ein Pech! Da könntest Du schon glatt ein Buch draus machen: Miris Kampf mit den Hortensien TEIL 1 (lach)!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miri!
    Meine Oma hatte früher auch so eine Kohlenschütte!
    Dein Opa ist ja wirklich eine echte Wundertüte!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Miri,
    diese Kohlenschütten scheinen so ein Männerding zu sein... Bei unseren letzten Flohmarktbummel schlich der Herr auch um so ein Teilchen herum, hat sich wohl aber nicht getraut es mitzunehmen, da meine Reaktion ihn wohl nicht überzeugte... Tse, wenn ich mich jedesmal davon abhalten lassen würde...Und ich wollte doch wirklich nur wissen, wo er sie hindrapieren wollte...

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. das ist eine tolle idee,eine kohlenschütte für das kaminbesteck zu nehmen.liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  12. Ähm, dat will ick nich sehen! Sowas ne ne!
    DA WERDEN ALPTRÄUME lebendig! Kleiner Schwank aus der Jugend gefällig?
    Ich war süße 20, erste eigene Wohnung ... 5ter Stock Altbau! .... Kohleofen ... kein WarmWasser bzw. nich mal ein BAD ... und nach 8 Stunden Arbeit ... nem zweijährigen der nich gewillt war die Treppen bis ins Dach zu steigen ... dazu eben jenes Teil voll mit Kohlen ... nen Eimer mit Anmachholz und zwei vollen Beuteln Einkäufe ... IN DEN FÜNFTEN STOCK IM ALTBAU (3,5 Meter hohe Decken).... ich will sowas nie wieder sehen ... wuah

    *gg*
    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...