Fundstück der Woche: Statt Rasen ne Menge Unkraut

Hallo meine Lieben,
wir haben ja vor zwei Wochen unseren Rasen gesät. Ein bissle kommt auch so nach und nach zum Vorschein, aber was auf jeden Fall bombig wächst ist das hier... mein Fundstück der Woche.


 
 
Unkraut wohin das Auge blickt. Schickes Quaekgras und anderes Zeugs bewuchert uneingeladen den Platz, der für unseren Rasen vorgesehen ist. Frechheit! Da denkste... Ja endlich wird es grün und dann ist dat das falsche grün. *schnief* Wir zupfen hin und wieder etwas raus... aber das ist echt wahnsinnig viel. Das hab ich nicht bestellt! Ich weiss, dass der Rasen noch etwas braucht. Vermutlich noch nen paar Wochen, aber ich halts nicht aus! Ich will endlich morgens schön entspannt barfuss über das satte noch leicht feuchte Gras laufen. Mit ner leckeren Chai Latte oder nem Kaffee. Das wäre mein Wunsch für diesen Sommer. Ob mir der noch erfüllt wird? Ich weiss nicht. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
 
So und nun zeig ich Euch noch nen bissle von unserem "Rasen"... So sieht es momentan bei uns aus und wir... besser der Küchenchef verfeinert so nach und nach die Sprengtechnik zum Rasenbewässern. Jetzt dauert es abends nicht mehr 4 Stunden sondern maximal 3. Toll, oder? Kann man die Ironie hören? Also ich finds ja klasse, dass der Zeitaufwand sich reduziert, aber es wäre klasse, wenn es nur noch 1-2 Stündchen dauern würde, damit man abends auch noch ein bissle Zeit gemeinsam auf unseren Liegestühlen verbringen könnte. *schnief*


 
 

 
 

 
 
Ich wünsch Euch einen sonnigen Start in die Woche und bin gespannt, was Ihr wieder Spannendes ausgegraben habt,

 

Kommentare:

  1. Liebe Miriam, lass den Kopf nicht hängen wegen des bisschen Unkrauts und wegen der Zeit, die das Gießen dauert - Euer Rasen sieht doch schon echt toll aus! Wunderschön, wie das Grün sich durcharbeitet. Ihr werdet einen wundervollen Rasen haben, in dem auch paar Unkräuter nicht stören werden. Irgendwann werdet Ihr über die viele Arbeit lachen und sagen "Weißt Du noch, damals, als wir hier noch Acker hatten, was war das für 'ne Arbeit!" Ich seh Dich schon an einer gedeckten Kaffeetafel im Garten zwischen ganz viel Deko.... Wird super werden. Ganz liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Miri!
    Der Rasen wird nie so, wie man ihn gerne hätte! Und Du wirst immer Unkraut im Rasen haben, dass kann ich Dir jetzt schon versprechen! Und ein Golfrasen soll es doch auch nicht werden! Laß Dir Zeit und und zähl nicht jeden Unkrauthalm! Und wenn er erst einmal richtig schön dicht gewachsen ist und gemäht ist, dann fallen die Unkräutchen gar nicht mehr auf! Und wie nächstes Jahr wirst Du Dich ärgern, dass Du Dich dieses Jahr soooo darüber geärgert hast!

    Genieße das schöne, herrliche Sommerwetter! Setze Dich auf Deine Terrasse und schau in den Himmel! Der ist ja sowas von blau!!!!! Und keine Unkraut (lach)!

    Was meinst Du wie mein Rasen aussieht! Und ich habe gefühlte 3 Fußballplätze um mein Haus!

    Ärgere Dich nicht :O)

    Einen schönen Wochenstart wünscht Dir
    Deine Kerstin

    P.S.: Schön wieder von Dir zu hören :O)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Miri,
    davon kann ich auch ein Lied singen...
    In unserem Garten ist fast nur Löwenzahn und so gut wie kein Rasen.
    Hier stehen große Linden die uns aber auch wirklich alles versauen.
    Auch die neue Hecke verabschiedet sich von Tag zu Tag mehr.
    Aber das haben wir dem Vermieter vorher gesagt.
    Wir können hier nicht sprengen (Kein Stromanschluss, kein Wasseranschluss, NÜSCHT draußen) und jeden Tag mit 6 Eimer runterlaufen und dafür auch immer teuer Leitungswasser nehmen, NEIN danke!!
    Der ist doch selber schuld dass hier alles verbrennt und nix richtig anwächst!!
    Bei euch wird sicherlich noch ein wunderschöner Rasen anwachsen.
    Habt nur Geduld...
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miri!

    Also, wenn ich jetzt mal desillusioniert berichten sein soll, würde ich sagen "Genießt noch mal die Zeit, bevor der Rasen und die Blumen in vollem Wachstum sind - und das im Hochsommer"... . Denn, danach geht es erst so richtig los... . Wir wässern hier ewig stundenlang. Sonst sieht der Rasen aus wie eine Steppe...und die Blümchen erst! Gerade die neu gepflanzten!

    Nein, will aber frohen Mutes sagen, dass er doch schon super aussieht!

    Aber: Könnt Ihr noch eine Bewässerungsanlage in den Rasen integrieren :-) :-) ?:-)
    Unterirdisch, meine ich.:-) :-)

    Das möchte ich unbedingt bei uns durchsetzen! Und wenn es Millionen verschlingt! (Kleiner Scherz)

    Ja, das bewässern dauert am Anfang! Wir mussten unserer Löchher auch mit Rasensaat flicken. Und neu angepflanzte Dinge schlucken noch viel! Später stellt Ihr Euren Sprenckler auf und seid bestimmt entspannter! Könnt Euch dann gemütlich auf die Terrasse setzen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Montag!

    Lieb gegrüßt von einer abendlich mannlosen Trix, die auch gerne mehr Zeit mit diesem verbringen würde, wenn nicht das Bewässern wäre...puh! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Miri,
    es wird,glaub mir,aber Du musst geduldig sein!
    Bald wirst Du über einen grünen Teppich barfuß laufen...und sich ärgern dass man den wieder mähen muss :o)
    Ich danke Dir für Deine lieben Worte!und wünsche Dir einen schönen,stressfreien Wochen start!
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  6. Morgen Miriam - ja so ein neuer Rasen erfordert schrecklich viel Geduld!!!! Für euren neuen Rasen wäre ein wenig mehr Regen und weniger Knallsonne bestimmt entspannter gewesen - so braucht er seeehr viel Zuwendung - also Zeit!!!
    Aber denke immer daran, wie er sich dann anfühlen wird - das wird fantastisch sein....
    PS: am Anfang sehen die immer so fleckig aus und Unkraut ??!! - echt ääätzend - da stimme ich Dir zu.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Ach, Miriam ...
    du hast mein Mitleid!!!
    Aber, glaube bitte daran, dass du bald wirklich schön entspannt barfuss über das satte noch leicht feuchte Gras laufen wirst.
    Denn der Glaube versetzt Berge und lässt vielleicht dein Gras schneller wachsen!!! ;)
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,
    Du wirst ganz sicher noch in diesem Sommer barfuß über dein Gras laufen und es genießen! Aber ich kann Dich sehr gut verstehen, denn so erging es mir vor 2 1/2 Jahren auch, als wir damit begonnen haben, unseren Garten anzulegen. Gut, ich hatte einen kleinen Vorteil - den Rollrasen. Ich musste nicht warten bis er wächst, sondern nur bis er endlich liegt ;o)

    Ganz viele liebe Grüße und Dir einen wunderschönen Tag und einen perfekten
    Start in die neue Woche,
    Lill

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Miri, aller Anfang ist schwer :)
    Aber auch diese Zeit wird vergehen.
    Und wenn ich das so sehe, dann bin
    ich doch sehr für Rollrasen ;)

    Liebe Grüße

    Sigi

    AntwortenLöschen
  10. Geduld Geduld kann ich dir nur sagen... :-)
    und das Unkraut heist ja Beikraut und ist ein Bodenzeiger... je nachdem was für Beikräuter wachsen weisst du was für eine Bodenbeschaffenheit du hast- ist ja auch nicht unwichtig :-)
    Bei uns ist es auch so, da der ganze Humus einmal quer durch das ganze Grundstück verschoben, umgeschoben, verwurschtelt wurde, sind nun halt alle Samen der "Beikräuter" ganz oooooben und warten nur auf ihren Auftritt :-)
    Aber als Naturliebhaberin welche du sicherlich bist, wirst du nicht den Kampf gegen diese aufnehmen, sondern mit den Pflanzen leben und wenn du kein Gift im Garten willst- somit sicherlich die nächsten drei Jahre noch Tonnen von "Beikräutern" zupfen :-) Viel Energie und Geduld wünsch ich dir- kann dir nachfühlen...
    Wir mähen zur Zeit wöchentlich den Rasen, so können wir einem Teil der Beikräuter das wachsen verhindern und sonst hinsetzen und zupfen *zwinker*
    Knuffligste Grüssle schick ich dir aus dem Valnöt-Hus
    Franziska

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Miriam,
    ich kenne das Problem ;-)....wir haben im Garten auch viel unkraut. Kaum habe ich sie weggezupft, wachsen sie wieder *tz*.
    Liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miri,
    und eines Morgens schaust Du aus dem Fenster und der Rasen ist da! Und zwar ganz bald!
    Ich kenne das zu gut, ich dachte dieses Jahr schon, die Saat wäre eingegangen oder von den Vögeln gefressen oder ich weiß nicht was, aber dann kam er doch noch, der Rasen.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. Hihi, in drei Jahren verfluchst Du den Tag an dem Du Rasen wolltest ;)
    Aber um das Wässern wirste auch nicht drumrumkommen wenn der Rasen da ist ... wenn hier alle im Bettchen liegen und ich Feierabend habe, dann steh ich dann noch ne Stunde mit dem Schlauch im Garten (und der ist nicht wirklich groß) ... joah ... alles hat seinen Preis.

    ;)
    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miri,
    na,es tut sich doch was da draußen bei euch!
    Das liebe Unkraut sucht sich eben immer einen Weg,ob man will oder nicht.....
    Aber es wird,ganz bestimmt!
    Sonnige Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  15. Lkebe Miri,
    Nicht verzweifeln, er wird noch richtig wachsen. Und Unkraut sucht sich leider immer seinen Weg.
    Noch schlimmer finde ich aber, wenn dieses blöde Zeug die ganze Terrasse bewuchert, immer sich wieder den Weg durch
    Die Ritzen sucht. Herrlich du sitzt auf deinem Stuhl und willst genießen und da zwinkert dir das olle Unkraut entgegen.
    Zumindestens ist es dann bei mir mit der Entspannung vorbei. :-))))
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Miriam,

    nicht verzweifeln, denn der Rasen kommt bestimmt bald richtig groß raus. Tolles Projekt!
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Miriam,
    auch wenn ich Deinen Wunsch so gut verstehen kann, ein bisschen Geduld musst Du wohl doch noch haben, auch wenn es schwer fällt. Der Rasen ist doch schon ganz toll in Schwung gekommen!!! Ich schließe mich Janas Worten an, bald kannst Du Dir Deinen Wunsch bestimmt erfüllen und barfuß über Deinen perfekten Rasen laufen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...