Ich geh dann mal löschen...

Na meine Lieben,
damit sich keiner von Euch Sorgen macht. *breitgrins* Ich habe den gestrigen Feuerlöschkurs im Ganzen überstanden und darf mich jetzt Brandschutz- und Evakuierungshelfer schimpfen. ;) Und das Beste... ich habe weder mich verletzt noch jemanden anders. Toll, was? Naja... meine Schuhe sind nicht ganz glimpflich davon gekommen... also nix mit Feuer, sondern eher was mit Pulver. *lach* Also gestern morgen waren die Jungs noch schwarz und heute... undefinierte Farbe. Aber ich werd den beiden einfach mal ne Zwangsdusche verordnen. Dann wird bestimmt alles wieder gut. Ansonsten hab ich doch nen guten Grund mal nach neuen Schuhen zu gucken. *klimperklimper*

Also nicht dass jetzt einer denkt, dass das jetzt geplant ist. Neeeeeeeeeeeeennnneeeee... natürlich nicht. Ich bin ganz lieb und vor allem unschuldig. Also zumindest versuch ich mir das immer einzureden. ;)

Auf jeden Fall hatte ich gestern einen wirklich spannenden Tag. Zuerst etwas trockene Theorie, aber dann nach dem Essen gings endlich zur Sache. Miri und der Feuerlöscher sind in Kontakt getreten. Und wir haben uns doch tatsächlich wider meiner Natur auf Anhieb prächtig verstanden. Wer hätte das gedacht? Also ich auf jeden Fall nicht.




Vor allem waren das für mich am Anfang alles Böhmische Dörfer. Wat das alles für unterschiedliche Feuerlöscher gibt. Hossa, die Waldfee! Da gibt es schlichtes und einfaches Wasser, Schaum, CO2 und Pulver. Und die einzelnen Dinger haben auch noch ihren jeweils speziellen Einsatzbereich.

 Ich hab da im Theorie-Unterricht nen einfachen Tannenbaum brennen sehen. So schnell konnte ich gar net gucken, wie das Wohnzimmer in nullkommanix weg war. 40 Sekunden und da war nichts mehr übrig. Und in kürzester Zeit sind da Temperaturen zusammen gekommen. Respekt. Feuer ist nicht zu unterschätzen, meine Lieben. Ich war echt schockiert.

Eigentlich bin ich ja ein echter Schisser was das Thema Feuer angeht, denn als ich noch ein kleines ungehorsames Mädel war, hab ich trotz Ansage von meiner Mutschi mit dem großen bösen Osterfeuer gespielt. Das wirkt ja so faszinierend auf kleine Mädchen. Man denkt sich nichts dabei und schwupps ist es passiert.

Klein Miri hatte ne brennende Kohle in ihrem Stiefel und hat geschrien wie am Spieß. Ich sag Euch das waren Schmerzen... unbeschreiblich. Seit dem hab ich auch ein paar Hautschichten weniger am rechten Knöchel. Wenn man nicht hören will, muss man fühlen, oder wie lautet dieses Sprichwort?! Ich kann sagen, da ist was Wahres dran. ;) Seit dem geh ich nur bedingt zum Osterfeuer, aber mittlerweile kommt man ja gar nicht mehr so dicht ran, wie das damals der Fall war.

Aber gestern war mein großer Tag und ich hab mich der Angst gestellt und dem Feuer den Kampf angesagt. Ich würde sagen, dass ich jetzt definitiv einen Feuerlöscher bedienen kann und es ein tolles Team-Erlebnis war. Ich glaube jeder sollte so einen Löscher mal in der Hand gehabt haben, denn einige der Dinger schlagen echt zurück. Da ist ordentlich Druck drauf.  Mein lieber Scholli.




Und ich habe mich absolut so was von verschätzt. Ich dachte in einem Feuerlöscher ist einiges mehr an Inhalt drin, aber nix da. Das zarte Geschöpf hält nur, je nach Art, Sekunden. Also da war keiner, der länger als ne Minute durchgehalten hat. Meine vorsichtigen Schätzungen waren demnach absolut an der Realität vorbei. *lach*

Für zu Hause bietet sich übrigens die Schaum-Variante an. Wir wollen uns auch noch einen für unser Häuschen anlachen. Am Besten zwei. Einer für oben und einer für unten. Da ich ja nun weiss, wie man die Dinger benutzt und weiss, dass die nicht beissen. Können die jetzt gerne bei uns einziehen.

So, Mädels. Ich wollte nur kurz Entwarnung geben. Ist noch alles dran, nix abgekokelt, Dorf steht noch. Also alles Roger.

Ich wünsch Euch einen schönen Abend und einen guten Start ins langersehnte Wochenende,

Kommentare:

  1. Wow, liebe Miriam, Du bist ja "heiß" :-) Alle Achtung! Da weiß ich, wo ich mich hinwende, wenn ich wiedermal die Schnitzel anbrennen lasse...
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Öhm... wie jetzt es gibt verschiedene!?
    Nicht mal das hab ich gewusst :-)
    Wir haben hier keinen im Haus obwohl wir zwei Mietparteien sind. Aber Feuermelder...
    Find ich unverantwortlich als Vermieter!!
    Also in der nächsten Wohnung sind bestimmt welche und wenn nicht dann kaufen wir einen.
    Schön dass du heile geblieben bist.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Spektakulär liebe Miri!
    Ich glaube ich muß sowas auch mal machen!
    Ich weiß nicht mal wie man einen Feuerlöscher bedient, geschweige denn, dass
    es davon verschiedene gibt! Klasse das Du sowas mitgemacht und uns Bilder
    gezeigt hast! Auch das sie nicht solange durchhalten wußte ich nicht!
    Eigentlich bin ich genauso ahnunglos wie Du! Na toll!!!

    ABER ... ich habe was gelernt heute! Das ist doch auch schon was (grins)!

    Hab ein tolles Wochenende Grisu!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    P.S.: Ich will Freuerwehrfrau werden! Jawoll (lach)!

    AntwortenLöschen
  4. :) Ich mag die Sternenpötte...sie sehen echt toll aus....

    Glückwunsch zum bestandenen Feuerlöscherbediener! :)))))

    liebste Grüße

    isa

    AntwortenLöschen
  5. wow, respekt
    mutig mutig
    wünsche dir schönes wochenende
    regina

    AntwortenLöschen
  6. Nichts abgekokelt ... nur ein paar neue Schuhe müssen her .... hört sich nach einem perfekten Tag an!
    So, nun kauft ihr also zwei Feuerlöscher .... aber darf man die denn auch weisseln ??????????????
    Miriam .. du wirst doch kein leutendes Rot in dein Heimi holen???
    Liebste Grüße zum Wochenende sendet dir Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Privathaushalt darf man die Feuerlöscher in einer anderen Farbe gestalten. Hab ich natürlich als erstes gefragt. ;) Die Männer haben mich natürlich wieder mal total irritiert angeglotzt. Nur in Firmen und in öffentlichen Bereichen muss die Original-Farbe des Feuerlöschers bestehen bleiben. Demnach steht einem freudigen weiss nix im Wege. *klimperklimper*

      Löschen
  7. Miri in Action...
    Das ist auch eine gute Art, an neue Schuhe zu kommen....
    Gut, dass nichts passiert ist und alle Heil davon gekommen sind.
    Danke für die Bilder und Dir heute viel Spaß auf dem Markt
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wusste gar nicht, dass man sowas im Kurs lernen kann. Wäre bei uns auch sinnvoll, da wir in einem Holzhaus wohnen:o/
    Denke das gleiche wie Nicole: du wolltest neue Schuhe.....
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  9. Cool......
    und mal ehrlich, neue Schuhe sind doch immer klasse,oder?

    Liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wo ich das hier so gerade lese, fällt mir ein, daß wir im Keller *sowas* hängen haben. Seit locker 20 Jahren. Ungenutzt (zum Glück!) und ungewartet (vielleicht nicht so gut).
    Übrigens habe ich im GG-Katalog gesehen, es gibt die auch von denen in schön, ähnliche Größe wie Haarspray. Aber da ist dann bestimmt noch weniger drin. Für die Küche aber hübsch ;o)
    Dann viel Freude beim Schuhkauf. Was für´n praktischer Nebeneffekt ;o)
    Ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, liebe Miri,
    du bist jetzt also Eine ,die sich auskennt ;o), Respekt!Ich habe gar nicht gewusst, dass nur so kurze Zeit Schaum oder Pulver aus so einem Teil kommt...ich dachte da auch eher an ein paar Minütchen ;o)....toll, dass du so einen Kurs gemacht hast!Und schön, dass es jetzt neue Schuhe gibt ;o)!Einen wundervollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  12. Herzliche Gratuliation :-)
    Die Bilder sehen ja spektakulär aus! Hat bestimmt Spaß gemacht :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...