Fundstück der Woche: Weihnachtliches Allerlei...

Hallo meine Lieben,
heute ist schon wieder Montag. Der letzte Montag vor Heilig Abend. So ein richtiges Fundstück hab ich heute irgendwie nicht für Euch, denn ich bin zurzeit etwas in Stress. :) Versteh ich gar nicht. Irgendwie kommt Weihnachten auch immer so plötzlich. Man kömnnte fast meinen, dass diese Festtage jedes Jahr an einem anderen Tag sind. So fühlt es sich zumindest an. *lach*




Ich bin schon wieder so was von überhaupt nicht vorbereitet. Jedes Jahr läuft etwas verkehrt. Man weiss der Tag kommt und er kommt immer und immer wieder zum gleichen Zeitpunkt. Jedes Jahr artet es bei mir in absoluter Panik und Stress aus. Aber immer nur kurz vorher... denn die Wochen vorher verdräng ich gekonnt, dass es ganz gut wäre mal Geschenke zu besorgen. Jupp! The some procedure...

Ein Traum sag ich Euch. Und das Beste... jedes Jahr gelobe ich Besserung. Und was soll ich sagen... PUSTEKUCHEN. Auf den letzten Metern hetzen wir uns immer so dermassen ab. Soll ich Euch was sagen... die Geschenke für die Familie sind noch immer nicht eingepackt und ich schwöre ich werde vermutlich morgen davor sitzen. Kurz bevor wir ins Auto steigen müssen, um loszudüsen... und sind natürlich eh schon viel zu spät dran.

Jaaaa. Genau so wird es wieder sein. Wie jedes Jahr. Oooohhhhmmm. Vielleicht brauch ich auch diesen Adrenalinschub, um effektiv arbeiten zu können. Wer weiß?!




Am letzten Freitag sassen der Küchenchef und ich in einem total verwüsteten Wohnzimmer am Esstisch und haben auf den allerletzten Drücker unsere Geschenke aus der Küche fertig kredenzt. Nebenbei noch angehübscht verpackt und dann noch in Päckchen gezwängt, damit sie auch noch rechtzeitig unsere lieben Freunde in den weiteren Gefilden pünktlich zum Fest erreichen. Das sah mal wieder aus... als wäre ne Bombe eingeschlagen. Aber bei uns.. ehrlich gesagt kein Wunder. Wir haben so viel Verpackungsgerümpel... Natürlich nicht wohl strukturiert abgelegt. NEIN. Das kann ja jeder. In den verschiedensten Kartons versteckt. Absolut unsortiert. NIX nach Farbe und so. Neeee. Spass pur. Also habe ich kistenweise den ganzen Krempel nach unten geschleppt. Alle Kartons umgekippt. Mich mittenrein gesetzt und verzweifelt passendes Verpackungsmaterial zusammengefischt. Ein Bild für die Götter.




Und natürlich pack ich das Zeug dann auch wieder so in die Kartons, denn nach dem ganzen Verpacken hab ich absolut so was von keine Lust, dass Spektakel auch noch geordnet vom Feld zu räumen. Das wird wieder lieblos in die Kartons verfrachtet. Deckel drauf und nächstes Jahr werde ich mich wieder aufs Neue aufregen, dass ich da keine ORDNUNG reinkriege. Fantastisch.

Selbstverständlich haben wir uns beim Verpacken wieder gegenseitig verflucht, dass wir wieder auf den letzten Metern in Action verfallen. Überall fliegt Zeugs rum... wir machen ein Geschenk aus der Küche... und noch eins... und noch eins.. soll ja schliesslich nicht zu wenig sein. Und dann haben wir natürlich wieder viel zu viel. Die ganze Sachen passen nicht in die Päckchen und ich fang wieder an zu schmollen. Gerade in diesen Momenten möchte ich nicht in der Haut des Küchenchefs stecken. Wenn Miri anfängt ne Flunsch zu ziehen... dann ist Holland in NOT.




Die Päckchen gehen nicht zu... vor allem nicht, wenn ich sie packe. Versteh ich nie. Das ist doch Mobbing, oder? Pakete mobben mich... Koffer. Ich darf eigentlich auch keine Koffer packen, denn das endet in der Regel in einer mittelschweren Katastrophe. Das Zeug passt aber auch nie da rein. Auch nicht, wenn ich mich im Anschluss mit Schwung auf den Koffer schmeisse. Mit den Beinen baumelnd auf dem hilflosen Geschöpf liege und versuche mich bäuchlings mit den Beinen in der Luft im Kreis zu robben, um den Reissverschluss zu schliessen. Ich habe das einmal im Spiegel im Hotel beobachten dürfen... Kein wirklich schöner Anblick. Eher ein TRAUERSPIEL.

Daher ist es hier im Hause eigentlich Aufgabe des Küchenchefs die Päckchen zu packen, damit wir nicht 3 für einen verschicken müssen. ;) Dieses Jahr mussten wir auch knobeln, wer denn dieses Mal die Texte für die Karten liefern muss. Tschakkkaa. Ich hab nicht verloren. Allerdings musste ich zur Strafe die Karten aus irgendwas herstellen, denn ich habe NATÜRLICH vergessen welche zu besorgen. Oooohhhhmmmm. Alter Falter.




Also Kartenrohlinge in der unsortierten Ablage gesucht... dabei das Büro verwüstet... die Bügelperlen geschnappt. Das unbekannt Wesen in Form des Bügeleisens hervorgefischt und nen paar Kugel aus Bügelperlen gezaubert. Das Ganze aufgeklebt und mit Text untermalt. Fertig!

Und was soll ich sagen... wir haben es geschafft, die Päckchen zu packen. Just in time! Wie jedes Jahr. Vermutlich bin ich dabei um gefühlte 5 Jahre gealtert.

Gestern haben wir dann zusammen mit unseren lieben Freunden Weihnachten gemeinsam vorgefeiert. Welch ein schöner und entspannter 4. Advent. Es war ein wirklich toller und mehr als gelungener Abend. Es wurde gemeinsam gekocht (also die Männer), geschnackt und gespielt. Geschenke ausgepackt... Die Zeit ist, wie im Fluge an uns vorbeigehuscht. Und es gab von meiner Seite auch keinen mittelschweren Zwergenaufstand bezüglich der Tischdeko. Sie war da..., zumindest in Ansätzen... schlicht und einfach, aber trotzdem passend und dem Anlass würdig. Eigentlich wollte ich gerade "nett" schreiben... aber wir wissen ja alle, dass "nett" die kleine Schwester von Schei... ist. Nicht wahr?!




Es gab nen riesigen Vogel in Form einer Gans mit vielen leckeren Beilagen. Und ACHTUNG... das Dessert haben tatsächlich die Mädels kredenzt! Ja wohl! Und wir haben auch eine Beilage beisteuern dürfen. Die musste aber erst durch alle möglichen Gremien... bis die höchste interne Instanz ein Machtwort gesprochen hat. *lach* Denn angeblich würde ein Rote Beete Püree mit Meerrettich und Mohn nicht zu einer Gans passen. Ich möchte das an dieser Stelle ausdrücklich revidieren. Es passt vorzüglich. Allein die Farbe war zum Niederknien. ;)

Unser Baum steht mittlerweile bereits seit einer Woche geschmückt bei uns und verbreitet weihnachtlichen Zauber in unseren vier Wänden. Ich finde er sieht etwas merkwürdig aus, aber auch die unperfekten Bäume brauchen ein zu Hause. Er hält sich tapfer... schmeisst aber hin und wieder bockig einfach die Nadeln von sich. Also die Weihnachtstage wird er wohl noch im grünen Kleid überstehen. *lach*  Aber dieses saublöde Gebamsel mit den Lichterketten... Was für ein Schei... Die sehen am Baum bei Tageslicht betrachtet immer ätzend aus. Machen nichts her. Man regt sich auf, wenn man das Zeug über den Baum schwingt und vor allem kriegt man ein Tobsuchtsanfall, wenn man das Gerümpel wieder vom Baum kriegen will, um es dann wieder in die Verpackung zu dröseln. Also das mit in die Verpackung bringen, bleibt in der Regel ein frommer Wunsch. Meistens packt man den Kram zusammen... schmeisst es in die nächstgelegene freie Box. Bringt es schnell auf den Dachboden und kriegt in einem Jahr ne Brechattacke. Genau so sieht es aus... Jedes Jahr.




Und jedes Jahr nehmen wir uns vor... uns diesen neumodischen Kram anzusehen. Diese Lämpchen ohne Kabel und Stress. Es wird ja gemunkelt, dass es das mittlerweile tatsächlich geben soll. Aber auch das schieben und schieben wir bis zum Abwinken. Keiner kann sich aufraffen sich damit zu beschäftigen... sich das anzusehen und ne Entscheidung zu treffen. In der Regel ist es ja sonst auch immer zu spät, denn einen Tag vor Heilig Abend konnten wir in den letzten Jahren nichts mehr reissen. ;) Aber nächstes Jahr... vielleicht?!




Ein bissle Frühling ist bei uns auch schon eingezogen, denn ich habe infiziert durch Pinterest natürlich wie viele andere auch... diese Blumenzwiebeln bewundert. Da musste ich natürlich gleich losziehen und welche suchen. Und gefunden habe ich sie dann tatsächlich in allen Farben und Formen beim Schweden. Auf den kann man sich verlassen! Und wenn ich den Blick so nach draussen schweifen lasse, schwant mir ehrlich gesagt nichts Gutes. Bei diesen warmen Temperaturen, werden wir wohl erst im April/Mai mit Frühling in Deutschland rechnen können. War das nicht letztes Jahr auch sooooooo schrecklich lange kalt im neuen Jahr?! Irgendwie fehlt mir diese klirrende Kälte zur Weihnachtszeit... schöne Spaziergänge... warm eingekuschelt... durchgefroren nach Hause kommen... sich einen schönen Glühwein machen. Stattdessen können wir im T-Shirt draussen spazieren gehen. Eigentlich könnte man sich in die Sonne setzen, den Garten geniessen... wenn er denn nicht bereits nackig wäre... den Grill anschmeissen und ne sommerliche Gartenparty veranstalten. ;) Vermutlich ist das unser Weihnachtsfest der Zukunft.


 

Aber was mach ich mir da jetzt schon Gedanken. Jetzt geniess ich erst mal meine Frühlingsboten zur Weihnachtszeit. Die Hyazinthen haben die letzten Tage im Freien verbracht... obwohl es da vermutlich auch nicht wärmer oder kälter war als Drinnen. *grübel* Nun gut! Jetzt sind sie jedenfalls offiziell eingezogen und dürfen sich nun langsam entfalten. Wenn sie allerdings geöffnet sind, müssen die Blümchen wohl oder übel wieder ausziehen, denn davon krieg ich Kopfschmerzen. Sie sind wunderschön, wenn sie noch so klein und unschuldig sind. Dann stehen sie zumindest noch gerade und sehen mit ihrem satten grün so schick aus. *schwärm*




So Mädels... ich muss nach Wochen endlich mal wieder was Streichen, um ein bissle den Kopf frei zu kriegen und einfach ein bissle Zeit für mich zu geniessen... mich mit weisser Farbe bekleckern. Nen Pinsel in die Hand nehmen und dabei zusehen, wie neue wundervolle Dinge entstehen. Mit dem zweiten Auge sieht man schliesslich besser. *lach* Das hat mir irgendwie gefehlt. Ich hab da noch einige Objekte die dringend einen Anstrich benötigen. ;) Eigentlich ne ganze Menge!


 

Morgen wollen dann noch die letzten Geschenke für die Family verpackt werden. Aber dann ist endlich Weihnachten und das Chaos tritt den Rückzug an und macht Platz für ein entspanntes, schönes und kuscheliges Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten.


 
 
Meine Lieben,
ich wünsche Euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest. Lasst es Euch gut gehen und geniesst diese festlichen und liebevollen Tage. Jeder auf seine Art und Weise...

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    danke für diese schönen Bilder ....
    Ich wünsch Dir und Deinen Lieben auch ein frohes, wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebelein,
    in letzter Zeit wirds mir immer richtig schwindelig, wenn ich Deine Posts lese ;)
    Ich wünsch Dir ein ganz schönes RUHIGES und besinnliches Weihnachtsfest mit Deinen Lieben.
    Knutscher
    Ivi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miri,
    witzig, wir haben fast den gleichen Weihnachtsbaum (meiner ist nur was größer...), gleiche Kugeln, gleiche Deko....und den Korb für zum- verstecken- des- hässlichen- Weihnachtsbaumständers habe ich auch....allerdings hätte ich dann unseren Baum nicht mehr gießen können. Blöd, deshalb ohne. (mein Mann dazu nur "typisch Frau, hauptsache sieht gut aus und ist unpraktisch"). Mist.
    Ich wünsche Euch schöne Weihnachtstage, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  4. Ommmmmmm,liebe Miriam, alles wird gut.
    Ein süßes Bäumchen hast du.
    Ich ünsche dir ein wundervolles Weihnachtsfest.Lass dich verwöhnen und
    schalte mal eine Stufe runter.
    Ganz liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miri, danke für Deine sehr unterhaltsamen Zeilen - irgendwie kenn ich das alles. Zu der Sache mit der Lichterkette am Baum: seit Jahren ist es meine Aufgabe, das Teil irgendwie so an den Baum zu bekommen, dass auch die funkelnden Lichter so einigermaßen die Silhouette eines Baumes abgeben. Was habe ich dabei schon geflucht (o.k.- hätte es der Göttergatte gemacht, wären wir in jedem Jahr ohne Baum dagesessen, da er die ganze Jause hochkantig nach draußen befördert hätte). In diesem Jahr habe ich mir selbst eine dieser Lichterketten ohne Ketten, also Kerzen ohne Kabel gegönnt. In jeder Kerze sitzt eine Batterie. Naja, hätte ich vorher mal darüber nachgedacht, wäre mir klar gewesen, dass das nur sehr kleine Batterien sein können, da sich aufgrund des Gewichtes ja sonst die Äste nach unter biegen. Und dann wäre mir wohl auch irgendwann in den Sinn gekommen, dass sehr kleine Batterien auch nur wenig Energie haben können, die nicht unbedingt für einen funkelnden, strahlenden Kerzenschein ausreichen. Ok,ok, wenn es ganz dunkel war, konnte man schon erkennen, dass da wohl irgendwelche Lichtquellen ihr Bestes versuchen... Kurz und gut: nach zwei Tagen habe ich die Kerzen abgenommen und stattdessen wieder die alte Lichterkette rangebastelt - was diesmal noch schwieriger war, da ja der Baum bereits voller Kugeln hing. Und: wir haben einen wundervollen Weihnachtsbaum. Das bisschen Kabel, was hier und da durchschimmert, ist wirklich nicht der Rede wert. Ich wünsche Dir die wundervollsten Feiertage im Kreise Deiner Lieben, fühl Dich fest gedrückt, Deine Ina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Miriam!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles, besinnliches Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miri, wie immer sooooo lustig bei dir ... und nein, es ist keine Schadenfreude! Isch schwöre Alta!!!
    Hab ein feines Fest, alles wird gut, auch wenn´s erst in letzter Minute fertig ist.
    Ich denke an dich und wünsch dir von Herzen alles Liebe und Gute!
    Deine KAtja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,
    mir kommt die Zeit bis zum Fest dieses Jahr auch noch kürzer als sonst vor,schlimm!
    Gestern wurde hier auch eingepackt und das nimmt sooo viel Zeit in Anspruch...
    Hab ein entspanntes Fest mit deinen Liebsten und lass dich schön beschenken!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miri!
    Dein Tannenbaum ist total schön und der Korb macht sich richtig gut!
    Auch die anderen Bilder sind super schön geworden und ein bißchen Frühling darf ruhig sein :O)
    Bei mir ziehen die Blümchen spätestens am 2. Januar ein! Warum? Verrate ich noch nicht :O)

    Auch ich habe wieder alles in letzter Minute erledigt und selbst heute mußte ich mich wieder ins Getümmel werfen,
    weil NATÜRLICH wieder was fehlte! Und wie sollte es auch anders sein .... Schlangen an der Kasse, als ob´s kein Morgen mehr gäbe! Grrr! Und nun muß ich morgen noch vormittags arbeiten aber daaaaaaaaaaaaaaaann habe ich es auch geschafft :O)

    Hab ganz, ganz schöne und vor allem besinnliche und ruhige Weihnachtstage mit dem Chefkoch und Deiner Familie!
    Falls wir nichts mehr voneinander höre, wünsche ich Dir auch noch einen tollen Rutsch ins Jahr 2014 und ich freue mich schon dort von Dir zu lesen :O)

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Süße,
    ich bin auch noch nicht soweit wie ich wollte.
    Ich dachte, ich hätte alles im Griff.
    Aber dann fällt einem doch noch wieder was Neues ein was man UNBEDINGT noch schnell machen muss.
    Also morgen nochmal schnell zu Rossmann und dem bekannten Fotodrucker.
    Aber ich denke mal das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Ich wünsche euch wundervolle Weihnachten und macht bloß entspannt!!
    Es gibt immer Lücken dazwischen und da kann man viel schaffen ;o)
    Ich drück dich und wünsche euch eine tolle Zeit!!
    Liebste Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  11. wunder schöne bilder und du schreibst sooo toll, wie aus meinem leben, AUSSER das ich dieses jahr mal fertig bin, mit allem. geschenke sind verpackt , baum ist geschmückt. das war es!
    wünsche dir und deinen lieben ein schönes fest und viel ruhe !

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin,

    seit drei Stunden ist der Baum geschmückt und die Mini-Mitbringsel hab ich auch in letzter Minute fertig gemacht .... von langer Hand geplant und dann kam Weihnachten doch wieder so plötzlich!

    GLG,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  13. liebe miri,
    ein schönes weihnachtsfest für dich und deine lieben, genießt die zeit!
    alles liebe, sylvie
    (und hübsch ist euer bäumchen!!!)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam,
    tolle Bilder mit echt schöner Weihnachtsatmosphäre. Dein Tannenbaum ist übrigens genau nach meinem Geschmack geschmückt - echt toll!

    Natürlich auch Dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest und ganz viele besinnliche Stunden bei Kerzenschein und leckerem Weihnachtsduft. Genieße auch die kommenden Feiertage und lasse es Dir so richtig gutgehen.

    Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Miri, ich wünsche Dir und Deinem Küchenchef ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und grüß auch Deine Mutschi, die ja momentan bei mir fast nix zum gucken hat, aber das wird wieder :)

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Miriam,
    dir auch ein schönes Weihnachtsfest!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  17. Klasse Eindrücke, wirklich sehr schön <3

    Schöne Feiertage wünscht
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  18. Meine liebe Miri,
    wunderschöne Bilder!
    Ich wünsche Euch einen wunderschönen zweiten Weihnachtstag!
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Miriam
    Ich bin zum ersten Mal hier, habe dein Blog per Zufall gefunden.
    Wau das seiht ja alles super schön aus.
    Und dein Weihnachtsbaum mit dem Korb unten ist ja der Hammer.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Miriam
    Ich wollte kurz als nun " sichtbare " Blogleserin Hallo sagen.Einfach wunderbar und super schön deine ideen und Bilder!
    Ich bin www.huellefuelle.com falls du " gwunderig " wirst.
    Herzlich, Manuela

    AntwortenLöschen
  21. Ich packe Geschenke auch immer in der letzten Minute ein, aber ich finde das auch nicht schlimm :)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Miriam!
    Schwarze Glückskekse, toll!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein fröhliches und gesundes Neujahr, mit vielen erflüllten Wünschen!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...