DIY: Schubladen angehübscht

18 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
was für ein Tag. Heute ist eine schwere Last von mir gefallen und ich bin froh, dass es jetzt endlich erst einmal vorbei ist. Eigentlich ist es kein schöner Anlass, aber mir blieb heute keine andere Wahl mehr. Mich hat diese Entscheidung jetzt schon einige Monate beschäftigt und auch belastet. Und jetzt fühl ich mich ein Stückchen befreit und versuche den Rest dieses sonnigen Tages zu geniessen. Manchmal muss man als Chef Entscheidungen treffen, die nicht schön sind... Das ist hart, aber es gehört dazu. Ich habe in den vergangenen Wochen eine Menge gelernt.. vor allem über mich selbst! Man wächst mit seinen Aufgaben... da ist in der Tat was Wahres dran.

Aber eigentlich wollte ich Euch was zeigen...
 
Das kleine Schränkchen vom Sperrmüll brauchte ja noch ein bisschen Auslage in den Schubladen. Einige haben ja vorgeschlagen Wachstuch zu nehmen. Nachdem ich jetzt auch weiss, was das ist. :) Wieder eine Bildungslücke geschlossen! Habe ich jetzt mal nen bissle Wachstuch gekauft.




Eigentlich habe ich ganz Schicke gesehen, aber ganz ehrlich 25 Euro pro Meter ist doch der Hammer, oder? Also habe ich in einem kleinen Schrampelladen unterwegs etwas Stoff besorgt für 2,99 Euro. Und ich finde das ist auch ok. Liegt ja schliesslich geschlossen in einer Schublade. Ausserdem ist das quasi meine Premiere und auch beim Zuschneiden kann noch ne ganze Menge schief gehen. Finger abschneiden, Stoff vergeigen, Fussboden ruinieren... Da hätte ich bei dem Preis vermutlich geheult. :)




Aber ich habe es einigermassen gut hinbekommen. Die Schubladen strahlen nun in einem neuen Glanz und warten darauf befüllt zu werden. Natürlich habe ich mich für ein schickes Muster entschieden. Die Auswahl war nicht riesig, aber es gab Punkte! Somit war die Entscheidung schnell getroffen.




Und da steht er nun. Vermutlich kann ich noch zig andere Schränkchen mit dem Zeug auslegen, denn nen Meter Stoff ist schon eine ganze Menge. Schon wieder was gelernt! :)

Mist! Ich habe gerade gesehen, dass wir uns mit riesigen Schritten dem 100sten Post näheren. Aaaaaahhhhhh. Ich glaube ich muss mich jetzt die nächsten Tage ein bissle zurückhalten. :) Denn ich habe noch gar nicht alles vorbereitet und auch noch keinen richtigen Plan. Nur eine Idee! Ich bin schon so gespannt, was Ihr sagen werdet. Ich hoffe so sehr, dass Ihr Lust habt mitzumachen... *klimperklimper* Und ich seh gerade... die 100 haben wir auch schon passiert. Ääääähhhh. Wo kommt Ihr denn plötzlich alle her? Na dann erst Mal herzlich willkommen! :) Ick freu mir.

Alles Liebe,

Kinderspielzeug

32 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich krieg langsam Angst. Ist das ein Zeichen? Wir haben jetzt innerhalb kürzester Zeit zwei Kinderspielsachen eingepackt. Das eine kleine Dreirad gab es auf dem Sperrmüll und muss noch ein bissle angehübscht werden und das andere haben wir tatsächlich gekauft. Auf dem Flohmarkt. Wir fanden den Roller einfach klasse.


 

 
 
Tickt jetzt meine biologische Uhr? Oh man. Jetzt bin ich ein bissle überfordert. Erst der Schaukelstuhl und jetzt das. Aaaaaahahhhhhhh. Bestimmt fragt mich meine Schwester gleich wieder, ob sie was wissen müsste. *breitgrins* Nein, noch nicht! :) Ich sag rechtzeitig Bescheid.


 
 



Sag mal hat einer von Euch schon mal dieses Dreirad gesehen? Es soll vom Schweden sein, wenn ich dem Etikett vertrauen kann. Ich habe so was da aber noch nie gesehen. Ob das alt ist? Hat jemand alte Schweden-Kataloge und kann da mal luschern? Ich wäre über jeden Hinweis dankbar, denn auch mein bester Freund Google ist nicht so wirklich gesprächig was das angeht. *grübel* Was doch eher ungewöhnlich ist.




Das Puder ist der Kracher, oder? Das haben wir bei einem älteren Ehepaar erhascht. Das konnte uns sogar sagen, wie alt das ist. :) 53 Jahre! Denn der Sohn ist gerade in dem Alter. Unglaublich. Es ist sogar noch was drin. Ob das jetzt ein gutes Zeichen ist und für das Produkt spricht? Wer weiss das schon. Bei uns ist es nur als Deko vorgesehen und macht sich hervorragend auf dem Schränkchen.

Ich drück Euch und muss mich jetzt bald mal auf den Weg nach Kiel machen,

 

Gehäkeltes

17 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
am Wochenende hab ich gedacht ich versuch mich mal am Häkeln. Und was soll ich sagen... ist gar nicht so schwer. So habe ich mich mal an diesen zarten Anfängermustern ausprobiert und bin echt begeistert. Für mein erstes Mal doch gar nicht schlecht oder? Das ging auch ganz flucks und ich kann gar nicht mehr damit aufhören.


 
 

 
 
Da habt Ihr jetzt hoffentlich gerade große Augen bekommen! Und Euch gefragt, ob die Euch jetzt vollkommen verschaukeln will. Ja, will sie!!

Ich weiß noch nicht mal, ob das gehäkelt ist! *lach*


 
 



 Im Ernst... Das sind wirklich meine ersten eigenen Häkel-Deckchen - allerdings vom Flohmarkt! Ich bin ganz hin und weg von diesen schicken Tischdeckchen. So was Schickes konnten wir bis jetzt noch nicht unser Eigen nennen. Die machen sich wirklich hervorragend auf unserem neuen Tisch. Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich die sicher wieder aus der Waschmaschine bekomme.


 
 
 
 
 
Ich habe schon so einiges erfolgreich in dieser bösen Maschine namens Waschmaschine vernichtet. :) Ist echt erstaunlich, dass man selbst beim Waschen noch Chaos und Zertsörung anrichten kann. Wir mussten schon einige schmerzhafte Pullover-Verluste verzeichnen. Das wäre selbst "bauchfrei" noch jenseits von Gut und Böse gewesen. *lach* Wie auch immer man diesen Satz jetzt gerade für sich interpretiert. Knaller! Ich schmeiss mich weg. *gröl*

So ich muss jetzt los. Die Arbeit ruft...

Meine neue Leiden...schaf(f)t

14 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
heute muss ich Euch unbedingt mal wat anderes erzählen. Ich glaub ich bin abhängig... ich bin total süchtig. Verdammt! Zuerst habe ich gedacht, wat zum Geier soll man denn damit machen. Das braucht doch kein Mensch. Und jetzt? Jetzt komm ich davon nicht mehr los. Man kann es einfach überall machen... zumindest dann wenn man mit seinem Handy unterwegs ist und Netz hat. Und die passende App. ;) 
 
Ich sag Euch ich komm davon nicht mehr los. Unfassbar! Letztens habe ich gedacht. Na gut guckste Dir mal an und klickst da son bissle rum und nu... Jetzt habe ich schon innerhalb kürzester Zeit über 1000 Pins gesetzt. Und jeden Tag kommen Neue dazu. 30 Pinnwände nenn ich schon mein Eigen. Aaaaaaaaahhhhh.



Ich glaubs nicht. Ich muss ne Therapie machen! Seit ihr auch schon süchtig? Wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen? Ich sags Euch, wenn ihr angefangen habt, seid ihr verloren. :) Aber es ist so wundervoll. Man findet so unendlich viele Impressionen, man kann einfach alles sammeln und anpinnen, was einem gefällt und es dann hervorzaubern, wenn man es braucht. Eigentlich ne simple, aber geniale Idee! Es gibt so viele fantastische Sachen. Für jede Jahreszeit, jeden Moment und jede Gelegenheit ist das Passende dabei.
 
So jetzt kennt Ihr meine neue Leiden...schaft, das Pinterest. *schnief* Als nächstes möchte ich mir mal Instagram genauer ansehen. Kennt sich da schon jemand mit aus? *grübel* Man kommt echt nicht mehr hinterher. Echt krass.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag, meine Lieben. Achja bevor ich es vergesse... Gestern war doch glatt dieses gelbe leuchtende Ding zu Besuch. Was für eine Sensation. Fast hätte ich sie nicht erkannt. Bis jemand schrie... Da ist sie! Die Sonne! Aber leider hat es nicht gereicht, damit der Gärtner heute seine Arbeit aufnimmt. *heul* Ich sag Euch... bei uns sieht das aus! Also wer gerne ne Schlammschlacht machen möchte, seine Gummistiefel richtig in action bringen will oder einfach mal nen Haufen Dreck sehen will, ist herzlich willkommen. Ich hab auch einen Naturteich im Angebot. Also wer will noch mal, wer hat noch nicht?!

Sodele,

Fundstück der Woche: Opas "alter" Koffer

29 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich habe mich entschlossen die Aktion Fundstück der Woche immer am Montag zu machen. Also wer Lust hat und was Tolles, Aussergewöhnliches, Schräges oder gar Schlimmes gefunden hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen und sein Fundstück hier zu präsentieren. Unten gibt es die Möglichkeit sich anzuhängen. :) Ich würde mich freuen, wenn auch Du dabei bist. Also mach mit und zeig her!
 
Beim letzten Besuch bei meinem Opa habe ich einen alten Koffer auf dem Dachboden gefunden. Ob der wirklich alt ist, kann ich nicht sagen. *lach* Denn der hat auf dem Dachboden sicherlich harte Zeiten hinter sich.



 
Das Haus von meinem Opa ist schon das eine oder andere Jährchen alt. Er hat es selbst gebaut! Auf dem Dachboden gibt es noch keine Dachfolie. Man kann quasi die Dachziegel anfassen und durch die Lücken direkt in den Himmel gucken. :) Nicht wie bei unserem Häuschen. *schmunzel*



 
Somit hat der Koffer definitiv harte Zeiten hinter sich und sieht so grandios shabby aus. Er hat schon ein paar Wasserflecken, aber auf dem Kofferschild steht der Name und die Adresse von meinem Opa. Und ich kann sagen, mein Opa ist nur ganz ganz selten verreist. Eigentlich nur dann, wenn er wirklich musste. Ansonsten liebt er sein zu Hause und ist eher selten unterwegs. Es ist schon eine Sensation, wenn er uns besuchen kommt. Obwohl er eigentlich nur ein paar Orte weiter wohnt. :) Er liebt es, wenn die Gören abends zum Abendbrot kommen. Er backt dann immer lecker Brot und ich bekomme ein ordentliches Schinkenbrot. Oder besser zwei! Das Brot kann man dann nicht mehr sehen, sondern nur den Stapel Schinken. *lach* Auf Wunsch gibt es auch lecker Suppe made by Opa. Einfach lecker! Kann man aber nicht so häufig machen, denn man will lieber nicht wissen, was da alles drin ist und was son Teller für Kalorien bereit hält. *zwinker* Aber es ist köstlich, sag ich Euch.


 


 
 
Gott sei Dank geht jetzt wieder die Gartensaison los, denn dann werkelt er wieder den ganzen Tag im Garten rum. Dann gibts bald wieder lecker Erdbeeren, Kartoffeln, Tomaten & Co. So macht einkaufen Spass! *breitgrins*

 
 
 
Mein Opa vermutet das der Koffer nur einmal auf Reise mit ihm war. Und zwar auf Kur. Total interessant. Ich habe den Koffer gleich eingepackt und entstaubt. Vorsichtig abgewaschen und etwas entmüffelt.  
 
Am Koffer aussen klebte noch ein kleiner Fetzen, der auf eine Bahnreise schliessen lässt. "...über Köln-Hamm.." steht dort geschrieben. Ob damals die Bahn die Koffer auch markiert hat, wie es am Flughafen gang und gebe ist? Nur das die Schilder direkt auf die Koffer geklebt wurden. *grübel*



 
Der Koffer wohnt jetzt vorerst auf unserem Schrank im Schlafzimmer. Irgendwann bekommt er einen neuen Bestimmungsort, aber der muss erst fertig gemacht werden. *schmunzel* Wird aber noch eine ganze Weile dauern, denn wir haben gerade ganz viele neue Baustellen, die nach und nach abgearbeitet werden. *freu*

So das war mein Fundstück der Woche und nun bin ich gespannt, was Ihr auserwählt habt!



 Ich suche noch nach einer Voting-Option. Gibt es sowas, damit wir dann auch das Fundstück der Woche wählen können? Also ich wäre für Ideen und Hinweise dankbar. Wäre doch klasse, wenn wir direkt abstimmen könnten...
 
Ich wünsch Euch einen schönen und hoffentlich trockenen Start in die Woche,
 

Ich hab eine...

26 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich habe jetzt tatsächlich eine Nähmaschine! Und zwar eine alte Lady. Ich kann es echt nicht glauben, dass dieses tolle Stück bei meinem Opa in der hintersten Kellerecke, gut versteckt, auf mich gewartet hat. Sie wohnt in einem eigenen Schrank. Wundervoll. Sie kann natürlich nicht so wahnsinnig viele Programme, wie die Maschinen von heute, aber sie ist ein wahrer Augenschmaus.



 
Sie ist in einem tiptop Zustand und ich muss gestehen, dass ich fast 10 Minuten sprachlos vor dieser Schönheit stand und es gar nicht fassen konnte. Obwohl ich den Zustand nicht wirklich bewerten kann! Sie sieht für mich als Volllaien rein äusserlich gut aus. :) Ihr wisst schon was ich meine, oder?




Wie oft bin ich schon auf Flohmärkten an Nähmaschinen vorbei geschlichen und habe keine mitgenommen. Kann warten. Hab ich mir gesagt. Und nun wohnt eine bei uns.



 
Sie ist komplett manuell ohne Strom & Co zu bedienen. Ein großes Pedal mit Rad treibt sie an. Es ist sogar noch das Lederband vorhanden, um das Fussrad und das Rad der Nähmaschine zu verbinden. Unfassbar, oder?


 
Auch diese kleinen Schubladen im Schrank sind genial. Dort befindet sich auch noch der Schlüssel für den Schrank und eine Original-Anleitung. Ich kann mein Glück kaum fassen.



 
Auch Original alte Ersatz-Nadeln von Singer in Originalverpackung sind noch dabei. Man fühlt sich,wie in eine andere Zeit gebeamt.




Das letzte Mal als ich an einer Nähmaschine sass, ist schon eine Ewigkeit her. Puuuhhhh. Ich habe nicht den blassesten Dunst, wie man den Faden einfädelt. Wie das mit dem Unterfaden funktioniert. Ich hoffe die Anleitung kann da Aufschluss geben. Ansonsten learning by doing. :)




Vorerst wird der Schrank übrigens nicht gestrichen. Ich werde mal schaun, ob ich mit diesem Farbton leben kann. *grins* Obwohl ich schon Lust hätte einen neuen Shabby Anlauf zu versuchen. Was meint Ihr? Streichen oder nicht streichen? Das ist hier die Frage.

P.S.: Liebe Kerstin,
ich hoffe Du kannst mir auch auf diesem alten Maschinchen das Nähen beibringen. :) Und haste Herbert entdeckt?

Liebe Grüße,
 

Ein Piepmatz-Hotel

15 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
wir haben da letztens so ein schickes Piepmatz-Hotel gefunden. Das fanden wir beide ausgesprochen schick und haben es mit nach Hause genommen. Zu Hause angekommen, haben wir uns angeschaut und am Kopf gekratzt. Verdammt wo sollen wir dieses kleine Monster denn nur unterbringen? Wir haben ja noch keinen Garten, wo man jetzt Bäume vorfinden könnte. Ein Gartenhäuschen ist auch noch nicht da. Ääääähhhhhmmmm. Tja, dann muss das Piepmatz-Hotel wohl noch ein bissle auf den ersten Einsatz warten.


 
 
Obwohl ich es doch ganz gut gebrauchen könnte, denn ich klopp mich momentan mit einer Drossel oder einer Amsel. Keine Ahnung. Schwarzer Vogel, aber kein Rabe! *lach* Naja jedenfalls, wenn ich unserem Carport den Rücken zudrehe, fängt der kleine böse Vogel sofort an sich häuslich einzurichten. Das geht gar nicht! Nicht da! Da draussen ist doch so viel Platz. Nicht bei meinem Auto. Da versteh ich keinen Spaß.


 
 
Vorher haben wir direkt am Deich gewohnt und ich sag Euch, der Weg zum Auto war vor allem im Sommer immer ein einziger Spiessrutenlauf. *lach* Wenn die ganzen Gänse plötzlich losstarten und Du die Gefahr kommen siehst und anfängst zu rennen... Das war immer ein unglaubliches Bombardement. Unfassbar! Ich habe es auch schon mal nicht rechtzeitig zum Auto geschafft und musste mich dann wieder umziehen. Traumhaft sag ich Euch. Von meinem Auto ganz zu schweigen. *grins*.




Dieser böse kleine schwarze Vogel würde wohl aber auch keinen Platz im neuen Piepmatz-Hotel finden, denn dieses Exemplar ist wohl eher für kleinere Modelle ausgelegt. Mmmmmhhhh. Noch gewinne ich den Kampf mit dem Piepmatz. Ich hoffe ich ziehe nicht den Kürzeren. So, ich muss dann mal wieder nen Carport-Rundgang machen...

Ich wünsch Euch was,

Gekonnt Teller stapeln...

33 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo Ihr Lieben,
unser neuer Tisch scheint mit seinen 2 Metern wohl etwas zu kurz geraten zu sein. *lach* Zumindest ist in unserem Küchenequipment nun so ein komisches Ding hinzugekommen. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, wie es sich nennt. Teller-Etagere? Der Küchenchef ist ganz angetan von seiner neuen Errungenschaft, denn er findet es beim Frühstück immer so eng am Tisch. :) So können wir jetzt etwas Platz sparen und die Teller dekorativ übereinander stapeln, damit auch ja jeder genug Platz beim Frühstücken hat. Somit wird sich jetzt freudig um die Zeitung gekloppt, denn jetzt hat schliesslich jeder ausreichend Platz zum Lesen. *lach* Nicht, dass das vorher auch schon der Fall gewesen wäre.




Diesen Platzzauber haben wir nach Meinung des Küchenhäuptlings  selbstverständlich ausschließlich unserem neuen Raumwunder zu verdanken. Nääääääää. *klimperklimper* Wenn Ihr also gefragt werdet warum wir nun so viel Platz haben, liegt das absolut gar nicht an unserem um ein vielfach größeren Tisch... Nein! Sondern nur an diesem ominösen Teller-Dingens. Nur damit Ihr Bescheid wisst. Also wenn Ihr keinen Platz auf dem Tisch habt... dann wisst Ihr ja nu, was man dagegen tun kann.




Man kann die Teller natürlich austauschen und je nach Gefühlslage eine andere Farbe auflegen. Wenn man denn über ein größeres Tellerequipment verfügt. ;)
 
In unserem Lieblings Cafe wird das Frühstück in der Regel auch so serviert und es sieht wirklich klasse aus. Aber die brauchen so was auch, denn die Tische sind in der Tat übersichtlich. Achtung Ironie! Falls man das nicht so direkt wahrnehmen konnte. :)




Ich bekomm umgehend Lust mal wieder bei Anna zu frühstücken. *schwärm* Aber auch das Abendessen ist ein Traum. Kann ich nur jedem empfehlen, der sich mal in der Gegend aufhält und ein wenig auf Nostalgie steht. :) Ist wie bei Oma. Richtig gemütlich und kuschelig.

Ich wünsch Euch einen schönen Tag,

DIY: Es werde Licht im Flur...

32 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich habe eine alte Lampe von meinem Opa in die Hand gedrückt bekommen, die er wegschmeissen wollte. Einen frischen Anstrich und schon haben wir endlich eine schicke Lampe im Flur. Ich überlege momentan noch, ob ich eine Zahl, Sterne oder einfach einen grauen Streifen aufmale. Sieht doch ein bissle einfach gestrickt aus das Lämpchen. *grübel*




Aber vermutlich wird mein Küchenchef dann einen mittelschweren Anfall kriegen, denn er muss das ganze Gedöns dann wieder abnehmen! :) Das wird ein wahres Freudenfeuer in seinem Gesicht auslösen. Oh man!

Naja ich überleg einfach noch eine kleine Weile bevor wir die Lampe aufhängen - zumal ich dann noch einen Plan brauche, wie ich das Ganze dann am Besten aufmalen kann. Freihand ist nicht zu wirklich meine Stärke. Bei dem Untergrund wird die Farbe vermutlich nachher überall sein - nur nicht da wo sie hin soll! ;)




Eigentlich wollte ich mir im Flur so eine schicke Lampe nach der Anleitung von hier erstellen. Die finde ich richtig klasse. Ich sag mal so... bis jetzt hab ich es nicht wirklich hinbekommen. *lach* Und das ist noch nett formuliert. Eigentlich habe ich den ganzen Krempel schon ein paar Mal an die Wand geklatscht und das ist wörtlich zu nehmen! Ich habe geflucht, geschrien und um mich geschlagen. Diese Lampe hat mich echt schon ne Menge Nerven gekostet und ich befürchte demnächst werde ich irgendwo eingeliefert. Das kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, oder? Sollte ich es tatsächlich irgendwann schaffen... dann lass ich es Euch wissen! ;)

....

So meine Lieben! Während ich diese Zeilen so geschrieben habe, hat es mich doch etwas bösartig in den Fingern gejuckt und ich musste kurz hoch in mein Malzimmer flitzen und die Sache mit dem Lampenschirm umsetzen. *klimperklimper* So und nun hab ich da doch nen Stern oder besser zwei Sterne druff gemalt. *freu* Sieht klasse aus und das Ganze auch noch freihändig, denn ich hatte keine Geduld... wie immer, mir ne Vorlage zu machen und dann das putzige Sternchen zu übertragen. Tja, was soll ich sagen. Ist gott sei Dank ganz gut geworden. Ich habe mich die Lampe schon wieder weisseln sehen. *breitgrins*


 
 



Leider musste meine Schlafhose etwass drunter leiden. Hat irgendwie ein bissle Farbe abbekommen. Mist! Wie konnte das nur passieren? Ich habe doch am Tisch gemalt... wie zum Geier kommt dann die blöde Farbe an die Fussenden der Hose? Ooooohhhhhmmmmm.  Ich habe keine Ahnung, aber ich befürchte ich muss jetzt Wäsche waschen und komm wohl heute etwas später zur Arbeit. *schnief*




Ich wünsch Euch was und mir, dass die Farbe wieder raus geht! :) Und der Küchenchef mein Kunstwerk bald aufhängt. Dafür braucht er wohl eine Schlagbohrmaschine, da unsere Decke wohl nen bisschen viel Eisen intus hat. Und die hat er natürlich noch nicht in seinem Maschinen-Park.

Wer braucht Frauentausch? Ich brauch Männertausch. Biete 1A-Küchenchef für Mann mit Schlagbohrmaschine. :) Danach wird natürlich wieder zurückgetauscht, denn ich will ja nicht verhungern. *breitgrins*

Fundstück der Woche - Let us begin

42 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich habe ja vor Kurzem mal ein Fundstück der Woche präsentiert und darüber nachgedacht das mal als Aktion zu starten. :) Vielleicht hat ja noch jemand Lust mitzumachen! Ich würde mich sehr freuen, wenn wir da was gemeinsames draus machen. Also ich rufe alle auf sich gerne zu beteiligen. Wenn ihr lustige, schöne oder obskure Sachen bei Euch zu Hause findet, an die Ihr Euch beim besten Willen nicht mehr erinnern könnt, die jemals gekauft zu haben. Dinge, die Ihr auf dem Sperrmüll findet. Auf dem Flohmarkt. Im Garten oder sonst wo. Zeigt her Eure Fundstücke. Ich will sehen und bin echt gespannt, was wir da gemeinsam alles ausbuddeln und ans Tageslicht befördern. Das wird sicherlich spannend und super interessant! ;)
 

 
Alles ist erlaubt. Dinge aus dem Kleiderschrank, die mittlerweile verboten gehören. Eure persönlichen Lieblingsstücke. Bücher, die man mal gelesen hat und nicht weiss warum. Lasst Euren Ideen freien Lauf. Wir sind ja schliesslich unter uns.

Ihr könnt das Logo gerne mitnehmen und Euch öffentlich outen, dass Ihr an der Aktion teilnehmt. :) Vielleicht haben ja noch mehr Spass dran.


Bis dahin fang ich dann einfach mal an...

Also als am letzten Freitag noch die Sonne schien... Danach war sie hier spurlos verschwunden und ist seit dem auch nicht wieder aufgetaucht, habe ich bei dieser "gewaltigen" Hitze unsere vorhandenen Emaille-Schüsseln umfunktioniert zu einem Fussbad. Das war richtig entspannend und auch kurzzeitig kühlend und vor allem erfrischend. :) Allerdings haben meine riesigen Mauken nicht wirklich komplett in diese zarte Schüssel gepasst. *grins* Jeden Fuss in eine Schüssel war auch nicht besonders hilfreich. Mmmmhhh. Daher müssen wir für diesen unhaltbaren Zustand unbedingt Abhilfe schaffen. *grins* Auf dem Flohmarkt haben wir zwei große Schüsseln gefunden, die nach ersten Testläufen unseren Füssen ausreichend Platz bieten. War sicherlich ein feines Schauspiel für die anderen Besucher des Flohmarktes und vor allem für den Verkäufer. :) Hätte nur noch gefehlt, dass jemand anfängt zu fotografieren.

Naja, aber was heisst nun ausreichend...




Also die Füsse passen rein... mehr aber auch nicht. Der Küchenchef und ich haben ja die gleiche Schuhgröße. *lach* Gut für mich, denn so kann ich seine Sneakers öfters mal ausführen! Meine Schuhe lässt er komischerweise unangetastet. *lach* Dabei würde ich ihm diese auch zur Verfügung stellen. :) Wäre vermutlich ein Anblick für die Götter, wenn er denn demnächst mit meinen schicken Pumps zur Arbeit läuft. Aber so brandgefährliche Modelle habe ich ja nicht. Denn bei Schuhgröße 43 ist die Auswahl mehr als bescheiden und ich kann auf Absätzen nur bedingt laufen. Also mehr als 5 cm bringen mich innerhalb kürzester Zeit zu Fall. Dabei ziehe ich mir dann schwerste Verletzungen zu, liege quiekend und hilflos am Boden und muss mich dann erst mal liebevoll betüddeln lassen. *klimperklimper* Also ich hab das schon mal ausprobiert und es war nicht schön... zumindest nicht für den Küchenchef! Mir hats natürlich gefallen. *zwinker*




Äääähhhmmm jetzt bin ich schon wieder abgekommen. Wo waren wir? Ach ja bei den Emaille-Schüsseln! Die beiden Schätzchen sind mein Fundstück der Woche... jetzt fehlt eigentlich nur noch die Sonne, dann kann ich Euch die auch mal in Action zeigen. ;) Aber nur für Fussfetischisten! *lach* Der Anblick wird nicht schön, kann ich Euch sagen! ;)

Ich glaube die Steigerung zur Schüssel wäre dann noch eine weitere Zinkwanne, denn da lässt sich bestimmt auch ganz hervorragend ein Fussbad bei strahlendem Sonnenschein geniessen. Aber die will erst gefunden werden. Oder einfach ein Ausflug zum See oder ins Freibad. Aber ganz ehrlich... Ich hab gar keinen Badeanzug! *schäm*
 
Ich wünsch Euch was,
 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...