Fundstück der Woche: Alte Rezeptideen

22 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
es ist Montag. Tschakkkaaa. Endlich mal wieder Zeit für das Fundstück der Woche. ;) Die nächsten beiden Wochen bin ich mal wieder auf der Arbeit und kann mich mal wieder von meinem Studium erholen, obwohl ich gestehen muss, dass ich dieses Wochenende einfach dieses wundervolle Herbstwetter genossen habe. Und zwar in vollen Zügen. Flohmarkt, Shoppen, Kekse backen und Spazierengehen.



 
Der Küchenchef und ich haben uns Zeit für uns genommen und sind am Sonntag einfach mal in den Wald gefahren. War das ein toller Spaziergang. Naja... Spaziergang war es nicht ganz, denn wir waren mit unseren Augen immer am Waldboden gefangen. ;) Ich habe nach Herbstdeko Ausschau gehalten und der Küchenchef nach Pilzen. *grins* Wie sollte es auch anders sein, denn Deko kann man schliesslich nicht unbedingt immer essen. Zumindest nicht das, was ich gesucht habe. Obwohl... Kastanien und Eicheln? *grübel*


 
 
Na gut! Ich würde das glaub ich nicht essen. *grins* Ich habe dann sogar auch nen paar Pilze gefunden. Mit "geschwollener" Brust, versteht sich. *lach* Ich hoffe, dass wir als absolute Laien nicht unvorsichtig waren und es uns die kommenden Tage auch noch so gut geht. *amkopfkratz* Also rote mit weissen Punkten haben wir nicht eingepackt. *klimperklimper* Das ist doch schon mal gut, oder nicht? Die waren alle samt braun und hatten dieses Schwamm-Zeugs unter dem Hütchen. Zu Hause haben wir vorsichtshalber noch mal gegoggelt. ;) Man weiss ja nie... Was hat man nur früher ohne Internet gemacht?! Im Buch gesucht? Da wären wir vermutlich immer noch nicht fertig...



 
Früher war ich mit meinem Opa oft im Wald und habe mit ihm zusammen Pilze gesammelt. Der Ausflug hat mich ein bissel an diese Zeit erinnert. Allerdings konnte ich mich nicht an dieses bösartige stachelige Gewächs erinnern, das mich gestern ordentlich "verprügelt" hat. Ich hab da doch den einen oder anderen Stachel aus den Beinen puhlen müssen. *schnief* Schmerz!
 
Dieses sagenhafte Wetterchen musste einfach ausgenutzt werden. Und es ist schon ein beeindruckendes Naturschauspiel, wie sich die Bäume so wundervoll verfärben. Traumhaft...




Aber nun genug... schliesslich ist heute Montag und ihr wollt sicherlich sehen, was ich diese Woche Tolles zu beiten habe. :) Ich habe mein Fundstück auf dem Flohmarkt gefunden als ich auf der Suche nach einem passenden Wichtelgeschenk war. Und da sah sie mich an... diese wundervolle alte Dose. Eigentlich nicht mein Metier. *lach* Mit Rezepten hab ich ja sonst eigentlich nix am Hut, aber hier hab ich mal ne Ausnahme gemacht.




Diese Dose hatte einfach in Nullkommanix mein Herz erobert und wollte sofort in meine Tasche hüpfen. ;) Zu Hause musste ich das Schätzchen erst einmal genauestens unter die Lupe nehmen und habe einen Haufen alter Rezeptkarten von Spar ausgegraben. Wahnsinn! Mit alter Werbung. Teilweise waren dort auch Rezepte aus alten Zeitschriften und Kalendern drin. Auf einem Blatt steht sogar 1956. Uuuuuiiiuuuuiiiuuuuii.




Ich bin bei dem Sparlogo allerdings etwas verunsichert. Hatten die damals als es sie noch gab (?) nen Tannenbaum im Logo? *grübel* Oder gab es noch nen anderen Spar?!

Schon echt interessant. Vor allem, wie die Rezepte beschrieben sind. Immer schön auf die Hausfrau gemünzt und dirket angesprochen. Ich kann echt froh sein, dass ich in dieser Zeit unterwegs bin und mich bei der Werbung absolut gar nicht angesprochen fühle. *lach*


 
 
Ob die heutigen Rezeptbilder in ein paar Jahren auch so antik auf die nächste Generation wirken? Die Bilder auf den Karten wirken schon irgendwie merkwürdig auf mich und fördern nicht unbedingt meinen Appetit.

So meine Lieben, ich muss gleich mal das Bad erobern und dann noch schnell zur Post, denn mein Wichtel soll ja am Ende der Woche auch was zum Auspacken haben. ;)




Ich bin gespannt auf Eure Fundstücke und wünsche Euch einen guten Start in die kurze Woche. Ich hab am Freitag ja leider zwangsfrei. ;)

Heute vor einem Jahr...

13 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
heute ist ein ganz besonderer Tag für den Küchenchef und mich... Vor einem Jahr sind wir in unser eigenes  Häuschen eingezogen. Was für ein tolles Gefühl. Vor genau einem Jahr haben wir den ganzen Krempel von A nach B geschleppt, gefahren und wieder geschleppt. Wahnsinn, wie schnell die Zeit an einem vorbeizieht.
 
 
 
 
Wir haben noch immer nicht alles am richtigen Platz, aber das wird vermutlich auch noch das eine oder andere Jahr dauern, denn schliesslich will man ja auch das Haus und den zukünftigen Garten an den wenigen freien Wochenenden geniessen und nicht immer nur schuften. ;) Man will das Leben mit Haus in vollen Zügen auskosten. Schliesslich ist das ein vollkommen neues Lebensgefühl!
 
 



 
 
Und wir haben es in dem Jahr tatsächlich noch nicht mal geschafft eine Einweihungsparty zu machen... geschweige denn uns bei unseren fleissigen Helfern in angemessenere Weise zu bedanken. Puuuhhhh. Das ärgert mich eigentlich am meisten, denn irgendwie hat das Jahr zu wenig Wochenenden und man ist hin und wieder einfach zu faul. Oder vergisst es schlichtweg. *ggrrrrr* Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
 
 






 
 
So... und heute wird angemessen gefeiert. :) Wir beide werden heute richtig schick dinieren. Genau wie vor einem Jahr... bloss dieses Mal mit selbstkredenzten Kartoffelsalat á la Mutschi und Würstchen. *freu*
 
 
 
 
Dieses Mal sitzen wir allerdings in einer gemütlichen Atmosphäre und nicht zwischen nem Haufen unausgepackter Kartons.
 
Ich wünsch Euch einen schönen Abend,
 

Vielen Dank...

17 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Meine Lieben,
vielen Dank für Eure lieben aufmunternden Worte. Die haben geholfen. Heute gehts mir richtig gut und jetzt zeig ich dem Prof mal wo der Hammer hängt. :) Wär doch gelacht, wenn ich den Krempel hier nicht vom Schreibtisch kriege. Das wird mich die nächsten Monate sicherlich ordentlich auf Trab halten, aber irgendwann muss der lästige Kram ja mal fertig werden. Nicht wahr?
 


 
Also frisch ans Werk und dann wird das schon. Es gibt viel zu tun. Aber irgendwie ist das ja auch die passende Jahreszeit dazu... obwohl eigentlich passt es nie, denn jetzt möchte man natürlich gerne schöne Spaziergänge durch den herbstlichen Wald unternehmen, Kekse backen, kuschelige Abende bei Kerzenschein geniessen und sich mental auf Weihnachten vorbereiten... zumindest was das Geschenke besorgen betrifft. ;)
 


 
Aber das muss ja nicht vollkommen wegfallen, halt nur in dosierter Form. Und ein bissle Abwechslung, um den Kopf frei zu kriegen und sich etwas abzulenken muss ja schon sein. Ansonsten kann man mich vermutlich demnächst woanders wiederfinden. *lach* Aber da soll es ja in der Regel auch "schön" weiss sein... sogar die Klamotten. Und es gibt sogar Westen... *grins*




So und da Euch gestern die Fotos quer durchs Haus ganz gut gefallen haben, bin ich heute noch mal mit dem Schlafanzug durch die Gegend getapst und hab versucht noch nen bissle was einzufangen. Ich war sogar draussen. :) Das war bestimmt nen Ausgenschmaus für die Nachbarn. *lach*





So und nun bin ich dann auch schon wieder weg, denn ich hab noch was zu lesen und nebenbei muss ich da noch nen Päckchen packen, denn es ist Wichtel-Time. Tschaaaakkkaaa.




Ich wünsch Euch einen kurzen Freitag und einen wunderschönen Start ins Wochenende,

Was für ne Woche...

24 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Na meine Lieben,
gleich vorweg. Wer sich nur etwas berieseln lassen möchte, der guckt sich am Besten nur die Bilder an und lässt den Text links liegen... Nicht, dass ihr nachher so frustiert seid, wie ich. Das reicht wenn das hier einer ist!

Überlegt Euch das gut...



 
Ich sag Euch... das ist ne beschissene Woche. Boooaaaahhhh. Am Liebsten würde ich die mal so was von sofort aus dem Kalender streichen. Puuuhhhh fing die bescheiden an. *würg* Hatte ja am Montag das Gespräch mit meinem Prof und das war mal richtig übelst. Hossa. Das Thema meiner anvisierten Masterarbeit war nach seiner Sicht nicht eines Masters würdig... Da musste ich schon die erste Beruhigungspille einschmeissen.

Uuuuuiiiiuuuuiiiuuuuii. Das musste ich jetzt erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich sag mal so... meine Kinnladen knallte mit voller Wucht auf die Tischkante. Hossa! Das war ja mal ne Ansage. Das hört sich nicht wirklich nach meinem geplanten eleganten Durchlauf an. *heul*
 
Zuerst hatte ich die Hoffnung, dass ich mich verhört hatte, aber es wurde noch mal mit brutalem Nachdruck wiederholt auf den Punkt gebracht. Ich war sprachlos und verzweifelt zugleich. Der Montag war schon mal gelaufen! Meine ganze bereits investierte Zeit flatterte so langsam aber sicher an mir vorbei und die Panik brach akut in mir aus. Passiert das hier gerade wirklich? Penn ich noch? Hab ich gerade nen absoluten Albtraum? Warum ich? Aber alles kneifen nütze nix. ICH WAR WACH.



 
 Er meinte es würde noch Hoffnung bestehen, aber das Ergebnis wäre ja schon klar und das bräuchte man ja nicht noch mal untersuchen. Das hätten schon Leute vor mir getan. Okidoki. Ich habe also den ganzen Montag und den halben Dienstag mit mir gegrübelt, um einen neuen effizienten Ansatz aus dem Thema zu heben. Erfolglos!
 
Aus purer Verzweiflung hab ich daher am Dienstag Nachmittag alles über den Haufen geschmissen und mein altes neues Thema aus der Asche des Phoenix gehoben. Wat fürn Scheiss. Ich sag mal besser nicht, dass ich echt schon nen Ablauf im Kopf hatte und Literaturrecherche ohne Ende fabriziert hatte. Aber nun gut. Ich nehms dann mal sportlich...  nachdem ich kurzfristig überlegt hatte mich aus dem Fenster zu stürzen.




Hätte nicht wirklich was gebracht, denn dafür ist das hier irgendwie nicht hoch genug. Da hätten wir beim Bau des Hauses aber echt mal drauf achten können. *schnief* Mist! Beim nächsten Haus machen wir das dann besser, aber ich hoffe ehrlich gesagt, dass ich keine wissenschaftliche Arbeit - zumindest in diesem Leben - mehr schreiben muss. Ich glaub die Dissertation lass ich dann besser mal aus. ;)
 
Somit hab ich also die letzten Tage damit verbracht mein Exposé umzudichten auf das neue alte Thema und hab bis vorhin gebangt, dass es einem Master würdig ist und ich nur noch die eine oder andere klitzekleine Korrektur vornehmen muss und sie dann einreichen kann.



 
Pustekuchen! Das muss noch weiter spezifiziert werden und der Prof hatte nen ganz tollen neuen Ansatz, der ihm beim Lesen meines Exposé gekommen ist. Hervorgerufen durch meine Worte!! *heul* Meine verdammten Worte! Ich könnt echt schon wieder einen auf Rumpelstilzchen machen. Aaaaaaarrrrrggggggghhhhh.

Schliesslich muss ein konkreter theoretisch-methodische Ansatz zu erkennen sein. Oooohhhhhmmmm. Am Liebsten hätte ich jetzt den Sprung aus dem Fenster gewagt. Aber nix da! Das kriegen wir schon irgendwie hin. Hoffe ich zumindest. Ich glaube ich werde erst mal meine freien Wochen stornieren bis das hier konkretisiert ist! Und der Prof und ich einen Plan haben. Vorher macht das keinen Sinn! Wenn ich einen Keller hätte, würde ich zum Heulen jetzt hinabsteigen... Kann ich mich für solche Zwecke irgendwo bei Euch einmieten?




Dieses böse kleine Exposé bringt mich noch an den Rande des Wahnsinns. Aber lieber jetzt ganz klar und korrekt wissen, was ich da demnächst tue... als das Ganze zwischen der Masterarbeit selbst rauszufinden. Ich hab das Gefühl Engelchen und Teufelchen duellieren sich gerade auf meiner Schulter und je nachdem wer gerade kampftechnisch vorne liegt, spricht aus mir. Auch nicht schlecht! Gott sei Dank... war Engelchen gerade mit dem Prof am Telefon.

Tja, das Exposé hat somit einen höheren Stellenwert als ich vermutet habe. Dabei war das beim letzten Mal bei der Diplomarbeit gefühlt einfach. *amkopfkratz* Das Papier wird doch nur zur Antragsstellung benötigt und taucht danach nie wieder aus der Versenkung auf.




Aber nun genug gepöbelt. Ich mach mir jetzt mal Gedanken zu dem neuen Ansatz und versuche parallel meine Bücher zur Hausarbeit durchzulesen und weiter Papier zu produzieren.

Am Samstag ist gott sei Dank Ablenkung in der Planung. Netter Flohmarktbesuch und Shoppen. Vermutlich geb ich dann das Geld für den gesamten nächsten Monat aus!! Ohhhhhhmmmm.

Kalorien verbrenn ich zurzeit auch keine. Eher im Gegenteil. Schokolade und Co. sind gerade meine besten Freunde und tragen ungemein zur akuten Beruhigung bei. Allerdings nur temporär. Ich befürchte zur Verteidigung könnt ihr mich dann hinrollen.




So Mädels, genug Frust geschoben. Ran ans Werk und Danke, dass ihr zugehört habt. Blieb Euch ja schliesslich auch nichts anderes übrig. ;)

Ich drück Euch,

Er ist weiss...

32 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
ich versuch hier krampfhaft gerade etwas meinen Kopf frei zu kriegen und nen bissle durch zu pusten. Ich glaube ich krieg ansonsten noch einen an der Marmel. Daher hab ich gedacht... ich zeig Euch mal schnell, was ich an einem der vergangenen sonnigen Wochenenden endlich geschafft habe. *klimperklimper*
 
Könnt Ihr Euch noch an meinen grünen Schaukelstuhl von hier erinnern, den ich im Nachbarort erobert habe. ;) Ich fand den ja fast perfekt. Allerdings nur fast! Also dieses grün war ja so mal gar nicht meine Farbe und ich finde ich habe sie tapfer einige Wochen ertragen, aber dann kam der Tag an dem ich absolut gar nicht mehr auf den Küchenchef warten wollte.
 
Er wollte ja das gute Stück schleifen, damit ich es dann ordentlich bemalen kann. Aber vermutlich hätte ich da bis anno dazumal warten können. Daher hab ich mir nen paar Schleifschwämme und Schleifpapier geschnappt... es mir auf der Auffahrt heimisch eingerichtet und angefangen dieses schicke Stühlchen zu schleifen.
 
 
 
 
Also Mädels, ich kann Euch sagen. Spass ist was anderes. Ich hatte bereits nach ner gefühlten Ewigkeit. Was in etwa ca. 90 Sekunden gewesen sein könnten, so was von gar keinen Bock mehr. Ohhh man. Was für ein Scheiss. Da ist es in der Tat angenehmer, die Dinge vom Küchenchef fein geschliffen zu übernehmen. Aber was soll man machen, wenn der nicht in die Hufe kommt. Tja. Die Blösse wollte ich mir jetzt natürlich auch nicht geben und habe tapfer durchgehalten. Obwohl innerlich das Rumpelstilzchen ums Feuer hüpfte und schimpfte und pöbelte bis zum Abwinken.
 
Ich glaube ich habe satte 15 Minuten durchgehalten und dann empfand ich mein Schätzchen als perfekt abgeschliffen. ;) Also perfekt für mich. Nicht für den Küchenchef. Der war nicht wirklich amused über mein Ergebnis... und ich sollte den Schaukelstuhl dann noch mal wartend im Wohnzimmer deponieren. Gesagt... getan!



 
 
Und so vergingen wieder ein paar Wochen des erfolgreichen Nichtstuns und dann hat mein Kopf gesagt. Schluss. Aus und vorbei. Jetzt kommt da Farbe druff. Und so geschah es dann auch einfach. Denn ich will das das in diesem Leben noch fertig wird und nicht in irgendeinem anderen. Schliesslich warten da noch genug andere Möbelstücke auf den Küchenchef. Und die werden wohl auch weiter warten, denn ansonsten brech ich echt ab. Ich und Schleifpapier können uns nach unserem Kennenlern-Date nicht mehr riechen. ;) Der Schaukelstuhl war wahrlich ausreichend für die Mirischen Schleifversuche. Die anderen Dinge sind mir zu groß und zu umfassend. :) Da komm ich mit 15 Minuten nicht lang. *lach*
 
Und dann tanzt das Rumpelstilzchen wohl nicht mehr nur im Kopf. Sondern auch in natura! Somit heisst das tapfer warten! Denn ansonsten können sich die Nachbarn hier auf eine grandiose Showeinlage gefasst machen. *breitgrins* Ääääähhhhhmmmm. Und ich glaube das möchte ich nicht. Ich will mir das hier ja nicht verscherzen. Ansonsten müssen wir unbekannt verziehen und noch mal neu bauen. ;)



 
Aber nun genug über den Herren der Schöpfung gelästert. ;) Irgendwann werden sicherlich auch die anderen Stücke geschliffen sein und von meiner Wenigkeit mit Farbe versorgt sein. Aber bis dahin...

...heisst es abwarten und Kaffee tinken. Öööööhöhhh. Bücher wälzen. ;)

Übrigens fällt mir jetzt gerade auf, dass das "gelbliche" Schränkchen vom Sperrmüll nun absolut gar nicht mehr zum Rest passt. *grübel* Mmmmmmhhhhh. Noch was, dass sich in die laaaaaanggggeee Schlange einreihen kann.

So meine Lieben, ich muss wieder los. Ich drück Euch und hoffentlich schaff ich es bald mal wieder ne Runde bei Euch zu drehen...

*knutsch*

Fundstück der Woche: Eine alte Frisierkommode

20 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
da ist er schon wieder... der Montag. Heute bin ich mal wieder spät dran, denn ich hab frei für mein Studium und ich sag Euch. Ich kann bald keine Bücher mehr sehen. *heul* Und das jetzt schon. ;) Noch kein Antrag für die Masterarbeit eingereicht und noch ne Hausarbeit offen. Tschakkkkaaa. Das kann ja nen Spass werden. Ich befürchte... Weihnachten fällt dieses Jahr aus. Und Geschenke gibts auch nicht, denn wenn das so weiter geht, komm ich definitiv zu nix und habe auch Lust zu nix. Das hört sich doch supi an, oder? Der Küchenchef wird begeistert sein, denn er liebt Weihnachten!!

Aber heute muss ich erst einmal mein Telefonat mit meinem Prof überstehen. :) Der ist eigentlich super nett und ich mag ihn, aber heute muss gemeinsam das Thema konkretisiert werden und dann heisst es auf den Hosenboden setzen und in die Tasten hauen, denn das Exposé muss fertig, damit ich dann auch den Antrag stellen kann. Dann dauert das ungefähr 4-6 Wochen bis der genehmigt ist und dann kann es offiziell los gehen. Offiziell... das heisst nicht, dass man die Zeit bis dahin nicht nutzen darf! *klimperklimper*

So nun aber genug von meiner momentanen Lage... schliesslich ist heute Montag und da gibts selbstverständlich das Fundstück der Woche. Da wollen wir ja gar nicht erst mit anfangen, dass das hier ausfällt. Neeeeeeeennneeeeee. Denn es macht einfach zu viel Spaß zu sehen, was ihr für geniale, abskure und total abgefahrene Sachen findet...





Ich war da mal wieder bei meinem Opa. *breitgrins* Und bin auf Entdeckungsreise in den Keller gegangen. Mein lieber Scholli. Bis jetzt hab ich immer gedacht, dass der Keller für mich absolut uninteressant ist, aber nix da... Da wollen noch Schätze gehoben werden. Unfassbar, was Opa alles gebunkert hat. In den unmöglichsten und unverhofftesten Ecken. Der absolute Wahnsinn! Also man muss wirklich überall... ÜBERALL... hingucken, dann ansonsten geht einem ein Schätzchen durch die Lappen. Man muss sich auch mal auf den Boden schmeissen und sich von unten umsehen, denn manche Sachen befinden sich in den hintersten Ecken... verdeckt von anderen Sachen und Dingen. So auch mit diesem Teilchen. Das Schätzelein war in der hintersten Ecke im Heizungskeller vergraben und war absolut gar nicht zu sehen. Mein Opa wusste auch nicht, dass er den noch hat. Aber ich hab ihn gefunden! *breitgrins*




Und zwar dieses hier... Also ich hätte nicht gewusst was das ist, aber mein Opa wusste es noch ganz genau. Eine Frisierkommode. Das Oberstück in Form eines Spiegels fehlt leider, aber ich kann mir schon ganz genau vorstellen, wo dieses Schätzchen stehen wird. Hammer.

Jetzt wohnt also auch ne Frisierkommode bei uns. Meine Mutschi hat mir erzählt, dass das wohl auch mal ihre Kommode war. Ist das nicht der absoluet Wahnsinn! Der Spiegel hat zwar das Weite gesucht, aber das find ich gar nicht schlimm, denn so gefällt sie mir eigentlich ganz gut. Na gut... die Farbe natürlich nicht. *lach* Aber zumindest die Form! *schmunzel*


 
 
Die Kommode wird wohl definitiv die Farbe wechseln, aber das kann ich erst mit absoluter Gewissheit sagen, wenn die Kommode an Ort und Stelle steht und ich sie dort in voller Pracht gesehen habe. :) Obwohl. Nein! Es muss definitiv die Farbe gewechselt werden, denn dieses Farbspiel tut mir in den Augen weh. Da muss zwingend was dran gemacht werden.

Alten Inhalt gabs dieses Mal leider nicht zu entdecken, aber ich habe noch den fehlenden passenden Knopf an ganz anderer Stelle gefunden. Opa scheint wirklich nichts wegzuschmeissen! Mal sehen, ob der zum Einsatz kommt oder wir alle Knöpfe austauschen werden. *grübel* Wir haben ja schon in weiser Voraussicht einige ergattert.




Die Entscheidung ist allerdings noch ein bisschen hin, denn momentan haben wir doch relativ viele Möbelstücke, die auf eine Bearbeitung warten. Vielleicht sollten wir das auslosen oder besser einen zweiten Schleifer kaufen. :) Oder der Küchenchef lässt mich einfach auch mal mitmachen... *schmoll* Irgendwie seh ich immer die große Panik in seinen Augen, wenn ich frage, ob ich eins seiner elektrischen Geräte benutzen darf. *grübel* Versteh ich gar nicht. *klimperklimper* Ich hab doch noch keins kaputt gemacht und mich auch nicht. Das sollte doch eigentlich ein gutes Zeichen sein. Aber vielleicht liegt es ja auch genau daran. *lach* Wer weiss...

So meine Lieben, dann bin ich mal gespannt, was ihr heute wieder Tolles zu bieten habt. Und wer Lust hat, kann gerne noch bei der Aktion "We make it finish" mitmachen. Das Buch ist unterwegs...


Ich würde mich wahnsinnig freuen!

Ich wünsch Euch einen tollen Start in die Woche,

Bin wieder da... SOS

21 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
So Mädels,
ich bin nun auch wieder da und hab gleich erst mal einen absoluten Schreck bekommen, denn mein Prof hat mir am Anfang der Woche geschrieben, dass wir uns am kommenden Montag mal zu meiner Masterarbeit austauschen sollten und ich am Besten bis dahin noch ein Exposé schreibe. Ich krieg hier gerade nen mittelschweren Panikanfall, denn das ist ja quasi schon gleich. Und ich bin gerade erst wieder nach Hause gekommen. *heul* Noch nicht mal den Koffer ausgepackt und schon in Schweiss gebadet und Pipi in den Augen. Oooohhhhhmmmmm. Alles wird gut... Kann mir vielleicht noch schnell jemand nen paar Beruhigungstabletten schicken. Ich könnt jetzt echt welche gebrauchen.  
 
 
 
 
Ist ja noch nen fast ganzes Wochenende Zeit. *schnief* Also ich befürchte das wird nen bissle eng, aber einen kleinen Entwurf sollte ich wohl hinkriegen. Hoffe ich mal. *klimperklimper* Ich habe mir gerade mal mein Exposé von meiner Diplomarbeit rausgekramt und würde jetzt am liebsten umgehend bewusstlos werden und sofort noch nen paar Pillen einschmeissen. Das sind 10 Seiten!!!
 
10... zeeeeeeeehhhhnnnnnnn... Seiten. Was zum Geier hat mich denn da geritten. Äääääähhhhmmmm. Ich glaub das könnte ein sehr kleiner Entwurf werden. *heul* Aber ich denke mal der Wille zählt. Schliesslich habe ich diese Woche fast ausschliesslich aus dem Koffer gelebt und war auf Achse. Da war nichts mit Studium, denn nen Notebook und ne rollende Bibliothek wollte ich nicht mitschleppen. Ausserdem ist so was immer hinderlich bei Abendveranstaltungen. ;)
 
 
 
 
Aber nun genug geweint... obwohl eigentlich nicht. *heul* Sag mal hat einer von Euch Ahnung von Olivenbäumen? Ich mags gar nicht sagen... ich befürchte es hat definitiv einen Grund warum ich sonst so gut, wie keine Pflanzen im Haus habe... mein Olivenbaum schmeisst momentan sämtliche Blätter zusammengeknüllt und ordentlich vertrocknet einfach auf den Boden.
 
Gutes Zureden hat noch nicht wirklich geholfen... *schmoll* Vermutlich habe ich ihn ertränkt. Was ich mal nicht hoffe, aber was ich bei mir leider nicht ausschliessen kann. ;) Bei mir ist noch keine Pflanze vertrocknet! Eher machen die bei mir ihr Seepferdchen-Abzeichen.  
 
 
 
 
Bald ist mein lange gesuchter und extra aus Holland importierter Baum kahl! Dann hätte ich auf jeden Fall nen Namen für mein Bäumchen... Karl! Das ist doch mal was. Eigentlich möchte ich das gute Stück noch nen Weilchen behalten, aber zurzeit haben wir uns irgendwie nicht so lieb. Oder besser - er mich nicht! *grummel* Ich persönlich liebe ihn heiss und innig und erfreue mich jeden Tag an seinem Antlitz. Zumindest bis jetzt! Das könnte sich in wenigen Tagen auch ändern, wenn er nicht mit dem Blätter-Weitwurf aufhört!
 
 
 
 
Immer wenn ich das Gespräch suche und mich liebevoll um ihn kümmern möchte, bekomm ich ne Ladung Blätter geschenkt. Ich fühl mich nen bissle von dem Olivenbäumchen gemobbt. Aber vielleicht versteht er auch meine Sprache nicht. Holländisch kann ich nicht. Vielleicht spricht er auch spanisch? Und wurde in Holland auf spanisch betüttelt. *grübel*
 
Was macht ihr denn so mit Euren Bäumchen. Regelmässig neu kaufen? Oder warum sehen die bei Euch immer noch so schick aus. Oder sind das alte Fotos? Sind die überhaupt echt? Ich bin irritiert von meinem Schätzelein. Erst Raupen und dann Kapitulation? Gefällt es ihm nicht bei uns? Fühlt er sich unwohl?
 
 
 
 
Also wenn ihr da nen Tipp habt... her damit. SOS.
 
So Mädels, wollte mich eigentlich nur mal schnell und kurz zurückmelden. Stecke meinen Kopf jetzt wieder zwischen die Bücher und hoffe, dass was hängen bleibt. ;)
 
Ich drück Euch,
 

Fundstück der Woche: Ein Stück Natur...

23 Kommentare ♦♦♦♦♦ Hinterlass mir ein paar Zeilen
Hallo meine Lieben,
diese Woche werde ich mich etwas rar machen, denn ich bin auf Achse, aber trotzdem lass ich es mir nicht nehmen heute wieder das Fundstück der Woche auszurufen und Eure tollen Stücke hier zu sammeln. Ladies, ich bin gespannt, was ihr heute wieder für wunderbare Sachen zu zeigen habt. Ich habe am Wochenende wieder ein mittelschweres Chaos im Haus angerichtet, denn plötzlich gefiel mir meine Deko wieder so was von überhaupt nicht und dann kriegt der Küchenchef immer ne absolut Panik. Die auch begründet ist... ;) denn ich verspüre dann plötzlich Lust alles an einen anderen Ort zu bringen oder auch einfach in irgendeinem Schrank zu verstecken... Hauptsache erst einmal weg und aus den Augen. Wiederfinden ist dann natürlich so eine Sache. Man kann auch sagen, klappt gar nicht. Nun ja. Ich finde die Dinge in der Regel immer dann wieder, wenn ich sie absolut gar nicht gebrauchen kann.




Aber daran hab ich mich mittlerweile gewöhnt und ich muss sagen, dass ist auch hin und wieder interessant. Aber nur hin und wieder. Meistens ärgert es mich auch einfach, aber ändern tu ich natürlich auch nichts. Das wäre ja langweilig alles strukturiert in den Schränken zu verstauen. Aber vermutlich würde ich mich dann auch eher trauen, die ohne Helm und Baseball-Schutzkleidung wieder zu öffnen. :) Man weiss ja nie, was einem da so als nächstes entgegen kommt. Ich schmeiss das Zeug da schliesslich immer nur rein und versuch die Schränke so schnell, wie möglich wieder hinter mir zu schliessen. Also in Schränke sollte man bei mir besser nicht gucken. *grins* Es könnte Gefahr für Leib und Seele bestehen. *lach*




Wenn ich in diese Phase der sofortigen Umdekorier-Aktion komme, dann kann ich und vor allem der Küchenchef nur hoffen, dass diese Phase lang genug anhält oder ich richtig schnell unterwegs bin, denn ansonsten hocken wir die kommenden Tage... manchmal auch Wochen im absoluten Chaos. Überall liegt Zeugs rum und am Liebsten würde ich dann ausziehen. ;) Dann kommt diese komische Stimmung auf, dass ich plötzlich zu nix mehr Lust habe und mir einfach keine Deko-Kombi gelingen und gefallen mag. Dann bin ich absolut mucksch und sitze auf dem Sofa mit einer ordentlichen Flunsch. Und dann werd ich beim Anblick des angerichteten Chaos noch muckscher und bin die kommenden Tage hervorragend gelaunt. ;) Bis mir der passende Einfall kommt und das Bild sich langsam zusammenfügt und für die kommenden Tage ein akzeptables Deko-Bild entsteht. Bis zum nächsten nicht lange auf sich wartenden Deko-Anfall. Tsccchaaakkkkaa. Und dann beginnt das Drama von vorne... ;)




Aber bei meinem Aufräum- und Umdekorier-Anfall am Wochenende habe ich was zu Tage gefördert, dass ich schon wieder verdrängt habe. ;) Eigentlich lieb ich dieses Teil... wir haben dieses Stück geballte Natur vor ca. 2 Jahren erstanden und es passt perfekt in den Herbst und die Winterzeit. Mist! Habe ich das ganz böse W-Wort gerade benutzt? Sorry! War keine Absicht. *klimperklimper*




Und zwar handelt es sich bei meinem Fundstück, um diesen riesigen gebunden Kranz aus echten küppelig gewachsenen Holzdingern. Der ist so schön. Da muss ich doch glatt mal gucken, wie ich das schmucke Ding hier in Szene setze, aber dann wohl erst beim nächsten Anfall. Mir ist zwar nen Rätsel, wie ich dieses massige, schwere Ding verstecken und ignorieren konnte, aber ist ja auch egal... dieses Mal ist es mir passend vor die Füsse gefallen. Und das kommt selten vor! Sehr selten.




Aber jetzt freu ich mich umso mehr und hoffe, dass ich das Ding dann auch nächste Woche beim Wechsel der Deko wieder finde. *lach*




So Mädels, ich muss noch mein Köfferchen packen, was frühstücken und noch nen bissle in die Bücher luschern. Stellt diese Woche nichts an... ich weiss nicht, ob ich unterwegs Empfang habe. ;)

Dann bin ich mal gespannt, was ihr diese Woche für Fundstücke zu bieten habt...

Ich wünsch Euch was,

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...