Der Winter hält Einzug...

Hallo meine Lieben,
ich habe heute morgen noch ganz leicht schlaftrunken die Rollläden hoch gemacht und was sehen meine kleinen Schweineäuglein da... ich blicke auf einen Kriegsschauplatz! Und Schnee! Ich weiß nicht, was mich mehr fasziniert. Vermutlich die Kombination aus beidem, denn ohne den Schnee hätte man diesen Kriegsschauplatz nicht wirklich erkennen können. :) Da scheinen sich die Piepmätze ja gestern wie Raubtiere über unser Vogelhäuschen hergemacht zu haben. Gut das es zumindest noch steht!
 
 
 
 
 
 
Alles ist weg, was gestern noch da war. Unfassbar. Was ist denn da passiert? Und unter dem Vogelhaus zeichnet sich im Schnee ein wahres Tohowabohu ab. *grins* Da muss ja richtig die Luzi abgegangen sein. Da hätte ich ja gerne Mäuschen gespielt, als die gefrässigen Piemätze sich auf unser Vogelhaus gestürzt haben. Vermutlich haben sich die Raben ordentlich eingedeckt. Überall sind Spuren im Schnee... wie zauberhaft. Diese ganzen Vogelspuren sind so unfassbar niedlich. Ich geniesse es die Spuren eingemummelt in eine Decke zu beobachten und zu verfolgen.
 
 



 
Piepmätze scheinen ganz schön neugierig Geschöpfe zu sein, denn die sind scheinbar überall auf der Terrasse rumgehüpft und haben sich auch die Holzkisten von Innen angesehen. *grins* Denn auch da sind zarte Spuren zu finden.
 
 



 
Wir haben nach dem Frühstück dann die Raubtierfütterung gestartet und wollten neues Futter rausbringen. Kurz nachdem ich die Tür geöffnet hatte, musste ich sie allerdings umgehend und sofort wieder zu schmeissen.
 
Sagt mal... das ist ja arschkalt draussen. Also richtig ARSCHKALT. Ich wollte mal kurz in meinem dünnen Pulli das Vogelhaus füllen. Äääähhhhh. Nix da! Da muss man sich ja erst mal ne halbe Stunde anziehen, um die Temperaturen da draussen zu ertragen. *bibber* Wer hat denn das bitte bestellt? Der Schnee ist ja ganz schick anzusehen, aber beim Blick auf die Solaranlage wird mir gerade ganz anders. -13 Grad! HALLO! Man kann doch nicht von heute auf morgen das Wetter um 180 Grad umkrempeln. Das muss bei mir ganz vorsichtig gehen. Ansonten geh ich kaputt! Jetzt muss ich erst mal meine Handschuhe, meinen Schal, meine Winterschuhe und meine dicke Jacke suchen. Verdammt. Ich hatte die schon wieder frohlockend auf den Frühling weggepackt. Und nun... Mist! Also alles retour. Ooooohhhhmm.
 
 
 
 
Bleibt das jetzt länger so? Wenn ich aus dem Fenster gucke, sieht das draussen ganz harmlos aus. Nachdem nun alle Wintersachen wieder aufgetaucht und in greifbarer Nähe liegen, haben wir die Piepmätze mit neuem Futter versorgt. Ich hoffe, die fressen uns hier jetzt nicht die Haare vom Kopf, denn kurz nachdem wir wieder im Haus waren, ging die große Piep-Show schon los. Da kommt da gleich erst mal der fette Eichelhäher um die Ecke gebogen und futtert sich mit dem Besten voll. Natürlich erst mal alle Erdnüsse... Weg sind sie! So nach und nach trauen sich dann auch die Kleenen mal vorbei zu schweben bis dann die schwarzen Großen den Platz für sich beanspruchen.
 
 
Mal sehen, ob morgen noch was da ist...
 
 
 
 
Nachmittags haben wir uns dann dick eingemummelt für einen Spaziergang vor die Tür gewagt. Total bekloppt. Ich weiß! Aber die Luft war einfach herrlich. Ich hatte nach kurzer Zeit bereits Gefrierbrand im Kopf und an der Stirn  Kennt Ihr das, wenn ihr Getränke auf Crushed Eis Basis zu schnell trinkt? Ganz, ganz böses Gefühl... So und noch nen bissle schlimmer fühlt sich das an... und ich hatte ne Mütze auf. Hat trotzdem nix genützt... obwohl ich nicht wissen will, wie sich das ansonsten angefühlt hätte... Dazu gesellten sich dann die ersten leichten Erfrierungserscheinungen an sämtlichen Gliedmassen.
 
 
 
 
 
 
Wir sind hier dann ganz tapfer nen Stück durch die Feldmark gegangen und sind auf ein Feld von Sonnenblumen gestossen. Total faszinierend! Was für ein wahnsinniges Bild, dass die traurig wirkenden Blumen vermittelt haben. Es löste gleich ganz merkwürdige Gefühle aus und sorgte ein bissle für Gänsehaut-Feeling. Obwohl... die kann auch von der Kälte gekommen sein.  :)
Was für eine ergreifende Stimmung...
 
 
 
 
Zu Hause gabs dann erst mal einen wärmenden Glühwein... und ich muss dringend meine langen Unterhosen suchen, denn meine Beine sind immer noch schockgefroren. Ich glaub ich muss gleich mal baden...
 

Kommentare:

  1. Ohh ja,
    es ist wirklich zu kalt !
    Wir waren heute auch spazieren, aber dann nach muss man erstmal ne halbe Stunde warten bis einem wieder relativ warm ist.
    Bei uns futtern sich die Vögel auch ordentlich voll ! :)
    LG Katrin ( deine neue Leserin :) )

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam...
    dein Post sehr lustig & unterhaltsam...Du schreibst *arschkalt*...*g*, ich nenne das schon den ganzen Tag *scheißenkalt* ;-)))))...Wir müssen heute Abend noch los...zu Fuß!!!!!!....Ist auf der Nachbarschaft, daher lohnt das Auto nicht wirklich...nur bei starkem Rgen...Ich habe vorhin beim Lidl noch Thermostrümpfe & Thermoleggins gekauft...Ich bin nämlich voll die Frostbeule!!!...Als der liebe Gott das verteilt hat, muss ich anscheinend am lautesten geschrien haben *lach*....Es ist alles schön anzusehen, keine Frage, aber der fiese Ostwind macht das ja alles unerträglich!!!!

    Ich wünsche dir ein schönes, warmes, kuscheliges Wochenende
    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Die Sonnenblumen sehen wirklich wahnsinnig traurig aus :( aber sehr schön deine Aufnahmen. Lg Andy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Miriam,
    du schreibst das so nett, dass man sich richtig in die Szene reinversetzen kann.
    Mann, die Bilder v.a. von den Sonnenblumen sind ja Hammer!!!
    Total schön, auch wenn sie traurig vor sich hinstehen, aber irre interessant zu fotografieren!
    Ich hoffe, Du konntest Deine Frostbeulen wieder auftauen,
    bei uns im Siegerland geht es eigentlich mit der Kälte.
    Von Schnee bei uns weit und breit nix zu sehen.
    Schaue hier immer gerne vorbei!
    Liebe Grüsse und machts Euch noch einen schönen (WARMEN) Sonntag!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Aber RICHTIG kalt. Das habe ich auch gedacht. Genau wie ihr waren wir aber auch draußen. jedoch nur in Garten und haben die letzten Weihnachtslichter abgenommen.
    Ich wünsche dir noch ein schönes we und viel Spaß mit deinen Vögeln
    viele grüße Naddel

    AntwortenLöschen
  6. Hi Miri, na jetzt wirst du wohl schön eingekuscheln auf´m Sofa lümmeln ☺
    Deine Bilder sind wunderschöööön. Und dein Geschreibsel herrlich amüsant ... wie immer!
    Sach mal, was macht dein blutendes Möbel??? Wenn du nicht klar kommst, dann meld dich mal.... hab da was tolles!
    Schönen Abend und gemütlichen Sonntag wünscht dir Katja

    AntwortenLöschen
  7. Miri...umgeben von Kampfvögeln. ;-).
    ...ich lieg noch im Bettchen und bin umgeben von ner Kampfkatze;-).
    So tolle Bilder hast du gemacht...!
    Hab nen schönen Sonntag.
    Alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Bisher kannte ich nur die Vögel von Alfred Hitchcock, scheint eine Fortsetzung zu sein !
    Miriam, ich beneide dich. Nicht um die Killervögel, sondern um den Schnee.
    Wirklich, ich sitze hier und warte drauf und du hast ihn und willst ihn gar nicht.
    Bei uns waren es tagsüber gestern 6° und Regen. Das ist wirklich nicht schön.
    Versuch es zu genießen.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Miriam!
    Gestern Abend begann es auch bei uns zu schneien! Es taut aber auch schon etwas weg!
    Witzig eure Piep Show!;-))
    Einen schönen Restsonntag wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Überall sehe ich Schnee.Nur bei uns im Rheinland ist mal wieder nix. Wie gemein. Ich musste echt lachen, als ich Deinen Post gelesen habe. Du schreibst gut. Sehr unterhaltsam. Weiter so. Also warm anziehen, schön aufs Sofa kuscheln und den Wintereinbruch genießen.
    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Miri,
    den Post ist mal wieder zum piepen *schöööööööööööööön*
    <3liche Grüße und immer einen warmen Schuh zur Hand *hihi* Renate

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...