Nen klitzekleiner Blick in den "Garten"...

Hallo meine Lieben,
bis zum lezten Wochenende habe ich geglaubt der Winter bleibt uns erspart, aber jetzt hängt der hier einfach rum. Frechheit! Ich war in Gedanken heute eigentlich beim Gärtner und habe mir Sträucher für den Garten ausgesucht. Aber nun... Pustekuchen! Na, super! Der Küchenchef hat extra die letzten Wochenenden den Rasen am hinteren Ende des Grundstücks abgestochen und alles vorbereitet, um einen Sichtschutz zum Nachbarn anzupflanzen. Und jetzt müssen wir leider warten. *schnief*
 
Und das ist für mich ehrlich gesagt ne riesengroße Herausforderung, denn ich hab das nicht so mit Warten und Geduld. :) Bei mir muss nach Möglichkeit alles sofort und gleich und so. *grins* Aber das ist bestimmt nen Frauen-Gen-Defekt. ;)
 
Wir waren vor einiger Zeit auch beim Gartencenter und wollten einfach mal luschern und dann haben wir diese tollen Blümkes gesehen... Sie haben uns einfach angelächelt und den Schalter im Kopf für "Kaufen ohne Nachdenken" umgelegt. Was für böse Spezies... Wir haben also ohne weitere Logik einfach vier von diesen zarten, wunderschönen Pflänzchen in den Wagen gestopft  und haben gedacht, dass die uns zauberhaft durch den Winter und den Frühling begleiten. Uns strahlend anlächeln, wenn wir aus dem Fenster sehen und zumindest einen Hauch von Garten vermitteln. Momentan haben wir ja im "Garten" hinterm Haus ausschliesslich Rasen. Und das wars. Daher haben wir gedacht, dass sich so ein klitzekleiner blühender Ausschnitt an der Terrasse wundervoll machen würde.


 
Tja, und an der Kasse hat mich dann der Schlag getroffen und ich musste erst mal einen irritierten dezenten Blick in den Einkaufswagen schmeissen. Hätte ja sein können, dass ich den Wagen vertauscht habe, irgendwelche Goldbarren in den Wagen gefallen sind oder der Küchenchef noch heimlich was drin versteckt hat, was nen Vermögen kostet. Aber nix. Mein Einkaufswagen, keine Goldbarren und kein weiterer Input. Es strahlten mich nur diese 4 Blümchen an. Ich hab die Verkäuferin fragend angesehen und die nette Dame sagte nur... das sind Christrosen! Tja, was soll mir das jetzt sagen. DAS SIND CHRISTROSEN! HALLO! Sind das ganz seltene Pflanzen, die Gold scheissen können? Ich krieg echt ne Krise. CHRISTROSEN. Was zum Geier macht die jetzt so besonders, dass die das kosten wass sie kosten?! Hinter mir wurde die Schlange immer länger und länger... natürlich war das die einzige Kasse weit und breit. Wie sollte es auch anders sein. Oooohhhhmmm.

Leicht angepisst und mürrisch hab ich meine EC-Karte in den Ring geschmissen und bin dann mit hochrotem Kopf und absolut mucksch aus dem Laden getapert. Ich glaube ich werde jetzt ne ganze Weile brauchen, um wieder nen Gartencenter betreten zu können. Ich muss da wohl erst mal ne Christrosen-Therapie machen.


 
 
Aber nun gut... die 4 können ja nichts für den unverschämten Preis, der für sie verlangt wird. Die werden extra so hübsch gezüchtet, um die Leute im Laden zu bezirtzen und an der Kasse das Grauen zu lehren. Tja, und ich bin nun eins der zahlreichen Opfer... aber sie haben mich so herzlich angesehen mit ihrem zauberhaften Antlitz, dass ich einfach nicht an ihnen vorbei konnte. *klimperklimper*

Und da hocken sie nun bei uns an der Terrasse. Und ich hoffe ernsthaft, dass die auch ordentlich lange halten und mich hier Tag für Tag die nächsten 2-3 Jahre erfreuen. Damit die Kosten ja wieder abgearbeitet werden. *grins* Sie sehen zum Knutschen aus und zaubern nun jeden Tag ein Lächeln in mein Gesicht... zumindest an den Tagen - an denen es hell ist, wenn ich zu Hause bin! Also prinzipiell nur am Wochenende. *heul*


 
 
Trotzdem kann ich es immer noch nicht fassen, dass die Dinger so teuer sind. Können die zaubern? Ist das ne ganze seltene Spezies?  
 
Ich freu mich schon wie ein kleines Kind auf den Frühling, damit wir dann endlich ein Stückchen Garten anlegen können und nach und nach noch weitere Pflanzen bei uns einziehen. Ich wünsch mir auch noch einen schönen Baum für den Bereich hinterm Haus. Am Liebsten wäre mir da eine schöne Platane. Ich nenne den immer Bundeswehr-Baum, da der so eine sich schälende Rinde in unterschiedlichen Tarnfarben hat. Er ist wirklich schick und könnte aber irgendwann ein stattlicher Baum werden. Das wird aber vermutlich ein paar Jahrzehnte dauern. ;)


 
 
Da uns nun seit dieser Woche der Winter begleitet, hat der Küchenchef für die Piepmätze da draussen auch Vogelfutter kredenzt. Also solche Hängedinger aus "Ich knicke mein Palm... Knick, knick!" und einer Körnermischung, die jetzt freudig an unserem kleinen Vogelhaus und dem einen Strauch sowie unserem Baum vorm Haus baumeln. Allerdings hab ich bis jetzt noch keinen kleinen schnuckeligen Piepmatz gesehen... eher diese schwarzen böse dreinblickenden Raben, die hier die Beute umzingeln und wenn keiner guckt dann versuchen zuzuschlagen. Allerdings hängt das ordentlich festgebunden. *breitgrins*


 
 


 
Man kann die Hängedinger relativ einfach selbst machen. Hälfte Kokosfett und Hälfte Körnermischung. Fett schmelzen und die Körner ab in den Topf. Dann alles in diese Plastik-Trinkbecher verteilen und einen Draht mit reinstecken und dann heisst es trocknen lassen. Fertig. Da sind natürlich der Fantasie keine Grenzen gesetzt. ;) Ihr könnt natürlich auch schönere Formen kredenzen, wenn ihr Eure Plätzchenausstecher in den Einsatz bringt oder einen schönen kleinen Tontopf, den man dann mit aufhängen kann. Man sollte aber versuchen das Loch im Topf vorerst mit irgendwas zu verschliessen, damit der Inhalt nicht beim Trocknen das Weite sucht. ;) Nicht, dass mir das passiert wäre... Nääääääääääää. Wir verstehen uns!



 
Unser kleines Vogelhaus ist übrigens handmade bei meinem Opa. Er hat es uns vor einigen Jahren geschenkt. Das sieht eigentlich so aus, als ob da nur kleine, schnuckelige Piepmätze reinpassen. Nix da! Im letzten Jahr wurde ich eines besseren belehrt. Es passen tatsächlich auch zwei dicke, mopsige Eichelhähere da rein. Da guckt zwar rechts und links jeweils nen halber Vogel raus, aber passen tuts trotzdem irgendwie. Die sahen auch nur ein bissle gequetscht aus. Ich dachte zuerst, die beiden kommen da nie wieder raus, aber die sind ja schliesslich auch irgendwie reingekommen. Mit Anflug auf engstem Raum. Respekt! Was für Künstler. Die könnten glatt im Zirkus auftreten. Quasi Schlangen-Vögel! Da sind doch 15 Leute, die sich in einen Mini quetschen nichts dagegen. ;)


So meine Lieben,
ich wünsch Euch ein wundervolles Winter-Wochenende. Geniesst die kalte Luft, macht einen Spaziergang und danach könnt Ihr endlich an der Vernichtung der Glühwein-Vorräten arbeiten. ;) Wurde ja auch mal Zeit...
 

Kommentare:

  1. Christrosen, seltene Pflanzen die Geld scheissen können, liebe Miri... ich habe gerade einen Lachanfall und schmeiß mich hier weg... Hihi, wie geil... Achja, ich liebe Christrosen, die sind einfach toll (hab aber keine Ahnung was die kosten) und Euer Opa hat ein tolles Vogelhäuschen gebaut ! Schöööön :) Lg Andy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri,

    "0 nette Gedanken" - das konnte ich doch so nicht stehen lassen! Ich hab letztes Jahr eine Christrose gemördert ... Asche über mein Haupt. Der hat es drinnen überhaupt nicht gefallen, dieses Jahr hab ich zwei, eine gekauft, eine geschenkt bekommen. Die hab ich jetzt auch im Garten gepflanzt und hoffe dass sie mich die nächsten Jahre mit Blüten im Winter aufheitern. Schauen wir mal!!

    Schönes Wochenende wünscht dir,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  3. Hej Miriam,
    ein lustiger Post und wieder hab ich was gelernt...es gibt ihn also wirklich, den Schalter im Kopf für Kaufen ohne Nachzudenken. Das hast Du sehr trefflich formuliert und ich bin froh, daß auch andere darunter leiden. Ich krieg hier immer 'nen Anpfiff zu Hause, was ich alles anschleppe...aber nun weiß ich, der Schalter ist schuld!!! ;-)

    Deine Christrosen sind wunderschön, aber ich gebe Dir recht, der Preis ist Hammer! Na dann laß mal Deinen grünen Daumen spielen....
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und gib dem Winter noch 'ne Chance und bißl Zeit, der Frühling kommt schon noch.
    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hy Miri,
    hab mich mal wieder nicht mehr gekriegt bei dem Post und deiner Schreibweise...genial! Und ja...diese hübschen Exemplare habe ich heute im Center auch bewundert. Doch nach dem Blick auf das Preisschild...entschied ich mich doch wieder für die klassische weiße Primel für 0,99 €. Drück dir aber ganz fest die Daumen, das du von diesen Luxusexemplaren lange was hast!
    Wünsch dir ein schönes Wochenende...LG Caty

    AntwortenLöschen
  5. ich finde das hat sich ausgezahlt. die christrosen sind so wunderschön. ich liebe sie.
    das vogelhäuschen ist auch genialst.
    liebste grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Miri,

    grandios . ich glaube, noch nicht viele Christrosen sind in den Genuss eines eigenen Posts gekommen ;-) Und dann auch noch so ein göttlicher! Wenn es dich beruhigt - Christrosen sind dankbare, winterharte Pflanzen. Sie werden euch auf jeden Fall immer wieder im Januar Freude machen und was für ihr Geld tun ... ist aber auch das Mindeste, für den Preis!

    Gut's Nächtle & liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam,
    deine Christrosen sind aber auch wunderschöne Exemplare, ich habe ja nur eine gekauft....wegen der Preise! Aber in Gruppen sieht es sicher viel besser aus. Wenn du sie in den Garten pflanzt hast du jedes Jahr wieder Freude daran. Meine Schwigermitter hat ein kleinea Beet und dazu noch Efeu...ein Traum! Vielleicht eine Vorschlag für euren noch kahlen Garten!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Miriam
    ja die Christrosen können zaubern, glaub mir, jedes mal im total grauen Winter, wenn du vorbeigehst oder aus dem Fenster schaut, zaubern die ein lächeln auf deinem Geschicht und eiversüchtige Blicke vom Busuchern! Meine sind schon paar Jahre alt und immer wieder passiert das gleiche und Freude im Januar wenn im Garten nichts los ist, sind die auf ein mal daaaaaaaaaaa! so schön und jedes Jahr größer und schöner
    Ich hatte Glück vor paar Jahren, 1 Tag vor Weihnachten waren die Christrosen im Gartencenter ganz ganz stark reduziert und da habe ich zugeschlagen.

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miri,
    ja, Christrosen sind teuer….ich habe auch welche im Garten, und sie hält jetzt das zweite Jahr. Du wirst also lange Freude daran haben!:-)
    Och weißte, ich möchte bei der Kälte gar nicht raus…..brr……obwohl so ein bisschen frische Luft mal gut wäre. Freu mich auch schon auf die Garten-werkel-Zeit!!!
    Mach Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  10. Hihihi, Miri Du bist echt ein Knaller!!!!
    Also Süße:
    Christrosen sind teuer, ja, aber wenn Du sie nicht aus Versehen wieder raus rupfst dann bescheren sie Dir jedes Jahr wieder schöne Blüten mitten im Winter!!!! Die sind mehrjährig! Also gut merken wo sie stehen ( da ist aber immer grün zu sehen auch wenn sie nicht mehr blühen)............
    Stauden sind mir die liebsten Pflanzeni m Garten! Die kann ich Dir nur ans Herz legen blühen meistens schön, werden immer größer und man hat hinterher kaum mehr arbeit mit ihnen es sieht aber schick aus!!!!
    Ich wünsche Dir trotz -13°C und Schnee ein schönes Wochenende ;0)
    Gruß
    Danii

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Miri,
    tolle Bilder ......... schick den Winter zu mir, ich warte auf Schnee, bisher vergeblich.......
    Liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miri, um vielleicht dein Verständnis für den hohen Preis der Christrose etwas zu wecken: die Exemplare, die wir kaufen können brauchen bis zu ihrer Blüte mindestens drei Jahre! Also hat der Gärtner dein Pflänzchen schon drei Jahre lang gepflegt, damit du die jetzt so schön kaufen kannst. Keine Christrose kommt eher in den Verkauf. Und außerdem hast du auch besonders schöne Exemplare gefunden. Erfreu dich dran und hab ein feines Wochenende!
    ♥ Lilli

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Miri,
    dein Post ist wieder zum schief lachen herrlich *hahahahaha*
    Durch deine lebhafte Schreibweise kommt man sich beim Lesen vor wie in einem Film *gut das kamst du dir beim Kaufen der teuren, aber wunderschönen Christrosen, sicher auch- und vielleicht sogar wie im falschen Film vor*
    aber es ist wirklich so, die Christrosen sind tolle Pflanzen, eigentlich pflegeleicht und sie lassen das Herz lachen sobald sie jedes Jahr neugierig ihre Köpfchen aus dem Boden stecken, wenn die Verwandschaft noch im Winterschlaf ruht ;-)
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    <3liche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam
    Also Gold scheissen können auch meine Christrosen nicht. Schade gell!! Aber was ich dir sagen muss. Christrosen sind sehr giftige Pflanzen. Alle Teile an der Pflanze. Also....nicht herum grabschen und danach Berliner kredenzen!!!
    Grüss dich lieb!
    p.s ganz wunderschöne Exemplare hast du dir ausgelesen. Viel Freude damit!
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Moin,
    ja, Christrosen sind schön, aber meiner Erfahrung nach blühen die nur ausdauernd, wenn der Winter es zulässt und sie nicht zu schattig stehen und nicht von anderen Pflanzen bedrängt werden und überhaupt. Ich wünsche dir viel Glück mit deinen Goldblümchen.
    Und versuch, dem Winter was Gutes abzugewinnen, er machte sich dieses Jahr doch rar.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...