Fundstück der Woche: Eisschollen auf der Elbe

Hallo meine Lieben,
am letzten Sonntag sind wir bei bösartigen Temperaturen vermutlich geistig umnachtet, denn eine andere Erklärung kann es für diese bescheuerte Tat nicht geben... vor die Tür gegangen und zur Elbe geschlendert. Obwohl...  Von geschlendert kann keine Rede sein. Eher bibbernd und dem Erfrierungstod nahe. Ja! Das trifft es doch wesentlich besser. Ich habe meine Beine nach wenigen Metern nicht mehr gespürt. Mein Gesicht war in einem merkwürdigen Gesichtsausdruck, der einem Schreikrampf ähnlich war, eingefroren. Meine Hände konnte ich trotz doppelter Handschuhe nicht mehr bewegen... geschweige denn spüren. Meine Augen tränten wie nix gutes. Und der eisige Wind hatte uns in seinen Klauen gefangen. *schnief*



Aber ich bin todesmutig... für Euch zur Elbe gegangen! Damit ich Euch ein paar Bilder von diesem zauberhaften Naturschauspiel zeigen kann. Eisschollen auf der Elbe! Ich finde es ist im Winter bei abartigen Temperaturen immer wieder ein wundervolles Bild... das sich bietet. Wahnsinn! Ich könnte da stundenlang stehen und diesen über den Wasser tanzenden Eiskunstwerken zusehen, wie sie langsam aber sicher... ungehetzt... den Fluss hinabfliessen. So atemberaubend schön! Wenn es denn nicht so arschkalt wäre und man nicht quasi unmittelbar und sofort an Erfrierungserscheinungen leiden würde.


 
 
 


Vor allem an so einem sonnigen Tag sehen die Eisschollen einfach gigantisch aus! Also nicht in Form von groß... obwohl... :) Sondern eher in Form von genial... geil. Unfassbar. Einzigartig. Der Knaller eben. :) Strahlender Sonnenschein und klirrende Kälte. Hammer, sag ich Euch! Vor allem dann vor dieser wahnsinnigen Kulisse! Die Altstadt von Lauenburg. Gerade in solchen Momenten ein unbeschreiblicher Blick, der einen unaufhaltsam in seinen Bann zieht und einen zumindest kurzfristig die kalten Temperaturen vergessen lässt.




Die Elbe hat auch ihre guten Seiten... meistens...




Trotzdessen es eigentlich nur ein "Katzensprung" von unserem Häuschen zur Elbe ist, kam mir der Spaziergang ein kleines bisschen anstrengend vor. Muss wohl an dem Gegenwind gelegen haben und den Erfrierungsgefühlen in meinem Gesicht. *grins* Aber es war trotzdem ein toller Nachmittag in der eisigen Kälte. Der Weg war irgendwie gefühlt endlos... aber der drängende Wunsch nach der kuscheligen Wärme im Haus. Einem leckeren heissen Glühwein und dem gemütlichen Sofa haben den harten und beschwerlichen Heimweg zu Fuss durchstehen lassen. ;) Ich glaube ich hatte noch Stunden später richtig eisigkalte Beine. Und das bei einer kuscheligen Raumtemperatur. Knallheissen Getränken und einer doppelten Ladung Decken.


 

 

Es ist übrigens eine Qual bei eisigen Temperaturen mit zweifacher Handschuh-Mannschaft Fotos zu kredenzen. Das nenn ich mal Grenzerfahrung. *lach*




Der Winter macht sich bei uns zurzeit ja erst mal vom Acker. Was ist ausgesprochen begrüße. *klimperklimper* Und ich hoffe wirklich, dass das auch so bleibt! Ansonsten wird mein Blümchen-Bedarf in den kommenden Wochen kontinuierlich weiter ansteigen bis der Winter geschnallt hat, dass ich ihn momentan so gar nicht haben kann. Aber vermutlich pellt er sich nen Ei drauf... :)




So meine Lieben,
dann bin ich gespannt, was ihr diese Woche Tolles gefunden habt und wünsch Euch nen guten Start in die Woche.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Miri,
    das sieht ja toll aus bei Euch!! Schöne Eis-Bilder und das Städtchen ist ja malerisch!!! Wunderschön!!!!!!
    Auf dem Rhein sieht man leider keine Eisschollen, zu groß!!! Bei Euch war es so kalt??? Ihr Armen……ich finde ja auch, dass jetzt Schluß mit Winter sein muss. Ich will Sonne auf der Haut, Wärme, Gartenarbeit…….so was halt.
    Einen schönen Start in die Woche, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri,
    was für ein wunderschöner Anblick. Du hast trotz Handschuh tolle Bilder gemacht. Auch die Pflanzenfotos gefallen mir super.
    Vor ein paar Jahren hatten wir das hier mit der Mosel, sie war total zugefroren. Das sah schon klasse aus, wenn die Eisschollen mit Karacho die Schleuse runter gerutscht sind.
    Ich hoffe, Du bist wieder aufgetaut und hast eine schöne Woche vor Dir.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Moin Miri,
    also... ich habe diese Eiseskälte genossen. Meinetwegen könnte es noch wochenlang so bleiben, bis man zu Fuß über die Elbe kommt. Deine Fundstücke - die Eisschollen - gefallen mir also richtig gut! Danke fürs Zeigen, ich schau total gerne solche Bilder und hatte dieses Jahr keine Gelegenheit - nicht mal im Fernsehen - Eisschollen auf Fluss zu bestaunen.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Das sind tolle Bilder!
    Ich hab quasi mitgefroren beim Lesen :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  5. ... wunderschöne Bilder hast du trotz Handicap hinbekommen - grandios!
    Bei uns war gestern auch Sonne satt, aber wir hatten es nicht eisig ...

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Miriam,
    die Knipserei trotz Eishänden hat sich gelohnt und wir haben auch was davon:)
    Seeehr schöne Aufnahmen und es ist bestimmt ein schönes Naturschauspiel!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam,
    das sind tolle Bilder. Bei uns ist nur mal Nachtfrost und Schnee ist hier gar nicht bei uns in RLP.
    Da kamen Deine Bilder gerade recht.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,

    deine Bilder sind so schön! Ganz tolle Fotos hast du unter eisigen Bedingungen für uns gemacht!
    Genial bei dem blauen Himmel. Bei uns gab es auch wieder Frost heute Nacht und alle Pfützen sind zugefroren. Tagsüber soll es allerdings wieder tauen.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miriam!
    Och du arme! Ich hoffe es ist alles wieder aufgetaut und nix abgefroren?!
    Die Qualen haben sich aber in jedem Fall gelohnt, denn die Bilder sind toll geworden!
    Die Eisschollen sind wirklich beeindruckend aber ich hoffe auch, dass es jetzt wieder wärmer wird. Mir reicht es jetzt auch!
    Hab einen schönen Wochenstart,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallöle Miri, danke für deine wundervollen Winterimpressionen! Wahnsinn, soooo schön :)
    Liebste Grüße
    Andy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Miri!
    Wunderschöne Bilder hast Du gemacht! Aber irgendwie kommen mir die auch bekannt vor! Kann das sein, das die Häuserreihen und die Brücke auch im Fernsehen zu sehen waren, als das gigantische Hochwasser war? Und ist das vielleicht die Brücke die gesperrt war, als das Hochwasser war!

    Auf jedenfall danke ich Dir für Deinen todesmutigen Spaziergang :O) Und Du siehst .... es hat sich gelohnt! Die Bilder sind wirklich schön geworden!

    Hab eine tolle Woche!

    Liebste Grüße
    Deine Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      wow jetzt bin ich platt. Jupp, das sind die Stadt und auch die Brücke bekannt vom letzten Elb-Hochwasser.

      Liebste Grüße,
      Miri

      Löschen
  12. Hallo Miriam, das sind ganz tolle Winterbilder!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Miri, vielen Dank, dass Du Dich für uns geopfert und diese wundervollen Bilder für uns festgehalten hast! Ich hätte Dich allerdings auch gerne dabei beobachtet...hö,hö...besonders das eingefrorene Gesicht...hättest ja ruhig mal einen kleinen Schnappschuss machen können! *grins* LG, Rieke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam
    Wow... sind das tolle Bilder! Wunderschön!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Miri,
    aber die Bilder sind wundervoll und so hat sich das Bibbern doch etwas gelohnt...
    Hach, da würd ich dir doch glatt am liebsten eine warme Tasse Kakao rüber reichen.
    Liebe sonnige und fast frühlingshafte grüße aus Süddeutschland
    Meli

    AntwortenLöschen
  16. Tut mir ja leid, dass du so gefroren hast - mich machten deine wunderbaren Fotos glücklich. So eine schöne Farbstimmung! Hier ist der Winter dieses Jahr überhaupt nicht gewesen....
    Liebe Grüße aus dem tiefen Westen!
    Astrid

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...