DIE Kommode...

Hallo meine Lieben,
ich sass am Wochenende bei strahlendem Wetterchen draussen auf dem Rasen und hab mich meinem neuen Schätzelein gewidmet. Die Kommode, die oben Hui und unten Pfui ist. ;) Das schöne Möbel, dass mich vermutlich zu einer neuen Brille bringt. ;) Ich hatte sie ja bereits mit diesem übel riechendem Wurm-Ex behandelt und nun hatte sie ein paar Tage Zeit auszulüften und das Zeug wirken zu lassen. Tja und jetzt sass ich da... bewaffnet mit Loch-Kitt und Spachtel und habe jedes einzelne Loch geschlossen. Wat fürn Spaß. Zuerst wollte ich zählen, aber ich habs dann doch lieber gelassen, denn ich hab gemerkt, dass das nicht gerade zur Motivation beiträgt... geschweige denn zum Liebhaben. :) Ich möchte das gute Stück ja schon irgendwie nutzen und da ist es auch mehr als förderlich, dass die Löcher zum größten Teil nur unten und hinten existieren.


Nach meiner Kitt-Arie sieht die Kommode jetzt äußerst interessant aus. Um mal vorsichtig zu sagen. gescheckt und bescheiden. :) Aber dat sieht man ja nicht. Ich glaube verkaufen, kann ich die so niemals. *lach* Da wird sich vermutlich jeder fragen, was ich da angestellt habe. *schmunzel* Und ich mich in ein paar Jahren vermutlich auch.


Ich muss ja gestehen, dass ich dieses Loch-Stopf-Zeug großzügig und großflächig angewendet habe. Und es in der Tat speziell aussieht! Selbst das Abschleifen nach dem Trocknen konnte da nichts mehr verschönern. Aber was solls... Das sieht man ja nicht. So zumindest meine Devise. Die Schubladen werde ich auch noch mal mit Wachstüchern von Innen auslegen, damit wir da auch unsere Sachen ordentlich unterbringen können. Aber was ordentlich bei mir heisst, habt ihr ja schon bei den Tüchern mitbekommen. Hin und wieder wird aufgeräumt. Also ich schätze mal alle zwei Jahre und bis dahin wird alles aus den Schubladen gerissen und irgendwie wieder reingestopft. Fertig. Das ist ja das tolle an geschlossenen nicht durchsichtigen Schränken! Ich liebe sie!



Also ich denke Glasschränke wären bei mir absolut fehl am Platze. Dann müsste ich vermutlich ständig neue Gardinen fremd nähen lassen und nen Abo abschliessen. Daher begnüge ich mich mit wenig Sichtfläche zumindest was Schränke angeht. Dinge oben drauf abstellen ist natürlich was anderes. Das macht Spaß und wird ausgiebig genutzt. Dekofläche kann man schliesslich nicht genug haben. *grins*




Ich hatte ja bereits glorreiche Ideen, wo ich diese kleine schnuckelige Kommode hinstellen wollte. Im Bad, im Flur, im Wohnzimmer... Aber alles Pustekuchen! Das Schätzelein ist doch größer als erwartet. *schmoll* Daher musste ich die Gute ein paar Mal hin und her schieben bis ich ein passendes Plätzchen gefunden habe. Natürlich musste sie dazwischen auch mal nach oben getragen werden... allerdings nicht von mir, denn ich bin ja nicht Herkules oder Hulk... oder wie die sich schimpfen. Neeeennnneeee. Das war und ist Männersache. Also das gibt hier tatsächlich auch hin und wieder klassische Männlein und Weiblein Aufteilung.... Nääääääää. Wollte ich nur mal kurz am Rande erwähnen. *klimperklimper*




Mittlerweile frage ich mich auch des Öfteren, warum wir das Haus so klein gebaut haben. *amkopfkratz* Und wer zum Geier diese ganzen Fenster wollte. ;) Hin und wieder wäre doch so nen bissle mehr Wandfläche auch charmant... vor allem dann, wenn einem ständig so tolle schicke Möbel über den Weg laufen und man die nicht stehen lassen kann. Wär ja blöd, wenn die jemand anderes mit nach Hause nimmt, oder? Ich hab auch schon vorgeschlagen das Nachbargrundstück zu kaufen und anzubauen... wurde aber abgelehnt. Versteh ich nicht! *schmoll*




Da soll mich noch mal der Herr des Hauses fragen, wo ich die ganzen Sachen hinstellen will... Ich hab immerhin schon nen Vorschlag gemacht. *lach*

Ich habe die Kommode jetzt oben in den Flur gestellt und finde sie sieht fantastisch aus. Mal sehen, was der Küchenchef dazu sagt. Ich werde sie auch nicht streichen, denn ich finde sie sieht klasse aus... so wie sie ist. Einfach perfekt. Oder nicht?

Ich wünsch Euch was,

Kommentare:

  1. Liebe Miri, ich bin ganz Deiner Meinung: sie sieht absolut perfekt aus! Und eins kann ich Dir versichern: selbst wenn Du anbaust, hast Du nur ganz kurz das Gefühl, mehr Platz zur Verfügung zu haben. Innerhalb kürzester Zeit hast Du den Platz genutzt, dekoriert, verwendet, in Besitz genommen... Ich habe während des Studiums zu Hause eine 30m²-Wohnung gehabt, jetzt haben wir ein Haus mit 250m² Wohnfläche und nochmal soviel Keller- und Dachbodenfläche - das Gefühl ist das Gleiche, nämlich "Oh Gott, kein Platz, wo stell ich das denn jetzt hin..." Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miri,
    ich wäre wahrscheinlich eher der Gruppe zuzuordnen, die solch ein Teil auf den Flohmarkt bringt, in der Hoffnung ein Liebhaber wie du findet sie und nimmt sie mit nach Hause.
    Aber sie sieht in der Tat interessant aus (*g*) und Wahnsinn, wieviel Arbeit und Liebe du da reingesteckt hast :)
    Mit Glasschränken käme ich auch nicht zurecht. Da müsste man ja immer aufräumen (Zeit die einem zum neuen Dekoteile-Anschleppen fehlt).
    :)
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miri,
    da hast du ein wiklich schönes Stück gefunden!!! Gefällt mir seeeeehr gut!!!!
    Platzprobleme kennen wir wohl alle ;o) sollte ich noch mal umziehen dann nur eine Wohnung die nicht im Dachgeschoß liegt!
    Herzlichste Grüße und ein schönes Wochenende
    Danii

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miri,

    ein hübsches Kommödchen hast du da gefunden!
    Und die Farbe ist auch passend, so schön cremig ;-)

    Hab' ein schönes Wochenende & liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Stück Möbel ,ich würde sie auch so lassen .
    Neu kaufen kann jeder .
    Liebe Grüße Karo

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Miri!
    Toll sieht sie aus die Kommode. Ich würde sie auch so lassen, ist doch toll und von deiner Spachtelaktion ist, zumindest auf den Bildern, doch gar nicht so viel zu sehen.
    Das mit dem hin und her schleppen kenne ich nur zu gut und wie dann rumgemault wird wenn der Platz doch nicht so toll ist. :)
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miriam,
    die Arbeit hat sich gelohnt. Ist wirklich schön geworden. Ein kleines Schmuckstück! Wenn sie perfekter wäre, hättest du ja gleich ein neues Möbelstück kaufen können. Ich finde sie sehr gelungen!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,

    ich finde die Kommode sieht klasse aus und nun hast du zu dem guten Stück eien ganz persönliche Ebene und Geschichte aufgebaut ;).
    Ist auf jeden Fall cooler als zu sagen, ja ich bin im Möbelladen und habe es komplett neuu gekauft.
    Viel Freude damit.
    Würde mich sehr freuen, wenn du auch einmal bei mir vorbei schaust. Werde die Tage auch von meinem Schrankglück posten.
    Liebe Grüße
    Fannysliebste

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Miri,
    die Kommode ist wirklich ein Schätzlein und sie wäre auch für mich perfekt, genauso wie sie ist!
    WUNDERSCHöN! Genauso! Ein Traum!
    Ich wünsche Dir gaaaanz viel Freude damit!
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Miri,
    Löcher hin oder her: die Kommode ist fantastisch! Ich finde sie total klasse, ganz genauso, wie sie jetzt aussieht!
    Wirklich ein schönes Stück und jetzt auch ganz ohne Gewürm oder?
    Flohmärkte sind doch was Tolles...
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Miri,
    endlich habe ich mal wieder Zeit bei dir zu gucken :)
    Die Kommode ist ein Prachtstück!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...