Fundstück der Woche: M.Sc.

Hallo meine Lieben,
am letzten Freitag um 10 Uhr in Wismar war es endlich so weit. Mein Kolloquium stand an, um hoffentlich endlich mein Studiumende einzuläuten. Der Weg nach Wismar war für mich ein absolut nervenaufreibendes Ereignis. Gott sei Dank ist der Küchenchef gefahren, denn ansonsten wäre ich vermutlich noch Amok gelaufen.
 
Ich dachte wir brauchen schnuckelige 75 Minuten bis wir in Wismar ankommen und dann hätte ich mich noch in Ruhe auf die Präsi vorbereiten... alles relaxt aufbauen können und noch mindestens 10 Minuten entspannt durchatmen können. Aber es sollte natürlich alles anders kommen... was auch sonst. Wie konnte ich mich bloss zeitlich so dermassen verschätzen? Ich bin doch die letzten Jahre auch immer nach Wismar gefahren... Ich hätte doch echt wissen müssen, wie lange wir brauchen?!
 
Naja...
 
 Im Auto brach ich dann kurz vor halb 10 Uhr in Panik aus, denn Wismar war noch ca. gefühlte 20 Kilometer entfernt und dann war auch noch dieser blöde Bahnübergang in Bobitz gesperrt und wir mussten für 2 Meter Bahnübergang gefühlte 15 Kilometer Umweg fahren. Aaaaarrrrgghhhh. Mir ging der Arsch echt auf Grundeis. Ich hab geschwitzt... mein ganzer Körper hat gezittert und ich konnte echt kaum noch sprechen. Es grummelte in meinem Bauch und ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich stand kurz vor der Formatierung. Oh mein Gott. Zur eigenen Verteidigung zu spät kommen, geht ja mal gar nicht. Oooohhhhmmmm. Neben all den Schleichern auf der Strasse, die man natürlich dann trifft, wenn man sie absolut gar nicht gebrauchen kann (eigentlich kann man die NIE gebrauchen) und man es persönlich eilig hat und dann extra langsam vor einem rumschnecken. Also ich hätte vermutlich alles von der Strasse gehupt, dass sich mir in den Weg gestellt hätte. Und am Ende des Tages hätte ich vermutlich mal wieder ne neue Hupe gebraucht. *lach* Wäre nicht meine Erste gewesen... *klimperklimper*
 
 
 
 
Gegen 9.45 Uhr und unendlich vielen roten Ampeln in Wismar sind wir dann auf dem Campus der Uni endlich angekommen. Ich konnte gar nicht aus dem Auto aussteigen, denn mein ganzer Körper zitterte vor sich hin. Ein merkwürdiges Gefühl nicht Herr über seinen Körper zu sein... Wir schnappten uns alles, was ich eingepackt hatte. Notebook, Ersatzbeamer, Handouts, Block, Master Thesis... Immer von der Panik getrieben irgendwas vergessen zu haben. Abgehetzt und vollkommen fertig erreichten wir dann das richtige Gebäude und den richtigen Raum...
 
Dieser war allerdings noch besetzt... dort kämpfte noch jemand anders um seinen Abschluss. Ich war froh etwas Zeit gewonnen zu haben, aber so richtig zur Ruhe kommen konnte ich nicht. Ich war zu nichts zu gebrauchen. Hatte Panik und ich konnte mich an keine Details mehr zu meiner Präsi und zu meiner Master Thesis erinnern...
 
Aber als ich dann an der Reihe war... da war ich gott sei Dank wieder da... bei mir und hab die Präsi durchgezogen. Vermutlich hab ich nicht alles so kundgetan, wie geplant... aber Scheiss drauf. Die Gutachten der Profs wurden im Anschluss verlesen und hörten sich etwas durchwachsen an... Ich hatte schon nen ganz leichtes P in den Augen... dann kamen die Fragen... die konnte ich bis auf eine auch beantworten... hoffe ich zumindest! Die Profs zeigen ja keine Regung... sehen absolut desinteressiert aus und einer hat sogar kurzfristig gegähnt. Hätte nur noch gefehlt, dass einer der beiden zum Handy greift. Ooohhhmmmm. Die böse Frage hat übrigens mein zweiter Prof gestellt, der BWL unterrichtet... und der Hammer... ne böse IT-Frage. Boooaaahhh und ich stand so dermassen auf dem Schlauch. Gggrrrrr.
 
Dann durfte ich den Raum verlassen, damit die Herren sich beraten können. Nach gefühlten 10 Minuten wurde ich dann endlich wieder reingerufen und... mir wurde gratuliert und ich habe BESTANDEN!!
 
Jaaaaaaa... ich habe bestanden. Ab diesem Augenblick war ich befreit und das komische Gefühl in der Bauchgegend hat sich verabschiedet und ich konnte endlich wieder lachen. Ein tolles Gefühl. Wieder zurück im Leben!
 
 
 
 
TSccccchhhhaaaakkkka. Ich bin fertig und hab mein Leben zurück! Und meine Mutschi hat endlich ihr Geburtstagsgeschenk erhalten. *lach* Etwas spät... aber besser als nie. *klimperklimper*
 
Somit darf ich mich jetzt Master of Science (M.Sc.) schimpfen und ich hoffe, dass ich nicht noch mal auf die Idee komme zu studieren. An dieser Stelle eine kleine Bitte... haltet mich davon ab, wenn in meinem Kopf noch mal der Gedanke fruchten sollte... eine Uni zu betreten! SOFORT! Ich habe fertig.
 
Danke Mädels, dass ihr mir die Daumen gedrückt habt. Es hat geholfen. Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte... die hab ich echt gebraucht.
 
Vielen Dank an meine liebe Familie, die mir immer zur Seite steht und mich immer unterstützt egal was da kommen möge. Vielen Dank an meinen Küchenchef, der mich tapfer in den letzten Monaten ertragen hat, obwohl er vermutlich am Liebsten Teilzeit ausgezogen wäre. Und vielen Dank an meine lieben Freunde und meine Schwester, die sich tapfer durch meinen Wälzer namens Master Thesis gequält haben und mir mit Rat und Tat stets zur Seite stehen. Danke, dass ihr alle da seid und mich unterstützt. Ich hab Euch lieb. Ohne Euch hätte ich das hier nicht überstanden. *knutsch*
 
***********
 
Das Wochenende haben wir dann spontan auf der Insel Poel verbracht und ich habe zum ersten Mal Wismar richtig kennengelernt. Obwohl ich dort bereits seit fast 10 Jahren immer mal wieder bin. Schon irgendwie schräg. Mir sind noch nie die tollen alten Häuser in der Innenstadt aufgefallen und die alten Gemäuer... Aber vermutlich war ich die letzten Jahre an denen ich einige Wochenenden dort verbracht habe... nur auf das bestehen der Prüfungen fixiert... :) 
 
 
 
 
Es war ein tolles Wochenende, tolles Wetter und einfach an nichts denken... Diese tollen goldenen Kornfelder sind mir auf den Weg nach Wismar immer zu begegnet. Ein schöner beruhigender Anblick. Und in der Sonne knacken die Ähren so wundervoll...
 
Alles Liebe,
 
 

Kommentare:

  1. MOIII i hab scho beim LESEN ah GRUMMELBLUBBERN bekommen
    ABER TSCHAAAKAAAA.. du hast des ja gschafft,,
    mei wos für ah ERLEICHTERUNG;;;
    mhhhhh aber wos kannst jetzt mit dem macha,,,
    mit den ABSCHLUß....
    kenn mi do nit sooooo aus,,
    hob no ah erholsame WOCHE,,
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
    Was soll man da noch mehr Worte verlieren.
    Ganz liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch!
    ein tolles Gefühl, wenn endlich aller Druck und Stress von einem abfällt oder?
    Man könnte die ganze Welt umarmen!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Miri,
    SUUUUUUUUUUUUUUUUUPER!!! Herzlichen Glückwunsch!!! ( Ich habe ja nichts anderes erwartet ;0) )
    Jetzt aber wirklich mal die Seele baumeln lassen und durchatmen.......
    Das Foto mit dem Luftsprung finde ich so toll ,da sieht man Dir die Erleichterung und Freude so an!
    Einen tollen Wochenstart und herzliche Grüße
    Danii

    AntwortenLöschen
  5. Ich gratuliere dir ganz ganz herzlich!!! Feiere recht schön!
    GLG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Miri,
    geschafft! Ich umarme mit dir die ganze Welt! Du darfst mächtig stolz auf dich sein; bei deiner Schilderung oben ist mir schon der Angstschweiß geronnen, du Arme-da hast du aber mächtig bangen müssen. Jetzt darfst du erstmal nur nach den Schönheiten des Lebens schauen, sie genießen und beruhigt und mit Stolz erfülltem Herzen die Füße hochlegen.
    ♥ Ganz lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam,

    meine allerherzlichsten Gückwünsche!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miri,
    herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Master!!! Was muss das für ein tolles hammer super verrücktes Gefühl sein :D
    Ich schreibe diesen Sommer jetzt meine Bachelor-Arbeit und bin jetzt schon aufgeregt wie es sein wird, endlich fertig zu sein!

    Genieß die Zeit ganz bewusst,
    liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. herzlichen glückwunsch, yeeeaaah!!!!! ich habe den stein, der von deinem herzen gefallen ist, bis in meinen blog gehört!!!!! super!!!!! nun kannst du den sommer richtig genießen!!! die insel poel kenne ich, ist allerdings schon ein paar jährchen her, aber ich müßte sie auch mal wieder besuchen!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Miriam,
    herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Master!!! Ich freue mich für dich, jetzt kann der Sommer ja in Ruhe mit ganz vielen schönen warmen und sonnigen Tagen kommen oder? :-)

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  11. Hey Miri, wow...geschafft!!! Herzlichen Glückwunsch. Da hat das Daumen-Drücken doch geholfen. Schön, dass Du jetzt befreit ist...die Anspannung ist doch ein nerviger Begleiter, gell!!! Ich freue mich für Dich! Lieben Gruß

    Isa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miriam,
    herzlichen Glückwunsch!!!! Super. Klasse. Fantastisch. Geschafft :-)))
    Wismar ist absolut eine Reise wert. Wir waren letztes Jahr für ein verlängertes WE dort und es hat uns super gefallen. Die Stadt ist schnuckelig, tolle Schiffe am Hafen und lecker Fisch dort, die Häuser sehenswert und gut Essen konnten wir dort auch.
    Für deinen weiteren Werdegang natürlich weiterhin auch alles Gute.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  13. Oh, mann! Du arme. Ich kann das sooo gut nachvollziehen, ich leide auch ganz schlimm unter Prüfungsangst und habe schon beim lesen Schweißausbrüche bekommen (könnte natürlich auch am Körnerkissen in meinem Nacken liegen). Aber nun hast Du es geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt genieß erstmal deine neue Freiheit und sei ganz lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam,
    wass sol ich sagen...Herzlichen Glückwunsch, Gratulation und Respekt!!!
    Genieße es!
    Sei lieb gegrüßt
    Fanny

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Miriam,

    habe mir gerade Deine sehr lebendig erzählte Story zur Prüfung durchgelesen. Musste oft Schmunzeln :-) Ich möchte Dir ganz herzlich zur bestandenen Prüfung gratulieren - da fallt mal alles von einem ab und man spürt das Gefühl von Freiheit. Was wirst Du jetzt mit Deinem Master anfangen? Gibt es da schon Pläne? Ich finde das Foto von Dir vor Glück in die Luft springend total genial - man sieht, wie glücklich Du bist. Übrigens werde ich ab 09.08. auch eine Woche Urlaub auf Poel machen - eine tolle Insel, um einfach mal abzuschalten.

    Ich wünsche Dir alles Gute - Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  16. Oh Miriam
    Wie wunderbar! Von Herzen herzliche Gratulation!! Wahnsinn! Ist schon unglaublich, wie viel Druck wir Menschen aushalten können, wenn wir müssen!
    Nun ist es vorbei. Hut ab von deinem Durchhaltevermögen!
    Und jetzt....schönes relaxen und was so Freude macht, gell!
    Herzliche Umarmung
    Manuela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Miriam,
    herzliche Gratulation, echt super gemacht!!!!
    Du kannst stolz sein auf dich!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Miriam,
    Herzlichen Glückwunsch zum abgeschlossenen Studium. Genieße es! Mein Mann hat letzte Woche auch nach einer gefühlten Ewigkeit sein Diplom gemacht, ich kann mir also vorstellen, wie erleichtert und befreit du jetzt bist.
    Wünsche dir eine schöne Restwoche, liebe Grüße, Kerstin M.

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...