Von Gartenexperimenten...

Hallo Ihr Lieben,
ich habe das erste Mal in meinem Leben Brennessel Jauche angesetzt. Ja, ihr lest richtig! JAUCHE. Bei mir zieht sich auch alles zusammen, wenn ich das Wort höre... oder besser lese. :) Aber ich habe in irgendeinem Gartenforum davon gelesen und es gab nur positive Erfahrungen. Das Zeugs soll hervorragend für das Pflanzenwachstum sein und gegen Läuse helfen. Allerdings soll es auch intensive Gerüche ausstrahlen. *grins* Also nichts... was man im Haus machen sollte!
 
 
 
 
 
 
 
Allerdings hab ich die Jauche nicht in natura angesetzt... mir war das doch etwas zu gefährlich das Zeugs zu rupfen und in einen Eimer zu stopfen. Ich quieke und schreie schon wie ein kleines Schweinchen, wenn ich nur ganz leicht in Kontakt mit diesem bösen Unkraut komme. :) Das ist echt ein fieses, hinterhältiges und für mich bisher unbrauchbares Gewächs. Bis heute...
 
Es gibt Brennessel Jauche auch in Form von Brennessel Pulver, dass man in gut sortierten Fachgeschäften bekommen kann. Zwar wurde ich erst einmal vollkommen orientierungslos angesehen. Ich konnte die Fragezeichen quasi über dem Kopf schweben sehen. *lach* So ein geiler Gesichtsausdruck. Also manchmal wünschte ich man könnte die Bilder, die man im Kopf aufgenommen hat... auch drucken. Ihr würdet Euch auf den Boden schmeissen. HAMMER! Und da ich schon dabei war... konnte ich es mir nicht nehmen lassen... einen drauf zu setzen. Da hab ich doch gleich noch mal nach Schachtelhalm-Extrakt gefragt. TSCHAKKKKA. Punkt für mich... Versenkt! Jetzt war die vollkommene Ahnungslosigkeit ins Gesicht gemeisselt. Ich habs ausgiebig genossen.
 
 



 
 
Aber am Ende sind wir zumindest im Bereich Brennessel Gedöns fündig geworden. Es hat ziemlich lange gedauert, aber ich hab den Verkäufer scheinbar herausgefordert und er hat mit mir tapfer den ganzen Laden durchkämmt. Bis wir das Zeug in der hintersten Ecke eingestaubt aufgetan haben. Punkt für den Herrn. ;)

Da auf der Verpackung dezent darauf hingewiesen wurde, dass der Krempel ordentlich Duft unter der Haube entwickelt. Hab ich auf Anratung der Verpackung... unglaublich... ich hab auf ne Verpackung gehört. Ist ja unfassbar. Das wird mir gerade erst so wirklich bewusst. *grübel* Ich wurde von einer Verpackung manipuliert. Krass! So kann man auch zusätzliche Sachen verhökern und Angst schüren. Pfui. Gibts ja gar nicht. *schmoll*
 
Also hab ich noch Gesteinsmehl mit eingepackt, da dieses Mehl angeblich den entstehenden Geruch eindämmen soll. Allerdings hab ich keine Ahnung, wofür man das sonst noch gebrauchen kann. Ich hoffe, dass kann man auch noch andersweitig in den Einsatz bringen, denn ich bin nun im Besitz von satten 10 Kilo. Wow! 10 KILO. So viel Schoki trag ich jetzt zusätzlich am Körper seit meiner Thesis. Das nenn ich mal ne ordentliche Masse. Tja, den Sack Urgesteinsmehl kann ich schnell wieder vom Hof kriegen. Sack aufreissen und weg damit. Das werd ich wohl mit der zusätzlichen Körpermasse nicht hinkriegen. Oder?! *lach*
 
 
 


 
 
Zu Hause hab ich gleich nen Eimer der Brennessel Jauche angesetzt, denn schliesslich muss man wahnsinnige 7-10 Tage warten bis man das Geraffel mit seinem Garten bekannt machen kann. Absolut ungeeignet für meine Wenigkeit... denn ich hab keine Ruhe... und bin quasi die Queen of Ungeduld! Aber irgendwie hab ich es geschafft. Fragt mich nicht wie... vermutlich weil ich die Hälfte auf Dienstreise war und die andere Hälfte vergessen hab, das Zeugs artig zu rühren. Eigentlich soll man der Jauche jeden Tag ein bisschen Aufmerksamkeit schenken und sie umrühren, damit der Gärprozess ordentlich angeregt wird. Ein paar Tage... hab ich aber tatsächlich dran gedacht und kräftig gerührt bis es heftig geschäumt hat... Was tut man nicht alles für ein ökologisches Mittelchen zur Stärkung der Pflänzchen im Garten. Versuch macht klug. *klimperklimper*

Bis gestern abend war alles relativ harmlos im Schuppen. Bis gestern! Ich brauchte bis dahin keinerlei Gesteinsmehl in den Einsatz bringen. Ich hab nichts aber auch gar nichts gerochen... bis ich es gewagt habe das Zeug aus dem Eimer abzuschöpfen... Du ahnst nicht welche Gerüche sich da plötzlich und schlagartig ausgebreitet haben. Hossa. Das war richtig bösartig. Mir liegt dieser Geruch noch immer tief in der Nase. Mein lieber Scholli.
 
 
 


 
 
Die Gieskanne müffelt wie blöd und ich erzähl dem Küchenchef besser nicht, wie ich einen Liter von dem müffelnden Zeugs in die Gieskanne gekriegt habe... *liebguck* Äääähhhmmm. Das sollte ich besser für mich behalten... ich hoffe, dass ich alle Spuren verwischt habe. *breitgrins* HOFFENTLICH. Ansonsten gibts hier noch ne kleine einseitige Party. *hüst*
 
Die Jauche war so schnell im Garten verteilt... so schnell konnte ich gar nicht gucken. Allerdings kann ich es ausgiebig riechen. Ich behaupte sogar, dass ich blind sagen kann, wo ich noch nicht gegossen habe. *lach* Also hab ich gleich mal ne neue Rutsche angesetzt. Allerdings nen größeren Eimer, denn ich muss ja wieder 7 Tage warten. Bis zur nächsten spaßigen Geruchsexplosion.
 
 
 


 
 
Ich bin gespannt, wie es den Pflanzen gefällt. Zumindest können sie es nicht riechen, denn ansonsten hätten die schon kapituliert und sich freiwillig selbst umgepflanzt. Voraussichtlich in Nachbars Garten. ;) Nach Rinderdung nun auch noch Jauche...
 
Ich wünsch Euch einen grandiosen Start ins Wochenende,
 

Kommentare:

  1. Hallo Miriam
    Ha, so gut!! Hilft sicher auch gegen unliebsame Nachbarn;) ja aber dieses Zeugs, sagt mein Mann gerade, hat man früher oft angesetzt.
    Was heisst:" vor Jahren hast aus jedem Gärten gemüffelt".
    Ich finde es toll wie du deine Arbeit durchgezogen hast. Verständlich dass es da Schockolade dazu brauchte! Ich hoffe sehr es kommt alles zu einem schnellen und für dich zufriedenstellendem Ende.
    Eine gute Erholungszeit wünscht dir.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miriam,
    jaaa.....ich kenne den Geruch....das ruft quasi ein Kindheitstrauma in mir wach....meine Mama hat jedes Jahr Brennesseljauche angesetzt....so richtig....mit echten Brennesseln.....boah....dieser Gestank!
    Bisher habe ich immer einen grossen Bogen darum gemacht, aber meine Mama schwörte drauf und ihre Blumen waren immer besonders prächtig.....wenn Du jetzt auch noch berichtest, dass es ganz toll wirkt, werd ich vielleicht nächstes Jahr tatsächlich mal welche ansetzen....also halt uns auf dem Laufenden, ja?
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miriam,
    also ich mach das auch mit der Brennesseljauche uns
    muss aber sagen, wenn man sie mit frischen Brennesseln
    im Eimer ansetzt, dann stinkt sie gar nicht so. Man darf
    sie nur nicht in der Sonne stehen lassen und sobald sie
    vergossen ist, riecht sie auch nicht mehr. Es hilft wirklich
    super gegen Läuse, also ich hab das beim Zucchini gemacht,
    da hatten die Blüten Läuse und die sind alle weg.
    Vielleicht probierst Du mal frische Brennesseln, mit
    Pulver hab ichs selbst noch nie gemacht :-))
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Verwende die Brennesseljauche schon Jahre in meinem Garten. Frische Brennesseln mit Gartenhandschuhen abschneiden, etwas mit der Schere über Kübel zerkleinern. Auf einem halbschattigen Platz stellen, Wasser darau( verwende Regenwasser) und sooft ich vorbei komme mit einem Holzstab ( geschnittenes Holz von Sträuchern) umrühren. Nach 7 Tagen abseihen, in Plastikflaschen füllen.IIch gebe 1/4 L dieses Bio- Füssigdüngers in eine 10 L Gießkanne und gieße bzw. Dünge meine Planzen 14 tägig damit. Zu Gesteinsmehl dass ich schon jahrelang verwende ( Fabrik ist in der Nähe bei uns) Im zeitigen Frühjahr streue ich das Gesteinmehl über meine Felder im Gemüsegarten, dies an einem Tag wo Regen angesagt ist, vor dem Pflanzen dann einfach nur glattrechen. Bei Pflanzen wo ich eine 2. Saat pflanze und vorher Starkzehrer gewachsen sind, verwende ich das Steinmehl ein 2. mal. Auch für meine Kübelpflanzen eine 1 1/2L bzw. 2 L Mineralwasserflasche gebe ich mittels Trichter 1 kleinen Löffel voll mit Steinmehl dazu, danach gut schütteln und gießen.( Verwende natürlich kein Mineralwasser, hebe die Flaschen leer nur auf um sie mit Regenwasser zu füllen) Vielleicht noch ein 'Tipp zu Brennessel. Man kann diese zerkleinert auf Kübelpflanzen legen, da gären sie nicht, schützen vor Austrocknung und düngen zugleich beim gießen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...