A little bit Kürbis in da garden...

Hallo meine Lieben,
wir waren vor ein paar Tagen in nem Dorf um die Ecke und haben dort nen paar Kürbisse ergattert. Ich natürlich vordergründig um den Garten in den Herbstmodus zu beamen... und der Küchenchef, um den Kürbis in der Küche zu verhackstücken. *breitgrins* Tja... ich hab erst mal gewonnen. *klimperklimper* Die Kürbisse liegen vorerst dekorativ im Garten rum und dürfen dann hin und wieder gewildert werden. Angeblich soll man auch wirklich alle essen können... ich lass mich gerne überraschen, aber vorerst müssen die Dinger sich noch im Garten vergnügen. Vor allem die kleinen Orangefarbenen haben es mir angetan, obwohl das beim besten Willen nicht meine Farbe ist. Im wundervollen güldenen Sonnenlicht sehen sie allerdings zum Niederknien aus. Eine wahre Augenweide. *freu* Ich hätte allerdings auch nichts dagegen gehabt, wenn diese Schnuckelchen sich nen weisses Kleid übergezogen hätten... Wenn ich mich jetzt allerdings so umsehe... hab ich nen bissle Angst... muss ich wirklich diese ganzen Kürbisse essen? Vielleicht hätte es der eine oder andere Kürbis weniger auch getan. Mist! Vermutlich kommt mir der Kürbis demnächst aus den Ohren raus. Obwohl der MAL ganz lecker ist. *hust*


 
 
 
 
Wir hatten uns für das letzte Wochenende vorgenommen endlich mal Blumenzwiebeln zu setzen. Mein lieber Scholli... was für eine beschissene Arbeit. Also prinzipiell arbeite ich ja wirklich gerne im Garten und finde das auch super entspannend... aber Blumenzwiebeln setzen... das geht echt auf keine Kuhhaut. Da muss ja jede Blumenzwiebel liebevoll und gesondert behandelt werden. Nichts mit Loch schaufeln. Alle Zwiebeln rein und fertig. ÖÖööhhhmmmm irgendwie nöööö. Für jede Zwiebel ein extra Loch... in besonderer Tiefe und mit individuellem Abstand. Alter Falter. Echt nicht mein Ding. Und dann sind da in der Verpackung auch noch so 20-30 von diesen kleinen Ungeheuern. Also wenn die nichts werden... dann bin ich mal stinkig. Jawohl! Ich hab auch noch nicht mal die Hälfte geschafft. Also muss ich demnächst noch mal raus... und ich hoffe dann ist der Boden auch noch freundlich gesinnt und lässt sich bearbeiten. :) Ansonsten... gute Nacht!


 
 
 
 
Und ich bin echt gespannt, was und wie die Blümkes da nachher aus dem Boden spriessen. Ich befürchte es wird nicht besonders dekorativ sein. *lach* Ich wollte mir eigentlich nen Kopf machen, damit das äusserst schick aussieht... aber was soll ich sagen.. die Motivationskurve war bereits nach Blumenzwiebel NO1 auf dem Tiefstand. Ich hab vollsten Respekt vor mir, dass ich es überhaupt so lange ausgehalten habe. Das war echt nen Blumenzwiebelmassaker. Vermutlich kommt überall so nen kleines mickriges Blümchen raus und ich hätte einfach nur nen Loch buddeln, Zwiebel reinschütten und zubuddeln müssen. Aber diese Option ist ja noch für Part 2 möglich... wenn es wieder heisst... Das kleene Runde muss in die Erde. Und zwar special Loch für special Blume. Shit happens. Vor allem hab ich gedacht ich habe richtig viele Krokusse für den Rasen gekauft. Und... jetzt ist es nur nen Schiss in der Landschaft. Krass. Vermutlich wird man nicht mal erahnen können, was das für eine Sauarbeit war. Halleluja!


 
 
 
 
Und der Küchenchef hat sich erfolgreich gedrückt, denn der hatte sich Quitten bringen lassen und die mussten natürlich ausgerechnet an diesem Blumenzwiebel-Tag verarbeitet werden. Ich sah da ständig nen schelmisch grinsenden Mann in der Küche... während ich pöbelnd im Garten sass, umringt von diesen bösen Dingern. Es gibt aber auch immer Zufälle! *gggrrrr*


 
 
Und wie es der Zufall so will... *breitgrins*
 
wollten wir am Sonntag eigentlich diesen schicken goldenen Oktobertag geniessen, aber beim Frühstück traf mich quasi gleich unmittelbar der Schlag... und ich befürchte ich darf NIE WIEDER beim Frühstücken die Kleinen Anzeigen durchstöbern. *breitgrins* Denn mich lächelte ganz ungeniert und frech mein neuer Schreibtisch an. *klimperklimper* Eigentlich wollten wir einen relaxten und ganz entspannten machen... aber nichts da. Für 50 Euro musste ich zumindest dieses schnuckelige Teil, das fast um die Ecke wohnt unbedingt mal nen Besuch abstatten. In Natura sah das Prachtstück noch 1000 Mal besser aus. Unglaublich toll verziert im Chippendale Style. Meine Lieben... der Küchenchef musste nur einmal kurz in meine Äuglein schauen und wusste sofort... jegliche Gegenwehr wäre für die Katz. Das Teil ist meins. Leider hat das kleine Monstrum nicht in mein Auto gepasst, aber das ist vermutlich auch ganz gut so, denn ansonsten hätte ich jetzt wohl sonst nen Auto ohne Kofferraum... mit Leistenbruch. Dieser Schreibtisch hat mal ordentlich Gewicht auf den Rippen und wird daher am kommenden Donnerstag königlich im Anhänger nach Hause kutschiert.


 

 
 
Auf dem Rückweg von der Besichtigung hat mein Kopf nach dem "Haben, haben, haben, haben..." langsam angefangen, die gehörten und aufgenommenen Informationen zu verarbeiten... bruchstückhaft wurden alle Wortfetzen zusammengesetzt und das große Chaos ausgelöst... Plötzlich wurde ich etwas unruhig und hibbelig im Auto. Mein Kopf ratterte und leichte Panik brach aus... Was zum Geier?! Passt der Schrank überhaupt durch unsere Zimmertüren? Wie kriegen wir diesen Koloss durch den Treppenaufgang ohne die Treppe abzureissen? Kommt das Ding überhaupt irgendwie ins Haus?... denn der nette Herr hat in so einem belanglos erscheinden Nebensatz erwähnt, dass er seine Türen etwas breiter gebaut hat, um die Schränke unterzubringen. OH MEIN GOTT!


 

 
 
Der Schrank scheint sich nicht in Einzelteile zerlegen zu lassen. Das ist ein großes, äußerst stabiles Ganzes... Aber der Schrank ist soooooooo schön... nen echtes Schnäppchen... aber im Erdgeschoss hab ich keinen Platz! Mist! Zu Hause hab ich mir gleich das Messband geschnappt und hab die Türen ausgemessen. Und soll ich Euch was sagen... SCHEISSE. Das passt nicht. Also da haben die Herren der Schöpfung dann ne kleine Aufgabe, die es gilt zu lösen. Verdammt!


 
 
Wie das Hornberger Schiessen ausgeht, erzähl ich Euch dann, wenn der Schreibtisch in da house ist und zwar an der richtigen Stelle. *grins*
 
Alles Liebe,
 

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    ich hab selten schon vor dem Frühstück so gelächelt.
    Mir gehts fast wie dir mit den Zwiebeldingern. Ich schleiche schon seit Wochen um den Sack mit den Zwiebeln...und ich kann mich nicht mal überwinden damit anzufangen. Gestern wars dann so weit: Zwiebelpflanzaktion für heute geplant grins grins...es schüttet wie aus Kübeln......ich find das heute gar nicht soooo schlimm.....
    Ja uns das mit dem Schreibtisch wird noch spannend...ich drück dir die Daumen.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Kürbisse hast du da ergattert! Und wunderbar dekoriert.
    Bei mir warten auch noch einige Blumenzwiebeln - mir ging es da ganz wie dir!
    Und auf deinen Schreibtisch bin ich mal echt gespannt.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. süß hast du dekoriert, gut, daß du mich an die blumenzwiebeln erinntert hast, die harren in der garage schon eine weile, sollte ich vor dem frost vielleicht mal stecken!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe vorige Woche auch noch mal ein paar Narzissen gepflanzt! (Wir wohnen sehr ländlich und andere Zwiebeln fallen den Wühlmäusen zum Opfer) ich mach dann EIN großes Loch, etwa so tief wie die Zwiebeln in die Erde sollen, den Boden des Lochs schön auflockern, dann die Zwiebeln im richtigen Abstand reinsetzen. Wenn die Erde locker genug ist, bleiben die auch dort, wo man sie reinsteckt und dann einfach die restl. Erde wieder drauf

    AntwortenLöschen
  5. OHHHHHH do machst ma ja koa FREID,,
    weil i de kloan SCHEISER AH no setzen muas,,gggg
    de kloana KÜRBISS san ja echt gschnallig
    SOOOO und JETZT werd i ma BLUMALZWIEBL holn geh,,,
    mol schaun welle UNGEHEUERT,, i find
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Miriam,
    ich musst jetzt doch sehr schmunzeln.
    So habe ich vor ein paar Jahren auch auf dem Rasen gesessen und weißt Du
    was dann noch der Horror war!? Die Krokusse blühen, ich komme von der Arbeit
    zurück und mein geliebtes Goldstück hat den Rasen gemäht. Uff!! Jetzt blühen
    meine Krokusse ganz brav im Beet.
    Auf den "Umzug" bin schon ganz gespannt.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miriam,
    dein Post ist mal wieder EINFACH HAMMER. Ich war die ganze Zeit über am grinsen, nicht weil ich mich freute, dass du im Graten buddeln musstest und die Zwiebelchen versteckt hast, neee dass mach ich auch nicht so ganz gerne und halte mich auch nicht so wirklich an die angegebenen Tiefen und ausbuddeln tu ich sie schon gar nicht mehr !! .....
    ....dein Schreibstil ist einfach immer wieder *KLASSE*
    Ich freu mich schon auf den Schreibtischeinzug ;O)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Miri,
    bei mir sind die Zwiebeln schon länger versenkt, ich gebe es zu bin ein Streber.....
    Es gibt die Dinger aber auch in Kartons die man mit einbuddelt. Die weichen dann auf und im Frühjahr spriessen die Dinger dann trotzdem. Mirifreundlich sozusagen, lach
    Für das Schreibtischschnäppchen drücke ich die Daumen!!!!
    Herzlichen Gruß Danii

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miriam,
    was bin ich froh, dass ich deinen Blog gefunden habe. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt...mit tollen Dekofotos und witzigem Text. Wir haben auch Blumenzwiebeln vergraben und ich hoffe nur, die Wühlmäuse lassen sie da wo sie von uns vorgesehen wurden. Sonst sehe ich sie halt an einer anderen Stelle im Frühling wieder...oder die Nachbarn ;-) Allerdings hatte ich Hilfe von meinem Zwerg....dem macht das Buddeln in der Erde ja noch Freude. Das mit deinem Fundstück von Schreibtisch kenne ich, allerdings hatte ich das Erlebnis auf einem Flohmarkt und ich habe mein Traumbett nicht mit nach Hause bekommen und trauere dem jetzt noch nach. Aber kommt Zeit, kommt neuer Flohmarkt und vielleicht bin ich dann so schlau und frage den Händler ob er mit das Traumteil bis heim fährt, denn er schein ein Auto zu haben, wo das Zeugs ja auch reingepasst hat. Für einen kleinen Aufpreis sollte das doch drin sein ;-)
    Bis bald und einen schönen Abend wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Miri,

    gut dass ich mich nicht so sehr mit den Zwiebeldingern befasst habe. Ich hab viele davon letztes Jahr in jeweils ein Loch geworfen und sie sind im Frühjahr alle rausgekommen! Die sind glaub ich gar nicht so nachtragend. Im Disounter habe ich Tulpenzwiebeln in rosa und schwarz ergattert, die werde ich die Woche auch einmal durchmischen und in ein großes Loch werfen. Was soll's ...

    Bin gespannt auf deinen Schreibtisch! Und deine kleinen orangefarbenen Kürbisse find ich supersüß! Viel schöner als Baby Boos und manchmal muss es eben auch mal Farbe sein!

    Liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  11. Bei dir passt alles so toll, wunderbarer Garten

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...