Vollholzig!

Hallo meine Lieben,
das Wochenende ist mal wieder an mir vorbeigerauscht. Irgendwie kommt es mir so vor, als ob ich momentan absolut gar nichts schaffe. Bisher hab ich gedacht, dass ich noch ganz gut in der Zeit liege, aber ich befürchte... Weihnachten wird im Chaos enden. :) Ich werde vermutlich erst auf den letzten Drücker alle Geschenke zusammen haben, obwohl ich das noch nicht mal sicher sagen kann. Dieses Jahr tue ich mich echt schwer die passenden Dinge zu finden. Vor allem hab ich selbst keine Ahnung was ich mir wünschen soll. *grübel*
 
 


 
Eigentlich fehlt mir nichts... jedenfalls nichts was bezahlbar wäre. Ich wünsche mir so sehr die passenden Möbel, um endlich das alte nicht mehr unserem Stil entsprechende Zeugs loszuwerden. Da wären z.B. ein Bett, ein Schlafzimmerschrank, die eine oder andere Kommode, ein kleines Küchenbuffet, ein anderes Sofa, Möbel im HWR und und und... Tja und nicht zu vergessen im Garten. Da hätte ich gerne noch ein Gartenhaus und nen Zaun, nen Walnussbaum, nen Friesenwall... also alles Dinge, die man nicht mal eben geschenkt bekommen kann. Gerade bei den Möbeln muss einem das richtige Stück mit Herzblut erst einmal über den Weg laufen und natürlich meiner Preisspanne entsprechen. Ehrlich gesagt... ne ganz böse Kombi. ;) Trifft so gut, wie nie ein und wenn es passen sollte... dann heisst es Wettlauf mit der Zeit. Und mal gewinnt man und meistens verliert man.

Schicksal eben.
 
 
 

 

Schicksal ist auch die Begegnung mit Elsa. Sie ist vor ein paar Wochen bei uns eingezogen und lässt das Herz vom Küchenchef höher schlagen. Sie begleitet uns am Wochenende beim ausgiebigen Frühstück und besticht einfach durch ihr Aussehen. Sie ist einfach ein traumhaftes Stück.... Holz. Ein treuer Begleiter in unserer Küche. Und das Beste... Elsa ist aus Platane. Diese Baumart habe ich das allererste Mal in Berlin gesehen und mich auf Anhieb in diese Baumart verliebt. Eine Augenweide an der Spree. Ich war sofort hin und weg und wusste sofort... irgendwann werde ich so ein Schätzelein in meinem Garten ein zu Hause schenken. Tja, und Goliath wohnt seit April diesen Jahres bei uns. Und wisst ihr was... Elsa kommt auch aus Berlin! Knaller, oder? Und ist auch noch aus alten Stadtbäumen in Berlin entstanden, die leider gefällt werden mussten.
 
 
 
 
 

Aus einem Stück!
 
Kracher sag ich Euch. Wenn das nicht Schicksal hoch 10 ist. Ich kann es immer noch nicht fassen, denn so hat unser Zuwachs in der Küche eine ganz persönliche individuelle Geschichte, die uns verbindet.
 
 
 


 
Wer noch ein schönes mit Liebe gestaltetes Weihnachtsgeschenk sucht, sollte unbedingt mal bei der Manufaktur vollholzig vorbeischauen.  Es handelt sich um ein junges und dynamisches Team mit kreativen Ideen, dass mit ganz viel Liebe zum Detail, Leidenschaft, Herzblut und in liebevoller Handarbeit zauberhafte Dinge aus Holz fertigt. Handmade in Berlin! Es gibt ganz tolle Schneidebretter. Jedes ein Unikat für sich, denn die Schätzchen werden nicht mit der Maschine gefertigt, sondern wirklich mit der Hand gemacht. Richtige, echte Handarbeit. Man spürt förmlich die Begeisterung... die Liebe zum Holz und zur Natur... die sich in jedem einzelnen Stück wiederfindet. Die Schönheit der Natur... des Holzes, die jeden Baum einzigartig macht.. steht im Mittelpunkt und macht jedes Brett zu einem besonderen Einzelstück.
 
 

 
Ich habe ja allerhöchsten Respekt, wenn man mit den eigenen Händen so geschickt ist und so zauberhafte Dinge zaubern kann. Ich krieg ja noch nicht mal nen einfachen Nagel in die Wand. Naja... in die Wand schon... aber irgendwie. :) Mehr sag ich besser nicht, sonst kriegt der Küchenchef noch Panikattacken... denn es ist besser, wenn er nicht alles weiß! *klimperklimper*
 
 
 
 
Bei der vollholzig Manufaktur kommen ausschließlich regional verfügbare, natürliche, luftgetrocknete und naturbelassene Hölzer zum Einsatz. Viele Bäume sind ehemalige Stadtbäume, die auf diese Art und Weise in neuem, wundervollem Glanz erstrahlen.
 
 
 
 
 

Es gibt die Schneidebretter in verschiedenen Holzsorten und Formen. Sie sind zeitlos und elegant. Aus Eiche, Esche, Nussbaum, Ahorn, Ulme und Platane. Und soll ich Euch was sagen... bei den Frühstücksbrettern war ich zuerst total verwirrt und hab mich gefragt... was zum Geier die Löcher da sollen. Okay... man kann die Bretter dann ganz stilsicher in der Küche aufhängen... aber man kann auch sein leckeres sonntägliches Frühstücksei an Ort und Stelle platzieren. Genial!
 
 
 
 
Und wer weiß vielleicht liegen die Frühstückbretter ja Weihnachten unter unserem Weihnachtsbaum. *zwinker* Denn der Küchenchef liebäugelt schon. :)
 
 
Alles Liebe,
 

Kommentare:

  1. liebe miriam, danke für den tipp, von dieser holzart habe ich noch nie gehört!!! gute nacht-grüße von angie (das brett habe ich gerade noch erkannt *blinzel*)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,
    Platanen sind wunderbare Bäume und das Frühstücksbrett aus diesem Holz etwas ganz besonderes!
    Danke für die herrlichen Bilder dazu :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miriam, tolles Brett! Gefällt mir - danke für den Link!
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miriam,
    Schneidebretter aus Platane? Davon hab ich ja noch nichts gehört. Da muss ich gleich mal luschern gehen. Danke für die tolle Vorstellung von Elsa. :O)

    LG,
    Annabell

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...