Der erste Stuck

Hallo meine Lieben,
ich kann mein Glück kaum fassen. Da nörgel ich schon ne ganze Weile... also wirklich ne GANZE WEILE... bisher erfolglos rum, dass ich gerne so eine schicke Stuckrosette haben möchte. Natürlich sagt Frau von heute erst mal EINE. Meint aber natürlich... wenn das Ganze gut aussieht, dass sie das dann gerne im ganzen Haus hätte. Damit man sich dann irgendwo in der Mitte trifft und genau die 5 Stuckrosetten am Ende dabei rauskommen, die man eingeplant hat und gerne hätte. *breitgrins*


Als ich mit dem Küchenchef das letzte Mal im Baumarkt war, hat mich doch direkt so eine wunderschöne Stuckrosette angelacht. Zufall, was! *klimperklimper* Sie machte qualitativ einen großartigen Eindruck und dem Küchenchef gefiel sie auch auf Anhieb. Und zu allem Überfluss hat ne nette Baumarktdame, die uns beide jetzt schon eine kleine Weile kennt und uns immer wieder gerne berät, mit auf den Weg gegeben, dass das ganz einfach ist. Tscchhhaaakkka. Mein Glückstag! Ich konnte es kaum fassen.


Die Dame aus dem Baumarkt erinnert sich immer wieder gerne an mich, denn wir haben damals ein Rohr kaufen wollen für die Grundsteinlegung unseres Hauses. Da wollten wir die Bauzeichnungen und eine Zeitung deponieren. Für diesen Zweck hat die Dame uns ein schnödes braunes Plastikrohr empfohlen und Miri natürlich total enttäuscht. Ich wollte nen todschickes Rohr haben... mit Farbe und Glitzer. Einfach das volle Programm und nicht nen hässliches 0815 kackbraunes Rohr. Ich hatte schon die teuersten Sprühdosen ever in der Hand, um das Rohr zum schönsten je da gewesenen Rohr zu machen. Aber dann kam das Totschläger-Argument der nette Dame schlechthin. Wofür? Das Ding wird doch schließlich in Zement eingepackt und vermutlich nie wieder Luft schnuppern. Warum muss es schick und nicht praktisch sein?


Ääähhhmmmm. Ääääähhhhhhmmmm. Öööhhhhhmmmm. Jaaaaa! Okay. Das leuchtet mir ein... aber trotzdem!? Auf dem einen Foto für die Ewigkeit soll es einfach großartig aussehen. Oder, nicht?


Mein Kopf konnte kein wirklich gutes Gegenargument aus dem Nirvana zaubern. Ich wurde knallhart erwischt und auf den Boden der Tatsachen gebeamt. Und die nette Dame erinnert sich noch immer mit Freuden an meine tolle Idee. :)


Aber dieses Mal hatte ich sie voll auf meiner Seite... also hab ich den Stuck gleich eingepackt und meine Beute stolz zur Kasse geschleppt. Nicht lange schnacken. Diese für mich unglaubliche Situation musste sofort ohne Umwege ausgenutzt werden. :)


Leider haben wir erst einmal nur eine Stuckrosette tapfer nach Hause transportiert, denn wir wollten zumindest erst einmal ausprobieren, ob das wirklich nen klacks ist, Stuck an die Decke zu pappen und dann auch noch den Kronleuchter anzubamseln.


Also... ich sag mal so. Ein Klacks war das nicht, aber trotzdem ist der Küchenchef als Gewinner aus dem Match gegangen. :) Ich freu mich so, denn ich finde es sieht einfach wundervoll aus. Allerdings werde ich die nächsten Stuckrosetten dann vorher anmalen bevor sie Deckenkontakt haben wird. Ich hab Armschmerzen... mein lieber Scholli. Es ist echt bösartig, wenn man so dezent aufs Brot geschmiert bekommt, dass man keine Muckis in den Armen hat. *schmoll*


Und das schlimme an diesem ersten Experiment... also nicht für mich... sondern für den Küchenchef... ich hab Blut geleckt und will jetzt natürlich weitere Stuckrosetten und selbstverständlich auch Stuck an der Wand als Übergang zur Decke. *klimperklimper* Soll ja schliesslich nicht langweilig werden und das Jahr hat ja erst angefangen. :)

So ich leg mich jetzt wieder aufs Sofa und genieße meinen Ausblick an die Decke. Ich wünsch Euch einen schönen Tag.

Alles Liebe,
Miriam

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    Stuck ist genial, egal ob als Rosette oder Stuckleisten. In meiner letzten (Alt-)Wohnung hatte ich überall Stuckleisten und alte wunderschöne Türen. Das wollte ich hier auch haben, in Form dieser Art, die Du jetzt gewählt hast. War alles schon in meinem Kopf. Da ich aber in einer Mietswohnung wohne, deren Decken, weil nicht anders möglich in Rauhfaser tapeziert wurden, fiel das leider weg, denn ich bin nicht gewillt, bei Auszug die ganzen Decken zu sarnieren. Also, ich kann Deine Begeisterung und das Blutlecken sowas von verstehen. Sieht wirklich toll aus.
    GGGGLG
    CLaudia

    AntwortenLöschen
  2. mei gfalln dat ma des aufipappte TEIL ja scho ahhhh guat gfalln....
    aber ...leider ham de meisten RÄUME bei uns ah HOLZDECKN,,,,,
    MHHHHH okeeeee des PIPIHÄUSL nit,...
    würd soooogar eini passen;;;;MHHHH
    mol schaun... weil des gfallt ma wirklich guat bei DIR
    hob no ahn feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Miriam,
    es sieht super schön aus und passt perfekt zusammen. Mir haben Stuckleisten auch schon gute Dienste erwiesen.
    Nachdem ich die Holzdecke gestrichen hatte, haben sie schön die Schattenfuge abgedeckt. Ich weiß, Holzdecke ist eigentlich out, aber es liegt schon über zehn Jahre zurück ;-). Es gefällt mir heute noch. Vielleicht weil mir nach dem Streichen auch die Arme so schmerzten.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Die Rossette sieht toll aus und passt perfekt bei euch rein!
    Bin schon gespannt wie und wann es weitergeht ;-))

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam!
    Stuck ist wirklich toll. Wir haben im Wohnzimmer auch welchen zwischen Wand und Decke. Da kann man schon richtig tolle Sachen mit machen. Viel Spaß bei der weiteren Montage.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Miri,

    das sieht genial aus ... ich wollte ja auch immer Stuck ... Ränder in den Ecken und um die Lampen ... danke für die Erinnerung - ich hab's in den letzten 2 Jahren echt vergessen. Was Kleben anbetrifft ... ich sach nur Silikon!! Was wir mit Hilfe von Silikon (OHNE BOHREN) inzwischen schon angeklebt haben - und: es hält!! Ich hätt's ja nicht gelaubt! Und es lässt sich auch wieder abknibbeln wenn mal nicht mehr gewünscht ... genial!! Mit Hilfe von Silikon hängen sämtliche Handtuchhaken im Bad, ein großes Geweih an der Wand, ein Haken für einen großen Kranz draußen an der Kunststoff-Haustür, Lampen und und und. Silikon ist ein Wunderwerk, weil Frau alle Ideen durchkriegt - da ja nix gebohrt werden muss - im eigenen Heim muss so ein Bohrloch ja wohlüberlegt sein ;-).

    Ganz liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Miriam,
    jetzt habe ich endlich mal Zeit bei dir vorbei zu
    schauen! Wow diese Rosette ist wirklich ein Traum,
    kann dich gut verstehen das du ihn jetzt überall haben
    möchtest. Bin mal gespannt auf weitere Aktionen.
    Wünsch dir noch einen schönen Abend
    LG Sylke

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...