Endlich... der Schreibtisch

Hallo meine Lieben,
puuhhhh habe ich jetzt ne Ewigkeit gebraucht, um den Schreibtisch in den Griff zu kriegen. Aber was lange währt wird endlich gut. Und ich mach echt drei Kreuze, denn das Schmuckstück hat mich echt einiges an Nerven gekostet... denn ich habe natürlich einfach munter drauf los gestrichen. Wie immer ohne Plan. Selbstverständlich direkt mit Kreidefarbe, um dann im nachhinein festzustellen, dass der Schrank ausblutet.



Meine Freude war grandios, denn ich konnte mir natürlich nichts besseres vorstellen, als dann zu versuchen mit Sperrgrund über die Kreidefarbe zu streichen. Ich kann Euch sagen... Spaß ist anders, denn Kreidefarbe lässt sich mit Wasser noch relativ gut korrigieren und wieder entfernen und auch so super ausbessern. Das heisst, wenn man versucht nach der Kreidefarbe Sperrgrund aufzulegen freut man sich nen Keks, denn der ganze Krempel kommt ganz sicher geklumpt wieder ab und bildet merkwürdige Gebilde auf dem Streichobjekt. Fantastisch! (Ich hoffe man hört die Ironie zwischen den Zeilen ganz deutlich!) Es sah unfassbar schlimm aus. Ich war zwischenzeitlich echt fix und fertig mit den Nerven, aber ich habe tapfer durchgehalten.



Allerdings konnte ich aufgrund der vorangegangenen Kreideschicht nicht mehr genau sehen, wo ich nun tatsächlich schon den Sperrgrund platziert hatte und wo nicht. Ihr könnt Euch schon denken, welche Freude mir dann beim nächsten Blick auf den Schreibtisch aus dem Gesicht gesprungen ist... Wieder schaute an einigen oder besser... sagen wir wie es ist... an verdammt vielen prägnanten Stellen gelbliche Flecken hervor und ich war schon echt kurz davor den Schreibtisch aus dem Haus zu schmeissen, aber...


ich hatte dieses großartige Schnäppchen einfach auf den ersten Blick in mein Herz geschlossen... obwohl so ein richtiges Schnäppchen ist er mittlerweile wohl auch nicht mehr. Denn nach dem erneuten konzentrierten Sperranstrich habe ich noch mal eine leichte Schicht Acryllack aufgebracht, um dann final noch einmal die Kreidefarbe für den pudrigen wundervollen Effekt in den Einsatz zu bringen.



Ich kann Euch nicht sagen, wie viele Stunden ich mittlerweile mit dem Schreibtisch verbracht habe, aber es waren verdammt viele. Öfters war ich nah dem Abgrund und hätte am Liebsten hingeschmissen, aber nun ist er fertig und er entschädigt mich mit seinem zauberhaften Anblick für jede schweisstreibende Minute, die wir zusammen verbracht haben.


Das Abschleifen der Stellen, die ich betonen wollte hat mich den einen oder anderen Fingernagel gekostet und mir auch ein wenig die Daumen zerlegt, aber das Wachsen war dann wieder eine wahre Freude... zu wissen, dass man so gut wie fertig ist. Ein tolles Gefühl!



Ich werde jetzt nach und nach mein Arbeitszimmer einrichten. Ich habe sogar schon ganz viele weisse Boxen beim Schweden geholt, um endlich mal meinen ganzen Krempel an Bastelzeugs und was man sonst so sammeln kann zu sortieren. Ich bin ehrlich gesagt sprachlos, was man so im Laufe der Jahre ansammelt. Alter Verwalter! Bei manchen Dingen hab ich nicht die blasseste Ahnung, wofür ich das jemals gekauft habe... geschweige denn wie mir in den Sinn gekommen ist, das überhaupt haben zu wollen. Ich würde sogar behaupten, dass ich vieles davon gar nicht gekauft habe... gar nicht mein Eigen ist... aber wie soll es dann den Weg zu mir gefunden haben. EGAL. Ich war das nicht und gut. :)


Vermutlich werde ich mich in zwei Jahren das selbe fragen, wenn ich wieder anfange aufzuräumen. Ich hoffe es entsteht jetzt nicht der Eindruck, dass ich alle zwei Jahre aufräume. 
*klimperklimper* Neeeeennneeee... also das ist vermutlich nur alle 5 Jahre. Vor allem im Arbeitszimmer. *breitgrins* Sorry. Ich wollte Euch jetzt nicht erschrecken. :)

Jetzt fehlen mir zu meinem Arbeitszimmer-Glück noch ein passender Sessel oder Stuhl für den Schreibtisch, ein langes Sideboard... am besten im gleichen Stil... für die Dachschräge und ein alter Schrank, um die noch vorhandenen Altlasten vom Schweden zu ersetzen. :)



So nach und nach nimmt es hier Gestalt an. Als nächstes möchte dann der schon länger wartende Kleiderschrank aufgemöbelt werden und ich bin schon so unsagbar gespannt, wie er aussehen wird.


Und drückt mir die Daumen, dass ich erst den Sperrgrund anwende und nicht die Kreidefarbe! Ansonsten gibt es hier bald einen merkwürdig angeweissten Kleiderschrank mit Klumpen zum Nerven verheizen zu haben.

So Mädels, der Schreibtisch hat mich echt fertig gemacht, aber ich bin als strahlende Siegerin vom Platz gegangen und freue mich jetzt darauf, dass die Tage wieder länger werden und ich morgens und abends diesen wundervollen Anblick geniessen kann.

Alles Liebe,
Miriam   

Kommentare:

  1. hallo, ich habe Deinen Post mit Interesse gelesen. Ich habe das bei Blogs und Insta schon oft gelesen, dass es Probleme gibt mit Kreidefarbe. Da sind die Hersteller aber auch leichtsinnig, zu behaupten, einfach Farbe drauf und alles ist bestens. Und die Onlineshops und Läden, die solche Farben verkaufen, haben auch oft null Ahnung, sie wollen nur verkaufen.
    Ich habe schon viel mit Kreidefarbe gestrichen und ich liebe diese Farbe immer mehr, aber ich arbeite NIE NIE NIE ohne Sperrgrund. Egal ob das Möbel aus Kiefer, Eiche rustikal oder sonstwas ist, grundsätzlich erstmal Sperrgrund, ich nehme den Haftprimer von Capacryl.
    Also bitte Mut zu weiteren Streichaktionen, liebe Grüße Heide

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri!
    Die Mühe hat sich definitiv gelohnt. Der Schreibtisch ist wunderschön geworden.
    Jetzt genieß deinen schönen Arbeitsplatz.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miriam, GRATULATION!
    Endlich ist er fertig und er ist wundervoll geworden.
    Bin restlos begeistert.
    Km Nachhinein ist es immer die Mühe wert!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. ah wie gerne hätte ich so aufgeräumten schreibtisch:)
    sehr schön hast du es gemacht, sieht echt toll aus, da will man gleich "arbeiten" oder :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miriam,
    der Schreibtisch schaut super aus. Ach ich wünsche mir auch irgendwann ein eigenes Bastel/Werkelzimmer.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart.
    Fanny

    AntwortenLöschen
  6. Hi Miriam!
    Ohjeeee....das klingt wirklich sehr, sehr, sehr nervenaufreibend! Ich habe beim Lesen mit dir mitgelitten!
    Aaaaber der Schreibtisch war es doch wirklich wert! Der sieht soooo schön aus!
    So einen brauche ich auch noch!
    Ganz liebe Grüsse,
    Nadine.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam...

    der Hammer dein Tisch!
    Hättest du nur deinen Bericht einige Tage früher gepostet...hab vor drei Tagen GENAU die selbe Erfahrung mit "ausbluten" machen "dürfen"...meine tolle Kredenz hat leiderleider auch nicht so wollen wie ich! Grmpf! Aber jetzt weiss ich dank dir wie ich dies künftig vermeide...Sperrgrund! ;-)

    Liebe Grüsse von einer "stillen" Leserin deines Blogs...

    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miriam,
    herzlichen Glückwunsch zu deiner gelungenen Streichaktion,
    die dich ja viel Mühe und Nerven gekostet hat.Aber all die Anstrengung hat sich sichtlich gelohnt und ich beneide dich um diesen megatollen Schreibtisch!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Der Tisch ist richtig klasse geworden! Also hat sich die Arbeit doch auf jeden Fall gelohnt und du wirst dich jetzt immer fünf Mal mehr freuen, wenn du am Schreibtisch sitzt.
    Dir ganz viel Freude damit!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    der Schreibtisch ist wirklich sehr schön geworden!
    Darf ich fragen wo Du die Schreibtischlampe gefunden hast. Die ist wirklich schick, genau mein Geschmack :)

    Ich bin ein Lampenliebhaber...

    Grüße

    David

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...