Ein lauschiges Plätzchen

Hallo meine Lieben,
na die letzten Wochenenden lassen zumindest bei uns momentan keine Wünsche offen. Die Sonne lacht uns ins Gesicht und so langsam aber sicher füllen sich die Akkus, die in der dunklen Jahreszeit ganz schön gelitten haben. Vor allem die Zeitumstellung macht mir immer besonders schwer zu schaffen... um so schöner dem Garten dabei zuzusehen, wie sich alles langsam in ein zartes saftiges Grün verwandelt. Die Krokusse sprießen und scheinen bei uns einen Liebhaber zu haben, denn fast täglich verabschieden sich einige Krokusse ins Nichts. Es bleibt nur ein leerer abgekauter Stummel-Stengel zurück. Da scheint sich ein Häschen an meinen im letzten Jahr mit viel Herzblut und Anstrengung gepflanzten Blümchen satt zu futtern.Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich lachen oder weinen soll. :)



Die ersten Hyazinthen und Narzissen lassen sich auch bereits sehen und die Tulpen lassen vermutlich auch nicht mehr lange auf sich warten. Natürlich habe ich auch schon einige Blümchen wieder im Laden erhascht. Zu meiner großen Enttäuschung auch Dahlien. Also das war ja wohl der Kracher schlechthin. Die hat mir die Dame noch so heiß und innig empfohlen. Die Ladies sahen auch wirklich zauberhaft aus. Zumindest für EINEN Tag. Und ich wollte sie noch für Euch fotografieren... aber noch in der Nacht hat sich nen bissle Frost hier breit gemacht... und schwupps waren die zarten Pflänzchen auf und davon. Brutal erfroren. Tja, nächstes Mal werde ich dann hoffentlich schlauer sein und nicht noch mal zuschlagen.



Für den Herbst hab ich mir auch schon ne Menge Knollen und Arbeit zum Verpflanzen angelacht. Mein lieber Scholli. Muss mir der Winter auf den Nerv gegangen sein. Ich muss bei der Masse an Knollen echt rund um die Uhr Frühlingsbedarf gehabt haben. Da werde ich am Ende des Jahres wieder  schimpfend im Garten hocken und fluchen. Wird bestimmt nen Spaß. Wie letztes Jahr! Da hab ich geschimpft wie ein Rohrspatz. Das war vielleicht anstrengend so viele kleine Löcher zu buddeln. Puuuhhh. Ich armes Nucknuck!


Tja, aber daher freu ich mich jetzt um so mehr, dass die Blumenzwiebeln mich jetzt mit ihrem tollen Anblick verwöhnen. Und ich hoffe inständig, dass das Häschen nicht auch noch auf Narzissen und Tulpen steht. Ansonsten gibt's hier noch ne Selbstschussanlage. :)



Und da die Sonne uns derzeit so frech ins Gesicht scheint und wir unsere Terrasse noch nicht startklar haben, haben wir unser neues Schätzchen aufgebaut.


Wir waren ja im Herbst letzten Jahres in Amerika und auch eine Woche in Florida und haben die Keys unsicher gemacht. Dort haben wir auch diese schnuckeligen Hängematten für uns entdeckt. In einem kleinen, feinen Hotel gab es am Strand zwischen Palmen gespannt diese tollen Relax- und Entspannungszauberer. Traumhaft. Und jetzt musste so ein tolles Teil auch in den heimischen Garten ziehen. Leider können wir nicht mit Palmen und Bäumen punkten, aber dafür gibt es ja auch entsprechende Gestelle. Gott sei dank, denn ich könnte jetzt nicht noch ein paar Jahre auf meinen neuen Lieblingsplatz im Garten verzichten. Wir haben uns erst mal für ein Gestell aus Metall entschieden... aber ich befürchte früher oder später wird es so ein tolles Teil aus Holz werden. Die sehen echt todschick aus. 



Ich habe mein neues Schmuckstück für den Garten hier gefunden. Also wenn ihr auch mal relaxt in der Sonne schaukeln woll... mit Buch und nem leckere Smoothie... kann ich das nur empfehlen. Vor allem bricht hier bei uns mittlerweile nen wahrer Wettkampf aus... zumindest an den sonnigen Tagen. *grins* Je nachdem wer zuerst zu Hause und im Garten ist, kann den neuen Liegeplatz für sich beanspruchen. :)


Die Hängematte ist übrigens in Nullkommanix aufgebaut. Und das schaff sogar ich. Auch wenn ich mich liebend gerne betüdeln lasse. *zwinker* Aber in Zeiten der knappen Liegeplätze in unserem Garten ist sich selber der Nächste. :)


So ich geh dann noch mal nen bisschen die Sonne genießen. Heute mit Kissen und Decke... Geniesst den Sonntag und habt einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße,
Miriam


Kooperation: Hängemattengigant

Kommentare:

  1. Hallo Miriam,
    so eine schicke Hängematte!
    Nicht nur was für´s Auge, sondern auch zum Relaxen! Perfekt!
    Ich hab´s aufgegeben Knollen im Garten zu verbuddeln....bei der Masse
    an Wühlmäusen...ne, da hab ich keine Chance! ;-(

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miriam,
    vielen Dank für die schönen, frühlingshaften Fotos. Da hast Du Dir wirklich einen schönen neuen Platz zum Relaxen ausgesucht. So was brauche ich diesen Sommer auch unbedingt.

    Genieß Deinen schönen Garten,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Also, wenn ihr euch immer darum streiten müsst,
    dann komme ich euch mal besuchen. Dann liege
    ich da drin und ihr braucht nicht mehr zu streiten :D
    Tolles Teil, gefällt mir! :))

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Miriam,
    die Hängematte sieht wirklich sehr bequem aus und auch die Verschönerung des Gartens ist dir wirklich sehr gelungen. Ich würde sagen, die Arbeit hat sich echt gelohnt.

    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Miriam,

    Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Die Hängematte sieht wirklich sehr gemütlich aus.

    Ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen und habe die letzte Stunde damit verbracht, die vielen Beiträge zu Einrichtung und Garten zu lesen. Gefällt mir wirklich gut.

    Da ich mich beruflich u.a. mit dem Thema professionelle Wohnraumeinrichtung und Gartengestaltung mit Hilfe von Feng Shui beschäftige, bin ich immer dankbar über zusätzliche Inspirationen wie hier bei dir.. :)
    Bin schon ganz gespannt auf deine nächsten Ideen,

    mit herzlichen Grüßen
    Petra Coll Exposito

    Präsident der International Feng Shui Association Germany
    http://www.feng-shui-web.net/blog2/
    info-feng-shui@web.de

    AntwortenLöschen

❀ Schön, dass Du da warst. ❀

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...